Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Neues Busmodell

MAN Lion's City 12
Neu eingetroffen: Das Fahrzeug 455 012 als Linie 81 nach Wilschdorf
Mehr dazu...

Modelle im Verkauf

Dresdner Bank Bus
Der Dresdner-Bank-Bus - beschildert ist das Fahrzeug 451 010 als Linie 83 nach Graupa
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : 25. Weihnachtsausstellung
vom 12. - 13. Dezember 2020

Weihnachten steht vor der Tür, ganz klar, damit ist auch Modell(straßen)bahnzeit. Deshalb laden wir euch am ersten und dritten Adventswochenende zur traditionellen Weihnachtsausstellung in unsere Vereinsräume ein.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2020 finden immer donnerstags statt.
 

MAN NG 313

03. September 2012

Ungewollt tiefer als Niederflur

Der Bus hängt an der B-Achse ganz schön durch

Der Bus hängt an der B-Achse ganz schön durch

Recht treu und zuverlässig drehte der MAN NG 313 Gelenkbus bisher seine Runden. Bei genauem Hinsehen zeigt sich aber, dass nun dringend einige Schäden behoben werden müssten. So hatte sich die B-Achse ziemlich weit in das Gehäuse eingedreht. Auch die Rückbeleuchtung war durch mehrere Kabelbrüche ausgefallen.

Wie bereits bei den anderen Fahrzeugen, erhalten die Achsen nun ein Gleitlager, die ein "Einlaufen" verhindern.


Der Kabelsalat macht die Demontage auch nicht viel einfacher.

Der Kabelsalat macht die Demontage auch nicht viel einfacher.

Auf der Achse hat sich allerhand Dreck fest gesetzt.

Auf der Achse hat sich allerhand Dreck fest gesetzt.

Da liegt er nun der Arme - ausgeweidet

Da liegt er nun der Arme - ausgeweidet

Die Gleitlager werden aufgezogen und eingebaut.

Die Gleitlager werden aufgezogen und eingebaut.


Begriffe: Car System | Umbau Busmodell

19. August 2013

Vom Spielzeug zum Modell

Das Ausgangsmodell in recht spartanischer Grundausstattung.

Das Ausgangsmodell in recht spartanischer Grundausstattung.

Bereits zur letzten Ausstellung zeigt der Bus vom Typ MAN NG 313 Ausfallerscheinungen: Immer wieder blieb das Fahrzeug stehen. Also wurde kurzerhand der Motor ausgetauscht, was zu einem erheblich besseren Fahrverhalten führte.

Und da der Bus schon einmal in der Werkstatt lag, reifte die Idee, aus dem doch recht spielzeughaft wirkendem Fahrzeug ein richtiges Modell zu bauen.
Die Liste war lang:

Also wurde als erstes das Dach abgeklebt und entsprechend hellgrau lackiert. Mit Fingerspitzengefühl folgte dann die Lackierung der gelben Absetzkante über den Zielfilm an der Front des Busses.
Am Computer entstanden die beiden Nummernschilder, sowie das Hinweisschild "Bus schwenkt aus".

Wie die Großen, braucht auch das Getriebe des Modell einen Klecks Öl. Allerdings verteilte sich das meist auch im Bus an den Fenstern. Mit dem eingebauten Spritzschutz dürfte nun Abhilfe geschaffen worden sein.

Zuletzt erhielt der Bus dann die acht Klappfenster und die geteilte Frontscheibe mittels einen Stiftes mit schmaler Miene.

Nun muss nur noch der schwarze Faltenbalg gegen einen in grauer Ausführung getauscht werden. Ändern ließen sich am Modell die Anzeigen nicht mehr. Anstelle der orangefarbenen Schrift bleibt diese hellgrün.


Der fahrbare Bus wurde für die Dachlackierung abgeklebt.

Der fahrbare Bus wurde für die Dachlackierung abgeklebt.

Mit der originalgetreuen Dachlackierung wirkt es doch schon viel besser.

Mit der originalgetreuen Dachlackierung wirkt es doch schon viel besser.

Die weißen Radkästen wurden auch gleich mit eingeschwärzt.

Die weißen Radkästen wurden auch gleich mit eingeschwärzt.

Das Getriebe im Nachläufer wurde mit einem Spritzschutz versehen.

Das Getriebe im Nachläufer wurde mit einem Spritzschutz versehen.

Das nun fast fertige Busmodell von der Türseite.

Das nun fast fertige Busmodell von der Türseite.

Der Bus auf Probefahrt durch die Weißeritzstraße.

Der Bus auf Probefahrt durch die Weißeritzstraße.


Begriffe: Car System | Umbau Busmodell

16. März 2015

Wieder in Betrieb genommen

Das nun leere Batteriefach im Gelenkbus.

Das nun leere Batteriefach im Gelenkbus.

Vor über einem Jahr wurde der MAN NG 313 außer Betrieb genommen. Die Halterung der Batterien hatte sich so weit verzogen, dass die Freiheit der Lenkachse eingeschränkt war. Dadurch verlor der Bus immer wieder die Spur und landete neben der Straße oder im Feld.
Mit dem geplanten Umstieg auf Akkumulatoren erhielt der Gelenkbus eine neue Spannungsquelle. Im alten Batteriefach war nun Platz für zwei 2/3 Micro Akkus und der Ladebuchse.

Der nächste Ausstellungsbetrieb wird zeigen, wie sich die kleineren Batterien auf die Fahrtdauer auswirken.


Eingebaute Akkus und die entsprechende Ladebuchse.

Eingebaute Akkus und die entsprechende Ladebuchse.

Der Bus auf Probefahrt in der Weißeritzstraße.

Der Bus auf Probefahrt in der Weißeritzstraße.


Begriffe: Car System | Umbau Busmodell

27. Juni 2016

Der Bus muss fahren

Der derzeit abgestellte MAN-Gelenkbus vom Typ NG 313.

Der derzeit abgestellte MAN-Gelenkbus vom Typ NG 313.

Das Busmodell scheint in die Jahre gekommen zu sein. Seit mehr als einem Jahr ist das Fahrzeug abgestellt. Nach dem Wechsel der Akkus im März 2015, gab es immer wieder Probleme mit dem Antrieb. Der Bus blieb einfach stehen oder fuhr gar nicht mehr an.
Nun ist das Modell aus der Versenkung wieder auf dem Arbeitstisch gelandet.

Die ersten Probefahrten nach dem Laden der Batterien waren ernüchternd. Nun steht die Entscheidung an, den Motor zu wechseln und das Getriebe zu erneuern oder den gesamten Unterbau neu zu bauen.



Begriffe: Car System

Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 04.07.2016: Mickten steht wieder
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2016


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 15 und 14 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text