Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

In unserer Freizeit bilden wir markante Dresdner Örtlichkeiten im Maßstab 1:87 nach.

In unserer Freizeit bilden wir markante Dresdner Örtlichkeiten im Maßstab 1:87 nach.

Modelle im Verkauf

MAN Lion's City RVD
Vom Regionalverkehr Dresden gibt es mit dem zweiachsigen MAN Lion's City ein weiteres interessantes Busmodell.
Preis: 26,50 € (zzgl. Versand)
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : 23. Weihnachtsausstellung
vom 09. - 10. Dezember 2017

Weihnachten steht vor der Tür, ganz klar, damit ist auch Modell(straßen)bahnzeit. Deshalb laden wir euch wieder am zweiten und dritten Adventswochenende zur traditionellen Weihnachtsausstellung in unsere Vereinsräume ein.

Mehr dazu...

Unterstützung gesucht

Ob aktiv mit anpacken oder unterstützend als Fördermitglied: Neue Mitglieder sind immer gern willkommen.
Mehr dazu...

Ähnliche Seiten

Die Kisten sind gepackt
Die Sachen sind gepackt, denn am kommenden Freitag geht es nach Stuttgart zu "Kleine Bahn ganz groß".

(vom 22.05.2017)

Kleine Bahn ganz groß in Neumünster
In diesem Jahr fand die "Kleine Bahn ganz groß" in Neumünster statt.

(vom 06.06.2016)

Viele kleine Bahnen
Viele kleine Bahnen präsentierten sich am vergangenen Wochenende in Schwerin zur Ausstellung "Kleine Bahn ganz groß".

(vom 28.04.2015)

11. Kleine Bahn ganz groß
Die Ausstellung "Kleine Bahn ganz groß" fand in diesem Jahr in der Spitzenstadt Plauen statt.

(vom 19.05.2014)

10. Kleine Bahn ganz groß
Im Chemnitz fand am vergangenen Wochenende die "Kleine Bahn ganz groß" zum zehnten Mal statt.

(vom 27.05.2013)

Schweißbahnen aufgetragen
Fleißig gewerkelt wurde nicht nur am neuen Segment in Mickten, sondern auch am Gebäudekomplex der Albertstraße.

(vom 20.05.2013)

Dreimal gemessen und trotzdem...
Vor dem Gleisbau steht das Vermessen der Gleislage auf dem alten Segment " Straßenbahnhof Mickten.

(vom 13.05.2013)

9. Kleine Bahn ganz groß
Am vergangenen Wochenende fand in Jena die internationale Modellstraßenbahnausstellung "Kleine Bahn ganz groß" statt.

(vom 04.06.2012)

Alle Siebensachen zusammen gepackt.
Für unsere große Reise nach Jena zu "Kleine Bahn ganz groß" sind nun alle Sachen gut verstaut.

(vom 31.05.2012)

Letzte Vorbereitungen für "Kleine Bahn ganz groß"
Die letzte Woche vor der Ausstellung "Kleine Bahn ganz groß" in Jena bringt allerhand Arbeit mit sich.

(vom 28.05.2012)

Gleisbauarbeiten am Albertplatz
Am Albertplatz konnte nun eine neu gebaute Weiche an ihrem angestammten Platz eingepasst werden.

(vom 14.05.2012)

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2017 finden immer donnerstags statt.
 

Berichte aus dem Verein

27. Mai 2013

10. Kleine Bahn ganz groß

Zuerst musste einmal alles aus dem Transporter ausgeladen werden.

Zuerst musste einmal alles aus dem Transporter ausgeladen werden.

Am Freitagmorgen wurden alle Koffer gepackt und alle für den Straßenbahnbetrieb notwendigen Dinge im großen Transporter verstaut. Pünktlich vor dem zweiten Frühstück hatten wir dann die Hamburger Straße verlassen.

Genau nach Zeitplan erreichten wir die sächsische Metropole Chemnitz und steuerten den Busbetriebshof der CVAG an. Das Ausladen ging recht fix. Allerdings zog sich der Aufbau ein wenig in die Länge, da für das Ausgleichen der Bodenwölbung kleine Holzklötzchen gebaut werden mussten.

Doch auch dies wurde gemeistert, sodass der Mitteldeutsche Rundfunk für einen Beitrag im Sachsenspiegel fahrende Straßenbahnen aufnehmen konnte.

Punkt halb vier ging es dann zum Startpunkt der Sonderfahrt.

Durch das Gefälle in der Halle mnusste ganz schön hoch gestapelt werden.

Durch das Gefälle in der Halle mnusste ganz schön hoch gestapelt werden.

Zuletzt wurden schon am Freitag die Fahrzeuge verteilt.

Zuletzt wurden schon am Freitag die Fahrzeuge verteilt.


Von Stollberg nach Kappel

Als Zubringer zur Starthaltestelle der Sonderfahrt nach Stollberg fuhr ein Inkarus 280. Geräusche und Gerüche, die bei uns viele Erinnerungen weckten.

Erst Straßenbahn, dann Eisenbahn
Mit der Citybahn, die in Chemnitz als Straßenbahn unterwegs ist, fuhren wir dann bis nach Stollberg. Die Besonderheit ist, dass diese Straßenbahn dann als Eisenbahn verkehrt.
Von Stollberg ging es nach einer Fotopause zurück bin zum Hauptbahnhof und anschließend in das Straßenbahnmuseum nach Kappel.

Eine kleine Besonderheit am Rande: Nicht nur die Zeilbeschilderung wies auf die Veranstaltung hin, sondern in den Haltestellenzeigen wurde die Fahrt mit "Kleine Bahn ganz groß" angezeigt.

Im Straßenbahnmuseum erwartet die inzwischen hungrigen Gäste das Abendessen.
Neben kleinen Führungen konnte auch mit der wohl kürzesten Museumsstraßenbahn gefahren werden. Auf knapp 100 Metern fuhr der Triebwagen 169 hin und her. Die Ursache hierfür ist, dass Chemnitz ursprünglich ein meterspuriges Straßenbahnetz besaß. Mit der beginnenden Umstellung auf den Betrieb mit Tatra Straßenbahnen, wurde das gesamte Netz auf Normalspur umgebaut.

Am Abend fuhr der Ikarusbus die Gäste zu ihren Hotels.

Mit dem Ikarus Bus ging es zur Haltestelle der Citybahn

Mit dem Ikarus Bus ging es zur Haltestelle der Citybahn

Endstation: Die Straßenbahn als Eisenbahn in Stollberg.

Endstation: Die Straßenbahn als Eisenbahn in Stollberg.

Der Freitagabend klang im Straßenbahnmuseum in Kappel aus.

Der Freitagabend klang im Straßenbahnmuseum in Kappel aus.

Ein schon etwas betagter Tatra T3 in der Werkstatt des Museums.

Ein schon etwas betagter Tatra T3 in der Werkstatt des Museums.

Ist zwar keine Straßenbahn, wird aber für Fahrleitungsarbeiten benötigt.

Ist zwar keine Straßenbahn, wird aber für Fahrleitungsarbeiten benötigt.

Dieser Museumswagen hat fast 100 Meter Gleis zum Fahren.

Dieser Museumswagen hat fast 100 Meter Gleis zum Fahren.


Fahrbetrieb rund um den Bahnhof Mitte

Zweimal den Schokotrunk bitte! An der Haltestelle am Bahnhof Mitte

Zweimal den Schokotrunk bitte! An der Haltestelle am Bahnhof Mitte

In diesem Jahr konnten wir den Bahnhof Mitte mit kompletter Bebauung vorzeigen.
Neben dem bunten Straßenbahnbetrieb, waren auch diesmal wieder verschiedene Busse im Einsatz.
Auf dem Bahndamm pendelte ein Güterzug, dessen Wagen - wie könnte es anders ein - mit Straßenbahnwagen beladen waren.

Zwei Straßenbahnen in Kaditz warteten auf ihre Abfahrt

Zwei Straßenbahnen in Kaditz warteten auf ihre Abfahrt

Hier stand der Tatrawagen einmal nicht im Vordergrund.

Hier stand der Tatrawagen einmal nicht im Vordergrund.

Neben den Straßenbahnen waren auch die Busse unterwegs.

Neben den Straßenbahnen waren auch die Busse unterwegs.

Ein Tatra-Wendezug durchfuhr die Könneritzstraße.

Ein Tatra-Wendezug durchfuhr die Könneritzstraße.


Bei anderen vorbei geschaut

Wohl entgleist. Die Schwäne freuen sich über den Wagen im Wasser.

Wohl entgleist. Die Schwäne freuen sich über den Wagen im Wasser.

Was wäre eine Ausstellung, wenn man nicht bei den anderen Modellstraßenbahner einmal über die Schulter schauen würde. Bei über 50 Ausstellern wäre das wohl sehr schade.

Leider war meist nur am Anfang oder am Ende der Ausstellung die Möglichkeit, da über 4.500 Besucher an beiden Tagen zur inzwischen 10. Modellstraßenbahnausstellung kamen. Eingebunden in die Museumsnacht am Sonnabend, war bis Sonntag früh um 01:00 Uhr recht reger Betrieb.

Auf dem Marktplatz wartete dieser Straßenbahnwagen auf Fahrgäste

Auf dem Marktplatz wartete dieser Straßenbahnwagen auf Fahrgäste

Ein kleiner Betriebshof in einer tschechischen Stadt.

Ein kleiner Betriebshof in einer tschechischen Stadt.

Bei diesem Fahrzeug wurde ein Abriss des Stromabnehmers nachgebildet.

Bei diesem Fahrzeug wurde ein Abriss des Stromabnehmers nachgebildet.

Ein PCC (President Conference Committee) mit kompletter Beleuchtung.

Ein PCC (President Conference Committee) mit kompletter Beleuchtung.

"Mächtig gewaltig, Egon." Die Olsenbande war unterwegs

"Mächtig gewaltig, Egon." Die Olsenbande war unterwegs

Recht imposante Fahrzeuge waren auf der Rittnerbahn unterwegs.

Recht imposante Fahrzeuge waren auf der Rittnerbahn unterwegs.

Recht imposante Fahrzeuge waren auf der Rittnerbahn unterwegs.

Recht imposante Fahrzeuge waren auf der Rittnerbahn unterwegs.

Auf großer Spur mitten durch die Stadt hindurch.

Auf großer Spur mitten durch die Stadt hindurch.


Es geht nichts über Fußball

Zur Museumnacht gab es eine Liveübertragung des Fußballspiels der Champions League

Zur Museumnacht gab es eine Liveübertragung des Fußballspiels der Champions League

Für die einen die wichtigste Sache der Welt, für andere ein fragwürdiger Zeitvertreib. Trotzdem lief hinter der Modellstraßenbahnanlage die Liveübertragung der Champions League für die fußballbegeisterten Modellstraßenbahner.

Achtung Hochwasser!

Auf Grund einer Unwetterwarnung musste am Samstag Abend alles etwas höher aufbewahrt werden.

Auf Grund einer Unwetterwarnung musste am Samstag Abend alles etwas höher aufbewahrt werden.

Der Wetterdienst sagte für den Sonntag ergiebige Regenfälle voraus, sodass empfohlen wurde, über Nacht alles wichtige und stromführende vorsichtshalber höher zu lagern.

Es regnete zwar, aber die Halle blieb innen trocken.

Zu Gast: Der M-Zug

In der Könneritzstraße muss der M-Zug auch einmal warten.

In der Könneritzstraße muss der M-Zug auch einmal warten.

Ein besonderes Fahrzeug war Sonnabend Nacht unterwegs. Der sogenannte M-Zug fuhr durch Dresden.

Im Original wurden für diesen Zug drei große Stahlbeiwagen in den 1930er Jahren umgebaut. Hinsichtlich der geplanten Schnellstraßenbahn nach Meißen sollte unter anderem die Mehrzugsteuerung getestet werden.

Das Originalfahrzeug kam nie in den Linienverkehr. Die beiden Triebwagen wurden nach der Erprobungsphase in Beiwagen umgebaut.

Der M-Zug in der Gleisschleife Kleinzschachwitz.

Der M-Zug in der Gleisschleife Kleinzschachwitz.

Am anderen Ende der Stadt: Die Gleisschleife Riegelplatz.

Am anderen Ende der Stadt: Die Gleisschleife Riegelplatz.


Upps ... Kleine Missgeschicke und mittlere Katastrophen

Eine kleine Ablenkung und schon war es passiert. Eine Bahn (oder auch ein Bus) touchierte ein anderes Fahrzeug. Mit dem schnell einsatzbereiten Fünf-Finger-Kran wurden diese Missgeschicke recht schnell behoben.

Die Straßenbahn war dann wohl doch nicht so schnell über die Kreuzung.

Die Straßenbahn war dann wohl doch nicht so schnell über die Kreuzung.

Auch hier war der Bus wohl ein Stückchen zu schnell.

Auch hier war der Bus wohl ein Stückchen zu schnell.

Wahrscheinlich stand unter der Brücke doch noch eine Straßenbahn.

Wahrscheinlich stand unter der Brücke doch noch eine Straßenbahn.

Zu schnell um die Kurve: Der M-Zug steht quer.

Zu schnell um die Kurve: Der M-Zug steht quer.


Begriffe: Upps

Weitere Berichte:

« 20.05.2013: Schweißbahnen aufgetragen
 

 03.06.2013: Die Luft war raus »


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2013


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 10 und 10 :  








 

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg. webdesign.mp-gruppe.eu

Bilderanzeige

Text