Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

In unserer Freizeit bilden wir markante Dresdner Örtlichkeiten im Maßstab 1:87 nach.

In unserer Freizeit bilden wir markante Dresdner Örtlichkeiten im Maßstab 1:87 nach.

Modelle im Verkauf

MAN Lion's City RVD
Vom Regionalverkehr Dresden gibt es mit dem zweiachsigen MAN Lion's City ein weiteres interessantes Busmodell.
Preis: 26,50 € (zzgl. Versand)
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : 23. Weihnachtsausstellung
vom 09. - 10. Dezember 2017

Weihnachten steht vor der Tür, ganz klar, damit ist auch Modell(straßen)bahnzeit. Deshalb laden wir euch wieder am zweiten und dritten Adventswochenende zur traditionellen Weihnachtsausstellung in unsere Vereinsräume ein.

Mehr dazu...

Unterstützung gesucht

Ob aktiv mit anpacken oder unterstützend als Fördermitglied: Neue Mitglieder sind immer gern willkommen.
Mehr dazu...

Ähnliche Seiten

Die Kisten sind gepackt
Die Sachen sind gepackt, denn am kommenden Freitag geht es nach Stuttgart zu "Kleine Bahn ganz groß".

(vom 22.05.2017)

22. Weihnachtsausstellung, Teil 1
Am vergangenen zweiten Adventswochenende fand in unseren Räumen der erste Teil unserer traditionellen Weihnachtsausstellung statt.

(vom 05.12.2016)

Bahnhof Mitte aufgebaut.
In wenigen Tagen öffnen wir die Türen zu unserer Weihnachtsausstellung.

(vom 28.11.2016)

Straßenbauarbeiten
Während am Bahnhof Mitte die Straße fertig gestellt wurde, begannen an der Wallstraße die Abrissarbeiten.

(vom 07.11.2016)

Straßenbahnen eingerückt
Auch wenn unsere letzte Ausstellung schon einige Tag her ist, so standen die Fahrzeuge noch auf den Gleisen.

(vom 10.10.2016)

144 Jahre Dresdner Straßenbahn
Am vergangenen Wochenende feierte die Dresdner Straßenbahn ihren Geburtstag.

(vom 26.09.2016)

Der Schilderwald
Der Schilderwald am Albertplatz wächst und gedeiht prächtig.

(vom 19.09.2016)

Der Schilderwald
Der Schilderwald am Albertplatz wächst und gedeiht prächtig.

(vom 19.09.2016)

Es grünt so schön...
Der Gärtner leistete im Areal des Erich-Kästner-Museums ganze Arbeit.

(vom 12.09.2016)

Probefahrt MB Citaro G E6
Nun wurde einem weiteren Gelenkbus das Fahren beigebracht.

(vom 20.07.2016)

Mickten steht wieder
Wir haben das neue Segment "Betriebshof Mickten" wieder aufgestellt und wollen die Zeit bis zum September nutzen und daran weiter bauen.

(vom 04.07.2016)

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2017 finden immer donnerstags statt.
 

Berichte aus dem Verein

04. Juni 2012

9. Kleine Bahn ganz groß

Am vergangenen Freitag wurden die Autos gepackt. Die Anlagensegmente "Bahnhof Mitte", "Kleinzschachwitz" und "Kaditz, Riegelplatz" wurden abgebaut und im Transportgestell verstaut. Nachdem dann auch die Häuser, Fahrzeuge, Werkzeuge und die Kaffeemaschine verstaut waren, ging es auf die Autobahn nach in Richtung Jena.

Im Betriebshof Burgau angekommen, konnte mit dem Auspacken und Aufbau begonnen werden.

Noch nicht einmal Dresden verlassen und schon stehen wir im Stau

Noch nicht einmal Dresden verlassen und schon stehen wir im Stau

Aufbau der Anlagensegmente im Straßenbahnhof

Aufbau der Anlagensegmente im Straßenbahnhof


Sonderfahrt in Naumburg

Am Theaterplatz wurde zum ersten Mal umgesetzt.

Am Theaterplatz wurde zum ersten Mal umgesetzt.

Für den Freitag Abend haben sich die Jenaer etwas Besonderes einfallen lassen. Mit drei Gelenkbussen ging es in die Domstadt Naumburg zur dortigen Straßenbahn.

Nachdem der letzte Linienwagen eingerückt war, wurden drei verschiedene Züge für eine Rundfahrt bereit gestellt. Auf der Rundfahrt durch Naumburgs Straßen gab es verschiedene Möglichkeiten, die Fahrzeuge auf Film oder Chip festzuhalten.

Den Abschluss bildete das Abendessen im Betriebshof der Naumburger Straßenbahn, bevor es mit den Bussen wieder zurück nach Jena ging.

Die Modellstraßenbahner sind in Naumburg angekommen

Die Modellstraßenbahner sind in Naumburg angekommen

Am Betriebshof der Naumburger Straßenbahn.

Am Betriebshof der Naumburger Straßenbahn.

Anschließend ging es zum Bahnhof hinunter.

Anschließend ging es zum Bahnhof hinunter.

Am Abend war dann Endstation an der Poststraße

Am Abend war dann Endstation an der Poststraße


Die kleinen Bahnen

Straßenbahnen und Busse fahren auf unseren Anlagen

Straßenbahnen und Busse fahren auf unseren Anlagen

Pünktlich um 10:00 Uhr öffneten sich die Tore des Burgauer Betriebshofes für die Besucher. Gleichzeitig konnten auch die letzten Arbeiten an den Segmenten beendet und mit dem Fahrbetrieb begonnen werden.

In diesem Jahr fuhren erstmals nicht nur Straßenbahnen und Busse, sondern auch ein Güterzug. Auf dem Bahndamm pendelte ein kurzer Transportzug mit Dresdner Straßenbahnwagen.

Blick vom Bahnhof Mitte in die Könneritzstraße

Blick vom Bahnhof Mitte in die Könneritzstraße

Zwei Busse in der Gleisschleife am Riegelplatz.

Zwei Busse in der Gleisschleife am Riegelplatz.

Auf den Eisenbahngleisen ist ein Güterzug unterwegs

Auf den Eisenbahngleisen ist ein Güterzug unterwegs

Die Messstraßenbahn in der Könneritzstraße

Die Messstraßenbahn in der Könneritzstraße


Damit alles am Rollen bleibt.

Reparatur und Reinigung der kleinen Straßenbahnen

Reparatur und Reinigung der kleinen Straßenbahnen

Der Hallenboden war, obwohl laut Veranstalter anders geplant, staubig. Durch die Bewegungen der Besucher und der Straßenbahndurchfahrten wirbelte dieser auf und setzte sich auf den Anlagen ab. Die kleinen Fahrzeuge sammelten mit den Rädern alles auf. Dadurch waren die Reinigungsumläufe recht kurz.

111 Jahre Jenaer Nahverkehr

Gut 5.500 Gäste besuchten am Sonnabend die Veranstaltung "111 Jahre Jenaer Nahverkehr". Neben den Rundfahrten mit historischen Fahrzeugen konnten die Werkstatt und die Leitstelle besichtigt werden.

Ein historischer Straßenbahnwagen aus Gera

Ein historischer Straßenbahnwagen aus Gera

Niederflurbahnen vor den Ausstellungshallen

Niederflurbahnen vor den Ausstellungshallen

Ein GT6M einmal aus der Froschperspektive gesehen

Ein GT6M einmal aus der Froschperspektive gesehen

Auch die Werkstatt konnte an diesem Tag besichtigt werden

Auch die Werkstatt konnte an diesem Tag besichtigt werden


Die Sonderfahrt in Jena

Umgesetzt wurde an der Haltestelle Jenzigweg

Umgesetzt wurde an der Haltestelle Jenzigweg

Der Sonnabend Abend wurde einer sehr gelungenen Veranstaltung beendet.
Für die Aussteller wurden zwei Dreiwagenzüge bereit gestellt. Mit diesen Fahrzeugen wurden wir dann durch Jena gefahren. An vielen verschiedenen Stellen wurden dabei Halte für die Fotografen eingelegt.

Den Abschluss bildete ein reichhaltiges Buffet im Betriebshof Burgau.

Wir möchten dafür den Organisatoren und an der Durchführung beteiligten Personen der sehr gelungenen Veranstaltung danken.
Auf der anderen Seite fiel nicht nur uns eine Modellstraßenbahngruppe aus dem Norden der Republik durch recht arrogantes Verhalten sehr negativ auf.

Ein Fotohalt mit zwei Dreiwagenzügen.

Ein Fotohalt mit zwei Dreiwagenzügen.

Der Rekozug in der Dornburger Straße

Der Rekozug in der Dornburger Straße

Gewendet wurde durch die Abstellanlage Nord in der Clara-Zetkin-Straße

Gewendet wurde durch die Abstellanlage Nord in der Clara-Zetkin-Straße

Die beiden Straßenbahnzüge noch einmal nebeneinander.

Die beiden Straßenbahnzüge noch einmal nebeneinander.


Abbau und Rückfahrt

Die Wetteraussichten waren nicht gerade rosig.

Die Wetteraussichten waren nicht gerade rosig.

Der Sonntag zeigte sich nicht gerade von seiner besten Seite. Den gesamteb Tag über tröpfelte es mal mehr und mal weniger aus den regengrauen Wolken.

Mit dem Ende der Veranstaltung im 16:00 Uhr begann der Abbau. Recht schnell war alles in den Fahrzeugen verstaut und wir traten die Reise in Richtung Heimat an.

Um 16:00 Uhr wurde mit dem Abbau der Anlagen begonnen.

Um 16:00 Uhr wurde mit dem Abbau der Anlagen begonnen.

Kein Stau auf der Autobahn, aber viel Wasser von oben.

Kein Stau auf der Autobahn, aber viel Wasser von oben.


Upps ... Kleine Missgeschicke und mittlere Katastrophen

Komplett neben der Spur: Der Schienenschleifwagen am Bahnhof Mitte

Komplett neben der Spur: Der Schienenschleifwagen am Bahnhof Mitte

Nicht immer läuft alles wie ein Schweizer Uhrwerk. Gerade durch den aufgewirbelten Staub kam es immer wieder mal zu unfreiwillig stehen gebliebenen Straßenbahnen.

Neu hingegen war, dass unser Bus das Rad der Antriebsachse verloren hatte. Ein kleiner Klecks Kleber sorgte hier für Abhilfe.

Ein liegen gebliebenen Straßenbahnwagen wurde übersehen.

Ein liegen gebliebenen Straßenbahnwagen wurde übersehen.

... und die Stadtrundfahrt ist ungebremst aufgefahren.

... und die Stadtrundfahrt ist ungebremst aufgefahren.

Die Rästelfrage der Woche: Wie das wohl passieren konnte?

Die Rästelfrage der Woche: Wie das wohl passieren konnte?

Das Rad auf der Antriebsachse des Busses hat sich verselbstständigt.

Das Rad auf der Antriebsachse des Busses hat sich verselbstständigt.


Begriffe: Upps

Weitere Berichte:

« 28.05.2012: Letzte Vorbereitungen für "Kleine Bahn ganz groß"
 

 11.06.2012: Über den Wolken »


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2012


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 7 und 8 :  








 

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg. webdesign.mp-gruppe.eu

Bilderanzeige

Text