Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Modelle im Verkauf

Dresdner Bank Bus
Neu eingetroffen: der Dresdner-Bank-Bus. beschildert ist das Fahrzeug 451 010 als Linie 83 nach Graupa
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : 25. Weihnachtsausstellung
vom 28. - 29. November 2020

Weihnachten steht vor der Tür, ganz klar, damit ist auch Modell(straßen)bahnzeit. Deshalb laden wir euch am ersten und dritten Adventswochenende zur traditionellen Weihnachtsausstellung in unsere Vereinsräume ein.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2020 finden immer donnerstags statt.
 

Aufräumen

18. Juni 2012

Die Großreinigung

Nicht so faul rumstehen! Es gibt noch genug zu tun!

Nicht so faul rumstehen! Es gibt noch genug zu tun!

Am nächsten Wochenende öffnen wir die Türen unserer Räume für Besucher. Bis dahin müssen die letzten Überreste der (Um-) Bauarbeiten überall verschwunden sein. Das bedeutete allerhand Arbeit für die Staubsauger und den Wischmob.

Aber auch die Anlagensegmente mussten abgesaugt werden. Vor allem auf den Segmenten und Gebäuden, die wir mit nach Jena nahmen, fandt sich der Staub aus der dortigen Wagenhalle.


Die Räume werden vor der Ausstellung gründlich gereinigt.

Die Räume werden vor der Ausstellung gründlich gereinigt.

Glatte Flächen vertragen gern auch ein bisschen Wasser.

Glatte Flächen vertragen gern auch ein bisschen Wasser.


03. September 2012

Räumen ist angesagt

Noch fünfmal zeitig aufstehen und dann findet die nächste Ausstellung in unseren Räumen statt. Das heißt natürlich, dass die letzten Baustellen beendet und mit dem Aufräumen begonnen werden muss.

Die heimlichen Materiallager am Albertplatz, am Bahnhof Mitte und am Riegelplatz wurden geräumt und die Arbeitsflächen in den Ausstellungsräumen entfernt.

Damit auch alles blitzeblank glänzt, wurden fleißig Besen, Staubsauger und der Wischmob geschwungen.


So langsam müssen die Arbeitsplätze geräumt werden.

So langsam müssen die Arbeitsplätze geräumt werden.

Auch die Materialecken auf den Segmenten müssen beseitigt werden.

Auch die Materialecken auf den Segmenten müssen beseitigt werden.


22. Oktober 2012

Alles verschraubt.

Die ideale Größe, um <u>bequem</u> die Segmente zu verschrauben

Die ideale Größe, um bequem die Segmente zu verschrauben

Nachdem alle Leuchten angebracht wurden, konnten die letzten Segmente an ihren ursprünglichen Standplätzen ausgebaut werden.


19. November 2012

Neu geordnet

Beim Räumen tauchen zuweilen lang vermisste Dinge wieder auf.

Beim Räumen tauchen zuweilen lang vermisste Dinge wieder auf.

Es ist manchmal recht erstaunlich, was sich alles wiederfindet, wenn die Arbeitsutensilien neu sortiert werden.


28. Januar 2013

Platz für die Fräse

Geräumt: Die Fräse hat nun einen ordentlichen Platz bekommen.

Geräumt: Die Fräse hat nun einen ordentlichen Platz bekommen.

Ordnung muss sein! So hat jedenfalls die Fräse einen neuen Standplatz bekommen, an welchem viel besser gearbeitet werden kann.


Begriffe: Umbau Vereinsräume

25. Februar 2013

Arbeiten im Untergrund

An der Albertbrücke mussten alle Kabel gekappt und neu verlegt werden.

An der Albertbrücke mussten alle Kabel gekappt und neu verlegt werden.

Fast schon eine gefühlte Ewigkeit baumelten die Kabel an der Albertbrücke wie eine überdimensionale Schaukel herunter. Immer hing der Salat im Weg und man verfitzte sich mit dem Schuhen beim Durchtauchen der Elbe.

Es wurde also Zeit, für Ordnung zu sorgen. Dazu mussten in den Querstreben nur ein paar hinreichend große Löcher gebohrt werden. Mit dem passenden Werkzeug stellte dies auch kein Problem dar.
Als nächstes wurde dann der Kabelsalat gekappt und durch die Löcher geführt. Am Ende dieser Tunnellösung musste alles wieder fein säuberlich verbunden werden.

Ein weitaus größeres Problem offenbarte sich am Albertplatz. Die Idee, die Querstreben erst nach dem Einbau aller Weichenantriebe und Busstoppstellen einzubauen, erwies sich als Fehlentscheidung.
Im Laufe der letzten beiden Jahre hatte sich die Grundplatte arg durchgebogen. Es wurde nicht lange diskutiert und die Verstrebung eingebaut.
Nun zeigte sich jedoch das Ausmaß: Die Holzleisten des Rahmens hatten sich ebenfalls verzogen. Nun versuchen wir mittels Spannzangen und Holzbewässerung einen Rahmenneubau zu verhindern. Wir werden die nächste Woche abwarten und schauen, ob die Behandlung Fortschritte zeigt.


Löcher für die Kabelführung. Ordnung muss nämlich sein.

Löcher für die Kabelführung. Ordnung muss nämlich sein.

Am Albertplatz wurde querfeldein gebohrt und geschraubt.

Am Albertplatz wurde querfeldein gebohrt und geschraubt.

Die Segmente am Albertplatz werden miteinander verspannt.

Die Segmente am Albertplatz werden miteinander verspannt.

Leider hatte sich das Segment Albertplatz mit den Jahren verzogen.

Leider hatte sich das Segment Albertplatz mit den Jahren verzogen.


18. März 2013

Die letzten Vorbereitungen

Unter Tage: Der Kabelsalat wird gelichtet und sortiert.

Unter Tage: Der Kabelsalat wird gelichtet und sortiert.

Am nächsten Wochenende sollen die Bahnen und Busse wieder rollen, doch sind bis dahin noch einige Arbeiten zu erledigen.

Am Albertplatz musste zum Beispiel der Kabelsalat unter den Anlage ein wenig neu sortiert werden.
Nun hängen die Strippen nicht mehr bis auf den Boden herunter.

Nach einem recht lang andauernden Aufenthalt in der Werkstatt, nahm in der vergangenen Woche auch die Albertbrücke wieder ihren angestammten Platz ein.

Um einen reibungslosen fahrbetrieb zu gewährleisten, müssen natürlich auch die Gleise gereinigt werden. Dies geschieht bei uns mittels Ohrendrehern und einem ordentlichen Fettlöser (Aceton).


Mit nur zwei Mann wurde die Albertbrücke wieder eingebaut.

Mit nur zwei Mann wurde die Albertbrücke wieder eingebaut.

Diese Utensilien auf mindestens einen fleißigen Gleisreiniger hin.

Diese Utensilien auf mindestens einen fleißigen Gleisreiniger hin.


01. April 2013

Alles eingerückt!

Auf die Plätze, fertig und los! Hintereinander weg wurde abgefahren.

Auf die Plätze, fertig und los! Hintereinander weg wurde abgefahren.

Nachdem nun die Osterausstellung vorbei war, musste wieder aufgeräumt werden. Das bedeutete vor allem eins: Alle Fahrzeuge rücken ein.

Zuerst wurden alle Straßenbahnen aus dem Bereich Mickten und Albertplatz in Richtung Klotzsche geschickt. Dort mussten die Fahrzeuge untergebracht werden, bis in der Werkstatt der Fünf-Finger-Kran die Einrücker aufräumen konnte.

Und damit niemand auf krumme Gedanken kommen konnte, wurde das Ausfahrtsgleis der Werkstatt als "Leider defekt" gekennzeichnet.


Die Straßenbahnen mussten warten, bis sie in die Werkstatt einrücken konnten

Die Straßenbahnen mussten warten, bis sie in die Werkstatt einrücken konnten

Das Ausfahrtsgleis aus der Werkstatt war an diesem Tage gesperrt.

Das Ausfahrtsgleis aus der Werkstatt war an diesem Tage gesperrt.


29. April 2013

Einsortiert

Beim Hausbau werden allerhand Materialien benötigt: Pappen unterschiedlicher Stärken, verschiedene Papiere, Folien und Fenster.
Bisher türmten sich alle diese Sachen im Regal auf. Schwierig mitunter etwas zu finden, oder das Gesuchte liegt (mal wieder) ganz unten.

Also wurden kurzerhand Holzplatten und Profile aus dem nächst gelegenen Baumarkt herangeschafft, zurecht gesägt und verklebt.
Nun sind die Hausbaumaterialien übersichtlich sortiert und Benötigtes wird schnell gefunden.


Kleine Regale für das Hausbaulager entstehen

Kleine Regale für das Hausbaulager entstehen

Unterschiedliche Pappen und Papiere sind nur ordentlich aufgeräumt.

Unterschiedliche Pappen und Papiere sind nur ordentlich aufgeräumt.


26. August 2013

Aufgeräumt

Auch das gehört zum Vereinsleben dazu: Staubsauger und Wischmob schwingen. Aber dafür glänzt danach alles wieder und man könnte meinen, vom Fußboden essen zu können.


Der Staubsauger folgte dem Arbeitendem brav überall hin.

Der Staubsauger folgte dem Arbeitendem brav überall hin.

Auch der Wischmob hatte kaum eine Verschnaufpause.

Auch der Wischmob hatte kaum eine Verschnaufpause.


14. Oktober 2013

Ganz schöner Lochsalat

Die Ausstellung ist vorbei. Zeit für das Aufräumen

Die Ausstellung ist vorbei. Zeit für das Aufräumen

Die Ausstellung ist vorbei. Zeit, um alle Straßenbahnen und Busse wieder in die vorgesehenen Behältnisse umzulagern.



26. Mai 2014

Geräumt, gerahmt und geblitzt

Der lange Gang ist fast wieder frei geräumt.

Der lange Gang ist fast wieder frei geräumt.

Nach unserer letzten Ausstellung hatten wir die Kisten und Anlagensegmente nur abgelegt. Demzufolge sah es in unseren Räumen ein wenig unordentlich aus.
Kein Problem, es wurde eben angepackt und aufgeräumt.

Auf Ausstellungen außerhalb unserer Räumlichkeiten war die Sucherei der Schrauben für die Befestigung der Segmente und deren Füße nervend. Es gab zwar verschiedene Eimer für die Eisenwaren, doch wäre der Begriff "Sortierung" irreführend.
Also wurden die Schrauben, Unterlegscheiben, Muttern und Flügelmuttern sortiert. Und damit diese Ordung beibehalten wird, erfolgte die Beschriftung der Schraubeneimer,


Die vielen Schrauben wurden gleich neu sortiert.

Die vielen Schrauben wurden gleich neu sortiert.

So langsam kehrt wieder Ordnung in den Räumen ein.

So langsam kehrt wieder Ordnung in den Räumen ein.


23. Juni 2014

Vorbereitung für die Ausstellung

Die Anlagensegment müssen nun nur noch in richtiger Reihenfolge aufgebaut werden.

Die Anlagensegment müssen nun nur noch in richtiger Reihenfolge aufgebaut werden.

Die nächste Ausstellung steht (fast) vor der Tür: am 05 und 06. Juli ist es nämlich wieder soweit. Da laden wir zum Fahrbetrieb in unsere Räume auf der Hamburger Straße ein.
Und sollte es sommerlich heiß werden: Unsere Räume sind klimatisiert.


30. Juni 2014

Vorbereitung für die Ausstellung

Die Anlagensegmente aufgestellt, ausgerichtet und verschraubt.

Die Anlagensegmente aufgestellt, ausgerichtet und verschraubt.

Waren die Anlagensegmente erst einmal nur hingestellt, so wurden diese in der vergangenen Woche ausgerichtet und miteinander verschraubt.



Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 16.08.2010: Neue Wege und lange Leitungen
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2010


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 15 und 14 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text