Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

Immer gut in Fahrt: Schienenschleifwagen in Mickten.

Berichte, die zu einem bestimmten Begriff hinterlegt sind.

Modelle im Verkauf

Ein neues Busmodell
Eingetroffen sind die Modelle des Busses der OVPS.
Beschildert ist das Fahrzeug als Linie H/S zum ZOB Pirna.
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : Frühjahrsausstellung 2019
vom 30. - 31. März 2019

Der Frühling beginnt (zumindest behauptet dies der Kalender) und Ostern steht in den nächsten Wochen an.

Mehr dazu...

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2019 finden immer donnerstags statt.
 

Bau Albertplatz

29. Juli 2010

Gleisbauarbeiten

Hauptsächlich von Gleisbauarbeiten geprägt waren die letzten Tage.
Die neue Verbindung zwischen Bahnhof Mitte und der Leipziger Straße in Mickten führt nun über eine leicht Kurve.

In den alten Ausstellungsräumen mussten die Straßenbahnen einen recht anfälligen Schlenkrich überfahren. Erst nach dem Verkürzen der hinteren Segementkante, konnte der Übergang erneuert werden.

Ebenfalls erhielt das Mitte Juli neu gebaute Modul Albertbrücke seinen Gleisanschluss an das Streckennetz.
Einen ausführlichen Bericht zum Bau der Albertbrücke gibt es unter dem unten angegebenen Verweis.

Eine große Herausforderung stellt die Planung für die künftigen Segmente des Albertplatzes dar.
Nicht nur die Gleiskreuzung erfordert allerhand Platz. Auch der Haltestellenbereich und der große Kreisverkehr um den Platz herum benötigen viel Raum.

Auch für die Gleisbauer wird die Kreuzung auf dem Albertplatz eine Herausforderung darstellen. Diese wird die bisherige Gleiskonstruktion am Bahnhof Mitte in den Schatten stellen, da am Albertplatz das Abbiegen in alle Richtungen möglich sein wird.

Einen ersten Überblick über das Bauvorhaben bot das provisorische Auslegen mit Flexgleisen. So konnten auch die späteren Sichtachsen für die Besucher ausgetestet werden.
Immerhin sollen hier auch später die Gebäude errichtet werden.

Anschließend wurde mit dem Übertragen der Gleisvorlage vom Computer auf den Holzuntergrund begonnen. Dabei zeigte sich, dass die Ausmaße der Kreuzung doch noch größer sind.

Die ursprünglich gedachte Anlagenbegrenzung Albertplatz/Btf. Mickten musste noch einmal überarbeitet werden.
Anstelle eines geraden Abschlusses wird die Anlagenkante nun in der Flucht des Segmentes Btf. Mickten fortgeführt.

Die Ausmaße des Haltestellenbereiches wurden erst einmal mit Zollstöcken (manche nennen es auch Gliedermaßstab) simuliert und darauf dann die Größe für dieses Segment ermittelt. Anschließend konnte der Platzbedarf und die Gesamtwirkung auf den Raum mittels Holzlatten ausprobiert werden.


Die neue Verbindung von Mickten zum Bahnhof Mitte. Der Schlenkrich ist weg!

Die neue Verbindung von Mickten zum Bahnhof Mitte. Der Schlenkrich ist weg!

Der Gleisübergang von der Albertbrücke zum Segement Mickten entsteht.

Der Gleisübergang von der Albertbrücke zum Segement Mickten entsteht.

Die Segemente Bf. Neustadt, Albertplatz und Bautzner Str./ Rotenburger Str.

Die Segemente Bf. Neustadt, Albertplatz und Bautzner Str./ Rotenburger Str.

Die Gleise liegen am Albertplatz schon einmal Probe.

Die Gleise liegen am Albertplatz schon einmal Probe.

Die Holzleiste simuliert erst einmal die künftige Anlagenkante

Die Holzleiste simuliert erst einmal die künftige Anlagenkante

Der Platzbedarf für den Albertplatz wird ermittelt.

Der Platzbedarf für den Albertplatz wird ermittelt.


25. Oktober 2010

Baustelle Albertplatz

Inzwischen gibt es die ersten Baufortschritte am Albertplatz. Die Planungen für die Gleisführung ist im vollen Gange.
Inzwischen kann nun auch die Baulücke zwischen Mickten und dem zukünftigen Albertplatz/Antonstraße geschlossen werden. Das Segment ist dreigeteilt ausgeführt, sodass später auch die Möglichkeit besteht, den Albertplatz mit auf auswärtige Ausstellungen mitzunehmen.

Liegen vorerst die Segmente mangels Füßen auf dem Boden, so ist für diese Woche das Aufständern angedacht. Dazu wird ein Fuß als Vorlage ausgewählt und die Löcher für die Befestigung mittels Schrauben vorgebohrt. Alle anderen Füße erhalten dann eine "Kopie" der Bohrungen.

Die Segmente "Albertbrücke" und "Gleisschleife Bahnhof Neustadt" erhielten in der letzten Woche die Aussparungen für die Reedkontakte zum Schalten von Verzweigungen und Stoppstellen.

Auch an unseren Internetseiten wurden einige Veränderungen vorgenommen. So ist die Seite "Verkaufsmodelle" hinzugekommen.


Die letzten Grundplatten für den Albertplatz sind fertig.

Die letzten Grundplatten für den Albertplatz sind fertig.

Die Füße für den Albertplatz erhalten die Bohrungen für die Schrauben.

Die Füße für den Albertplatz erhalten die Bohrungen für die Schrauben.

Die Aussparungen für die Reedkontakte im Fahrtweg der Straßenfahrzeuge.

Die Aussparungen für die Reedkontakte im Fahrtweg der Straßenfahrzeuge.


01. November 2010

Der Albertplatz wird angepasst

Nachdem nun die drei Segmente für den Albertplatz im Rohbau fertig gestellt sind, mussten nur noch schleunigst die Füße herangeschafft werden, denn ein U-Bahn Bau war nicht geplant.

In der Zwischenzeit wurde das alte Segment der Hauptstraße für den späteren Transport vorbereitet. Immerhin ist angedacht, die Segmente Gleisschleife Bahnhof Neustadt, Albertplatz und Albertbrücke für den auswärtigen Ausstellungsbetrieb zu errichten.

Zum Ende der Woche waren schließlich auf die Füße für das neue Segment in den Vereinsräumen angelangt.
Einige Bohrungen später verließ der Albertplatz sein U-Bahn Niveau und erreichte seine nun endgültige Bauhöhe.


Das alte Modul der Hauptstraße wird für den Albertplatz angepasst.

Das alte Modul der Hauptstraße wird für den Albertplatz angepasst.

Nun auf einer Ebene: Der Albertplatz erhält seine Füße.

Nun auf einer Ebene: Der Albertplatz erhält seine Füße.


10. Januar 2011

Gleisbau am Albertplatz

In der letzten Woche sind die Bauarbeiten am Albertplatz und dem Segment Bautzner Straße / Rothenburger Straße weiter fortgeschritten.

So wurde mit dem Bau der Gleiskreuzung von der Hoyerswerdaer Straße in die Bautzner Straße begonnen.
Dazu werden Gleisprofile entsprechend dem vorher aufgezeichneten Gleisverlauf auf Pertinaxplatten gelötet. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Konstruktion der Weichen dar.

Aber auch am Albertplatz gibt es die ersten Fortschritte.
Nach dem Aufzeichnen des Gleis- und Straßenverlaufes wurden auch hier die ersten Gleise der Haltestelle zwischen den Springbrunnen auf Pertinaxplättchen aufgelötet.


Der Gleisplan wird vom Papier auf die Anlage übertragen

Der Gleisplan wird vom Papier auf die Anlage übertragen

Die ersten Gleise der Kreuzung Bautzner Str./Rothenburger Straße

Die ersten Gleise der Kreuzung Bautzner Str./Rothenburger Straße

Die Weichenzungen werden gekürzt und angepasst.

Die Weichenzungen werden gekürzt und angepasst.

Passprobe auf dem neuen Anlagensegment.

Passprobe auf dem neuen Anlagensegment.

Die ersten Gleise der Haltestelle am Albertplatz.

Die ersten Gleise der Haltestelle am Albertplatz.

Die Gleise am Albertplatz in Richtung Sarrassanistraße.

Die Gleise am Albertplatz in Richtung Sarrassanistraße.

Ein letzter Blick, bevor auch diese Woche endet.

Ein letzter Blick, bevor auch diese Woche endet.

Die Kreuzung Bautzner Straße / Rothenburger Straße

Die Kreuzung Bautzner Straße / Rothenburger Straße


Begriffe: Gleisbau

24. Januar 2011

Die Gleiskreuzung an der Bautzner Straße

In der letzten Woche wurde an der Kreuzung Bautzner Straße / Rothenburger Straße gebaut. Bis auf die Weiterführung in Richtung Rothenburger Straße sind alle Gleise verlegt.

In den nächsten Tagen folgen dann zeitintensiven Kleinarbeiten: Das Innengleis muss geschnitten, eingepasst und eingelötet werden.

Aber auch an den übrigen Segmenten wurde weiter gebaut. Die Gleisschleife Bahnhof Neustadt, der Albertplatz und die Albertbrücke erhielten Bohrungen, sodass diese nun fest miteinander verbunden sind.

Dabei zeigte sich, dass auch sehr sorgfältiges Arbeiten vor Überraschungen nicht schützt. Ausgemessen, geschnitten und zusammengebaut, passten alle neuen Anlagensegmente perfekt zueinander. Doch beim jetzigen Zusammenstellen klaffte eine Lücke zwischen dem Albertplatz und dem Segment Mickten.
Des Rätsels Lösung: Zwischen dem ersten und dem zweiten Zusammenstellen fand eine Ausstellung außerhalb der Vereinsräume statt. Nach dem Wiederaufbau waren die Anlagensegment ein klein wenig verdreht.

Das Resultat: Am Segment Mickten wurde fast unauffällig ein Stückchen Kante abgesägt.


Die Gleiskreuzung der Bautzner Straße nimmt Formen an

Die Gleiskreuzung der Bautzner Straße nimmt Formen an

Geschafft. Am Ende entschädigt ein Überblick über das Bauvorhaben.

Geschafft. Am Ende entschädigt ein Überblick über das Bauvorhaben.


Begriffe: Gleisbau

07. Februar 2011

Die ersten Gleise für die Kreuzung Albertplatz

In den letzten Clubterminen wurde fleißig an dem Gleisverlauf des Albertplatztes gewerkelt. So wurde des Segment Mickten gleistechnisch an den Albertplatz angeschlossen.

Die Straßenbahnen fahren später durch eine Gleisverschwenkung auf den bahneigenen Körper im Zuge der Albertstraße.

Da die Pertinaxplättchen als Untergrund bereits verlegt waren, konnte mit dem Auflöten der Gleise begonnen werden. Da dies recht schnell von statten ging, wurde anschließend auch das Innengleis eingelötet.
Dies stellt jedoch schon eine kleine Herausforderung dar. Wird nämlich die Stelle zu lange mit dem Lötkolben erhitzt, löst sich das bereits fertig verlegt Außengleis.

Aber auch die ersten Gleise in Richtung "aufwendige Kreuzung" am Albertplatz wurden aufgelötet.
Doch dazu musste zuerst das alte Segment der Hauptstraße von den bisherigen Grundrisszeichnungen befreit werden. Erst danach konnte mit dem Aufzeichnen des neuen Gleisverlaufes begonnen werden.

Anschließend wurde entsprechend des aufgezeichneten Gleisverlaufes die Pertinaxplättchen verlegt. Das Löten der Gleise war dann recht schnell fertig gestellt.

Nun steht die nächste Herausforderung vor der Tür: Mit dem Bau der Gleiskreuzung kann nun begonnen werden.


Der Übergang vom Segment Mickten zum Albertplatz erhält eine Gleisanbindung

Der Übergang vom Segment Mickten zum Albertplatz erhält eine Gleisanbindung

Frei nach dem Motto "Viele Hände, schnelles Ende" werden die Gleise zu zweit aufgelötet.

Frei nach dem Motto "Viele Hände, schnelles Ende" werden die Gleise zu zweit aufgelötet.

Nach dem Außengleis folgt dann das Anlöten des Innengleises.

Nach dem Außengleis folgt dann das Anlöten des Innengleises.

Nach dem Bau erfolgte die erste Probefahrt mit Fahrgast auf der neuen Gleisverbindung.

Nach dem Bau erfolgte die erste Probefahrt mit Fahrgast auf der neuen Gleisverbindung.

Mit einer Gleisverschwenkung geht es später vom Albertplatz in Richtung Mickten.

Mit einer Gleisverschwenkung geht es später vom Albertplatz in Richtung Mickten.

Vor dem Aufzeichnen müssen erst einmal alte Markierung mittels Sandpapier abgeschliffen werden.

Vor dem Aufzeichnen müssen erst einmal alte Markierung mittels Sandpapier abgeschliffen werden.

Die ersten Pertinaxplättchen werden entsprechend des aufgezeichneten Gleisverlaufes befestigt.

Die ersten Pertinaxplättchen werden entsprechend des aufgezeichneten Gleisverlaufes befestigt.

Zum Schluss ein Gesamtüberblick auf die Kreuzung Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Zum Schluss ein Gesamtüberblick auf die Kreuzung Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Die künftige Gleiskreuzung am Albertplatz mit Blick auf das berühmte "Hochhaus".

Die künftige Gleiskreuzung am Albertplatz mit Blick auf das berühmte "Hochhaus".


Begriffe: Gleisbau

28. Februar 2011

Die Brunnen am Albertplatz

Nachdem nun ein Großteil der Gleise verlegt wurde und nur noch die große Kreuzung auf dem Albertplatz auf ihre Fertigstellung wartet, konnte mit dem Bau der Fußwege und Untergründe für die Straßen begonnen werden.

Fotos, Luftaufnahmen und ein Übersichtsplan im Maßstab 1:87 des Platzes erleichterten hierbei die Arbeit umgemein. Der Straßenverlauf musste somit "nur" noch am Computer abgemessen und auf das Modell übertragen werden.

Während dessen startete der Bau der großen Gleiskreuzung. Zuerst musste aber der Verlauf der Gleise und Weichen auf ein Stück Pertinaxplatte übertragen werden, bevor mit dem Auflöten der Schienenprofile begonnen werden konnte.

Schon gewusst? Pertinax war im Jahr 193 n. Chr. römischer Kaiser. Seine Amtszeit weilte nur kurz. Drei Monaten nach Amtsantritt erschlugen ihn meuternde Soldaten.


Zum Beginn der Woche sah es am Albertplatz so aus.

Zum Beginn der Woche sah es am Albertplatz so aus.

Die ersten Fahrleitungsmasten für das Segment Albertplatz entstehen.

Die ersten Fahrleitungsmasten für das Segment Albertplatz entstehen.

Die Pertinaxplatte für die Kreuzung am Albertplatz

Die Pertinaxplatte für die Kreuzung am Albertplatz

Die benötigte Fläche für die Weiche wird ausgeschnitten.

Die benötigte Fläche für die Weiche wird ausgeschnitten.

Der Verlauf der Gleise wird aufgezeichnet und die Weiche konstruiert.

Der Verlauf der Gleise wird aufgezeichnet und die Weiche konstruiert.

Die Gleise werden auf die Pertinaxplatte aufgelötet.

Die Gleise werden auf die Pertinaxplatte aufgelötet.

Die ersten Fußwege für den Albertplatz

Die ersten Fußwege für den Albertplatz

Der Untergrund für die Straße ist verlegt.

Der Untergrund für die Straße ist verlegt.

Gutes Hilfsmittel: Der Zirkel mit verschiedenen Einstellungen.

Gutes Hilfsmittel: Der Zirkel mit verschiedenen Einstellungen.


Begriffe: Gleisbau

28. Februar 2011

Stürmische Wogen und Stille Wasser

Aber auch mit den ersten Modellen für die Ausgestaltung des Platzes wurde begonnen. Die beiden Brunnen "Stürmische Wogen" und "Stille Wasser" entstehen in aufwendiger Handarbeit im Maßstab 1:87. War der Bau der Wasserbecken und Brunnenschalen noch vergleichweise einfach, so stellten (und stellen) die Figurenensembles den Modellbauer vor eine große Herausforderung.

Sind auf dem Bunnen "Stille Wasser" nur Meerjungfrauen, Najaden und Putten beteiligt, so tauchen bei "Stürmische Wogen" neben den Tritonen auch Seeungeheuer und Kraken auf, deren Umsetzung noch etwas schwieriger wird.


Die beiden Brunnen am Albertplatz entstehen.

Die beiden Brunnen am Albertplatz entstehen.

Der Brunnen Stille Wasser im Modell...

Der Brunnen Stille Wasser im Modell...

... und der Brunnen in der Originalansicht

... und der Brunnen in der Originalansicht

Beide Brunnen einmal zur Probe auf dem Segment Albertplatz aufgestellt

Beide Brunnen einmal zur Probe auf dem Segment Albertplatz aufgestellt

Am Ende der Woche zeigte sich das Segment Albertplatz in veränderter Form.

Am Ende der Woche zeigte sich das Segment Albertplatz in veränderter Form.


Begriffe: Brunnenbau

07. März 2011

Brunnenbauer am Werk

Sollten erst die beiden Brunnen "Stille Wasser" und "Stürmische Wogen" fertig gestallt werden, so wurden wir vom Brunnenbauer überrascht: Heimlich still und leise entstand bereits der Artesische Brunnen.

Allerdings wird der aufmerksame Betrachter merken, dass noch die Goldfische fehlen. Das ist natürlich verständlich. Bei den Minusgraden kann man keine Fische in das Wasser setzen.

Inzwischen läuft die Planung für das Carsystem rund um den Albertplatz. Später soll einmal der Autoverkehr lang rollen. Es wird wohl noch etwas Zeit vergehen, doch vorbereitet möchte es schon sein.


Sobald der Untergrund liegt, kann der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt werden

Sobald der Untergrund liegt, kann der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt werden

Noch bevor die Brunnen auf dem Albertplatz fertig sind, zeigt sich der Artesische Brunnen in voller Schönheit.

Noch bevor die Brunnen auf dem Albertplatz fertig sind, zeigt sich der Artesische Brunnen in voller Schönheit.

Fast alle Fußwege sind zugeschnitten. Nun muss aber erst an den Straßen weiter gebaut werden.

Fast alle Fußwege sind zugeschnitten. Nun muss aber erst an den Straßen weiter gebaut werden.


Begriffe: Brunnenbau | Car System | Straßenbau

28. März 2011

Die Baustelle am Albertplatz

Inzwischen zeigt unsere Großbaustelle am Albertplatz ihre wahren Ausmaße.

Die Gleise, Abzweigungen und Kreuzungen sorgen für viel Arbeit. Für viel Schweiß sind die Sägearbeiten für die 90 Fahrleitungsmasten zuständig. Spätestens beim Entgraten und Bohren der Fahrdrahtaufhängung wird klar, dass dies mehr als nur Fleißarbeit ist...

In der Zwischenzeit wurden nun auch die Fußwege im Zuge der Bautzner Straße und der Antonstraße fertig ausgeschnitten. Danach konnte der Untergrund für die Straße auf den Untergrund geklebt werden. Diese Reihenfolge hat sich bewährt, da nach dem Aufkleben die Zeichnungen für den Verlauf der Fußwege nicht mehr sichtbar sind.

Auch an den Brunnen wurde fleißig weiter gebaut. Die beiden Wasserspiele an der Haltestelle Albertplatz erhielten die typischen Lackierung und das Wasser im Brunnenbecken.


Die Fahrleitungsmasten werden auf Pertinaxplättchen befestigt.

Die Fahrleitungsmasten werden auf Pertinaxplättchen befestigt.

Immer mehr Fußwege werden zurecht geschnitten

Immer mehr Fußwege werden zurecht geschnitten

Planungen für die große Gleiskreuzung vor dem paulickschen Hochhaus

Planungen für die große Gleiskreuzung vor dem paulickschen Hochhaus

Der Artesische Brunnen sprudelt zwar nicht, aber das Wasser ist aufgefüllt.

Der Artesische Brunnen sprudelt zwar nicht, aber das Wasser ist aufgefüllt.

Die Brunnen Stürmische Wogen und Ruhige Wasser am Albertplatz

Die Brunnen Stürmische Wogen und Ruhige Wasser am Albertplatz


Begriffe: Brunnenbau

04. April 2011

Gleis- und Straßenbau am Albertplatz

In der letzten Woche wurde an den Gleisen und Straßen auf dem Segment Albertplatz gebaut.

Die für die Abzweigungen der Straßenbahnen benötigten Pertinaxplatten mussten erst einmal zurecht geschnitten werden. Wichtig dabei ist der Staubschutz und eine ordentliche Absauganlage, das der Staub nicht gerade gesundheitsfördernd ist.

Inzwischen haben sich im Gleisbau verschiedene Arbeitstechniken bewährt. So werden die einzelnen Gleisprofile prinzipiell aufgelötet.
Dabei wird immer mit dem Außengleis begonnen. Eine eigens angefertigte Schablone sorgt im Anschluss für die richtige Spurbreite. Erst danach wird das Innengleis eingelötet. Mit diesem werden die Rillengleise imitiert.

Parallel dazu wurden die Fahrdrähte für das Carsystem verlegt.
Um ein späteres Aufreißen und Neuverlegen zu vermeiden, werden bereits jetzt schon alle möglichen befahrbaren Varianten eingebaut, sodass in den späteren Jahren ein abwechslungreicher Betrieb möglich sein wird.
Die Abzweigungen entstehen im Eigenbau und erhalten eine Grundrichtung. So ist auch ohne Antrieb ein sicheres Befahren der Weichen möglich.


Am Albertplatz werden die Abzweigungen zusammengelötet.

Am Albertplatz werden die Abzweigungen zusammengelötet.

Die Pertinaxplatten für die Weichen sind zurecht geschnitten.

Die Pertinaxplatten für die Weichen sind zurecht geschnitten.

Die Stahldrähte für das Car-System wurden verlegt.

Die Stahldrähte für das Car-System wurden verlegt.

Die Kreuzung von Straßen- und Gleisfahrzeugen im Detail.

Die Kreuzung von Straßen- und Gleisfahrzeugen im Detail.

Detailaufnahme einer Car-System Abzweigung.

Detailaufnahme einer Car-System Abzweigung.


Begriffe: Car System | Gleisbau | Straßenbau

11. April 2011

Bus- und Autospuren

Zu den drei Brunnen konnte in der letzten Woche in weiteres Bauwerk fertig gestellt werden. Das Servicezentrum der Verkehrsbetriebe ziert nun den Albertplatz. Doch bis es einen festen Standpunkt erhält, wird es noch eine Weile dauern, da die Fußwege noch nicht befestigt sind.

Nach den "Kleinigkeiten" können nun größere Bauwerke in Angriff genommen werden.


Das Servicezentrum der Verkehrsbetriebe am Albertplatz.

Das Servicezentrum der Verkehrsbetriebe am Albertplatz.

Alles richtig aufgebaut, oder muss noch geändert werden?

Alles richtig aufgebaut, oder muss noch geändert werden?

Der Brunnen und die Käseglocke am Albertplatz

Der Brunnen und die Käseglocke am Albertplatz


02. Mai 2011

Großblock Plattenbauweise

In der letzten Woche entstanden die markanten Neubaublocks, welche Ende der 1980er Jahre am Albertplatz errichtet wurden.

Stand zu Beginn lediglich die Fassade für einen Fototermin, so zeiget sich recht schnell, welche Arbeiten solch ein Bau verlangt.

Unzählige Fenster und Balkontüren müssen hergestellt, geschnitten und eingeklebt werden. Damit die Fassade später sicht eintönig wirkt, sind einige Fenster und Türen eingekippt oder zum Lüften geöffnet.

Um den Gebäuden die nötige Stabilität zu verleihen und gleichzeitig auch etwas für das suchende Auge zu bieten, werden jeweils die ersten Räume mit Inneneinrichtung und Beleuchtung ausgestattet.


Am Albertplatz entstehen die ersten Neubauten. Zuerst einmal ist nur Fassade sichtbar.

Am Albertplatz entstehen die ersten Neubauten. Zuerst einmal ist nur Fassade sichtbar.

Für den Neubaublock müssen jede Menge Fenster und Balkontüren ausgeschnitten werden.

Für den Neubaublock müssen jede Menge Fenster und Balkontüren ausgeschnitten werden.

Damit die Häuser nicht leer wirken, entstehen die ersten Wohneinheiten.

Damit die Häuser nicht leer wirken, entstehen die ersten Wohneinheiten.

Der Blick aus der Froschperspektive auf das noch fensterlose Eckhaus. Die einzelnen Etagen sind bereits erkennbar.

Der Blick aus der Froschperspektive auf das noch fensterlose Eckhaus. Die einzelnen Etagen sind bereits erkennbar.

Nach einer Woche Schneiden, Kleben und Fluchen, sind alle Fenster und Balkontüren eingebaut.

Nach einer Woche Schneiden, Kleben und Fluchen, sind alle Fenster und Balkontüren eingebaut.

Stärkung: Leckere ungarische Salami und Brötchen. So lässt es sich leben.

Stärkung: Leckere ungarische Salami und Brötchen. So lässt es sich leben.


Begriffe: Hausbau | Plattenbau Albertplatz

09. Mai 2011

Balkone kleben und Reparaturen am CarSystem

Die Plattenbauten am Albertplatz erhielten in den letzten Tagen ihre Balkone angebracht. Hierfür wurde weit mehr Zeit in Anspruch genommen, als ursprünglich geschätzt.

Vor allem der Bau der Balkonbrüstungen stellte sich als eine sehr zeitaufwendige Beschäftigung dar. Doch das Resultat kann sich sehen lassen. Die vormals recht platten Fassaden wirken durch die angesetzten Balkone schon viel eleganter.


Die Plattenbauten am Albertplatz haben Balkone und Brüstungen erhalten

Die Plattenbauten am Albertplatz haben Balkone und Brüstungen erhalten

Zur Auflockerung sind einige Fenster und Türen geöffnet.

Zur Auflockerung sind einige Fenster und Türen geöffnet.


Begriffe: Hausbau | Plattenbau Albertplatz

16. Mai 2011

Baustelle Albertplatz

Am Albertplatz musste für den Gleisbau erst einmal Platz geschaffen werden. Vor der Osterausstellung wurde anstelle der Gleiskreuzung ein provisorischer Gleisbogen verlegt, damit die Bahnen über das neue Segment fahren konnten.

Dieser Bogen wurde aufgetrennt und die Fahrleitung entfernt. Danach konnte wie beim verrückten Labyrinth ein Teil des Segmentes verschoben werden. Dem Gleisbau steht nun nichts mehr im Wege

Der Plattenbau am Albertplatz erhielt in der letzten Woche weitere Balkonverkleidungen. Auch die Bewohner der ersten Etage können nun frische Luft genießen.


Für den Gleisbau muss erst einmal Platz geschaffen werden.

Für den Gleisbau muss erst einmal Platz geschaffen werden.

Wie im verrückten Labyrinth werden die Segmente gegeneinander verschoben.

Wie im verrückten Labyrinth werden die Segmente gegeneinander verschoben.

Ist später nicht mehr einsehbar: Die Rückseite des Plattenbaus.

Ist später nicht mehr einsehbar: Die Rückseite des Plattenbaus.

Die Betonfertigelemente erhalten ihre typisch graue Färbung

Die Betonfertigelemente erhalten ihre typisch graue Färbung


Begriffe: Hausbau | Plattenbau Albertplatz

06. Juni 2011

Großbaustelle Albertplatz

In gut drei Wochen findet in unseren Räumen auf der Hamburger Straße die nächste Ausstellung statt. Nicht unbedingt viel Zeit, doch ausreichend genug, um noch einige Baustellen bis dahin abschließen zu können.

Natürlich wollen wir an dem Ausstellungswochenende gern auch über die Albertplatz fahren und die Straßenbahnen in der Gleisschleife "Bahnhof Neustadt" drehen lassen.
Damit dies auch möglich wird, wurden in der letzten Woche die Platten für den Weichenunterbau zurecht geschnitten.

Aber auch unsere eigene Hausbaugesellschaft ist am Ausbau der Wohnhäuser am Albertplatz kräftig am Werk.
Der bei uns als "Setzkasten" bezeichnete Innenausbau wurde im ersten Eckhaus zur Alaunstraße eingeklebt. Die Ladenzeile im Ergeschoss erhielt ihren typisch güldenen Fenster und die Außenfassade.


Im kleinen Schilderlager gefunden und gleich benutzt: Die Haltestelle wird nicht bedient.

Im kleinen Schilderlager gefunden und gleich benutzt: Die Haltestelle wird nicht bedient.

An den Wohnhäusern am Albertplatz wird fleißig weitergebaut. Der

An den Wohnhäusern am Albertplatz wird fleißig weitergebaut. Der "Setzkasten" wurde eingeklebt.

Der Untergrund für die Gleiskreuzung am Albertplatz wurde fertig ausgeschnitten.

Der Untergrund für die Gleiskreuzung am Albertplatz wurde fertig ausgeschnitten.


Begriffe: Hausbau | Plattenbau Albertplatz

13. Juni 2011

Abriss kurz vor der Ausstellung

Das Ziel, zur Sommerausstellung am Albertplatz auch abbiegen zu können, ist in greifbare Näche gerückt. Weitere Weichen für die Gleiskreuzung konnten (fast) fertig gestellt werden.

In der Zwischenzeit inspizierte Fox die Vereinräume. Nachdem alles für gut befunden wurde, konnte er beim Gleisbau erfolgreich mithelfen.

Ledigich ein Abzweig muss noch fertig gestellt werden, damit zur nächstens Ausstellung die Gleisschleife am Bahnhof Neustadt mit bedient werden kann.


Die nächsten Weichen für die Kreuzung am Albertplatz.

Die nächsten Weichen für die Kreuzung am Albertplatz.

Steht gern helfend zur Seite, wenn eine dritte Hand benötigt wird.

Steht gern helfend zur Seite, wenn eine dritte Hand benötigt wird.


Begriffe: Fox | Gleisbau

27. Juni 2011

Noch einiges zu tun

Bis zur Öffung unserer Türen am nächsten Wochenende für Besucher, sind noch einige Arbeiten an den beiden Segmenten Weixdorf und Albertplatz notwendig.

In der letzten Woche konnten die bereits fertig gestellten Abzweigungen auf dem Segment Albertplatz befestigt werden. Der Einbau von Weichenantrieben wird dann für einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb sorgen.

An der Plattenbauzeile am Albertplatz konnten weitere Details angebracht werden. So erhielten zum Beispiel die ersten Ladenzeilen die typisch güldenen Fenster und Türen. Nebenbei erhielt das Eckgebäude zur Alaunstraße hin, das Dach.


Am Albertplatz konnte ein Teil der fertigen Gleiskreuzung eingebaut werden.

Am Albertplatz konnte ein Teil der fertigen Gleiskreuzung eingebaut werden.

Der Baufortschritt gerade beim Hausbau am Albertplatz kann sich sehen lassen.

Der Baufortschritt gerade beim Hausbau am Albertplatz kann sich sehen lassen.

Gerade in der Großaufnahme lassen sich schon zum jetzigen Zeitpunkt viele Details erkennen.

Gerade in der Großaufnahme lassen sich schon zum jetzigen Zeitpunkt viele Details erkennen.


Begriffe: Gleisbau | Hausbau | Plattenbau Albertplatz

25. Juli 2011

Das Paulicksche Hochhaus

In der letzten Woche entstanden in unserer Werkstatt die ersten Fassaden eines markanten Dresdner Gebäudes. Dabei wurde der Bau in einzelne Etappen unterteilt.

Zuerst wurde der Hauptbau mit den ersten sieben Etage errichtet. Mit viel Geduld wurden die vielen Fensteröffnungen aus der dicken Pappe herausgeschnitten. Nach der Stellprobe entstand im Anschluss der Aufsatz und das doch recht flache Dach.


Die einzelnen Fenster werden nach dem Schnitt aus der Fassade gedrückt.

Die einzelnen Fenster werden nach dem Schnitt aus der Fassade gedrückt.

Der alte Platzhalter muss nun für die Standprobe des Paulick'schen Hochhauses weichen

Der alte Platzhalter muss nun für die Standprobe des Paulick'schen Hochhauses weichen

Der Korpus des neuen Gebäudes am Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Der Korpus des neuen Gebäudes am Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Immer höher: Der Aufsatz des Gebäudes entsteht in der Werkstatt.

Immer höher: Der Aufsatz des Gebäudes entsteht in der Werkstatt.

Standprobe am Albertplatz: Noch fehlen die Anbauten, doch hinterlässt dieser Anblick einen grandiosen Eindruck.

Standprobe am Albertplatz: Noch fehlen die Anbauten, doch hinterlässt dieser Anblick einen grandiosen Eindruck.


Begriffe: Hausbau | Paulicksches Hochhaus

01. August 2011

Baustelle Hochhaus

Nach nur zwei Wochen Bauzeit ist die Vollendung des Hochhauses am Albertplatz in unmittelbare Nähe gerückt. Nachdem die braune Grundfarbe der Fassade abgetrocknet war, konnte mit helleren Farbtönen das typischen Aussehen des Hauses nachgebildet werden.

Im Anschluss mussten über 200 Fenster ausgeschnitten und in die entsprechenden Rahmen geklebt werden. Dem Original entsprechend erhielten die zweite und dritte Etage Kästen für die Rollläden - bei drei Fenstern sind diese auch herunter gelassen.

Für die Verblechung der Fensterbretter und Simse wurde silbergrau besprühtes Papier und Streifen geschnitten und aufgeklebt.


Die Häuserwände für die Anbauten des Hochhauses entstehen.

Die Häuserwände für die Anbauten des Hochhauses entstehen.

Der Rohbau des markanten Dresdner Eckgebäudes ist fertig gestellt.

Der Rohbau des markanten Dresdner Eckgebäudes ist fertig gestellt.

Für den Putzeffekt erhalten die Gebäudeteile nach der Grundierung einen hellen Anstrich.

Für den Putzeffekt erhalten die Gebäudeteile nach der Grundierung einen hellen Anstrich.

Beim Probestellen werden noch einige Stellen mit dem Pinsel ausgebessert.

Beim Probestellen werden noch einige Stellen mit dem Pinsel ausgebessert.

Fenstervorlage: Viele Fenster müssen ausgeschnitten und anschließend auch eingeklebt werden.

Fenstervorlage: Viele Fenster müssen ausgeschnitten und anschließend auch eingeklebt werden.

Insgesamt müssen knapp 200 Fenster ausgeschnitten und sauber in die "Rahmen" eingepasst werden.

Insgesamt müssen knapp 200 Fenster ausgeschnitten und sauber in die "Rahmen" eingepasst werden.

Auf die Simse des Hauses werden die typischen Alubleche aufgeklebt.

Auf die Simse des Hauses werden die typischen Alubleche aufgeklebt.

Mit dem Abschluss der Woche steht das Gebäude an seiner späteren Stellfläche am Albertplatz.

Mit dem Abschluss der Woche steht das Gebäude an seiner späteren Stellfläche am Albertplatz.

Mit dem Richtfest hat natürlich die Kulisse vom Hochhaus als Platzhalter ausgedient

Mit dem Richtfest hat natürlich die Kulisse vom Hochhaus als Platzhalter ausgedient


Begriffe: Hausbau | Paulicksches Hochhaus

08. August 2011

Der vorletzte Schliff am Hochhaus

Auch am Hochhaus wurden in den letzten Tagen gebaut. Raumwände wurden eingezogen, damit der künftige Betrachter nicht vom Dach bis in das Ergeschoss schauen kann. Aber auch die restlichen Lücken auf dem Doch konnten verschlossen werden. Natürlich wurden dabei auch die neu eingedeckten Dachflächen an der Seite der Antonstraße nachgebildet.

Eine recht friemelige Arbeit war der markante Schriftzug "Verkehrsbetriebe" an der Hausfassade. Dazu wurden die Buchstaben einzeln ausgedruckt, auf Polystyrol geklebt und im Anschluss ausgeschnitten.


Die großen Fensterfronten im Ergeschoss werden eingeklebt

Die großen Fensterfronten im Ergeschoss werden eingeklebt

Ein Blick in die Innereien des Hauses.

Ein Blick in die Innereien des Hauses.

Detail der Fassade im Sonnenlicht.

Detail der Fassade im Sonnenlicht.

Vom Hof in den Himmel hinauf.

Vom Hof in den Himmel hinauf.

Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" am Hochhaus.

Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" am Hochhaus.

Mit dem Hubschrauber über den Albertplatz

Mit dem Hubschrauber über den Albertplatz


Begriffe: Hausbau | Paulicksches Hochhaus

15. August 2011

Altes und Neues

Das erste große Hausbauprojekt konnte in der vergangenen Woche abgeschlossen werden. Mit dem Ausschmücken der Schaufenster und dem Anbringen des Schriftzuges "Verkehrsbetriebe" über dem Eingang wurde der ehemalige Verwaltungssitz der DVB AG fertig gestellt.

Aber auch die kleinen Baracken rund um das Gebäude und das Schutzdach über dem (eigentlichen) Artesischen Brunnen enstanden in mühevoller Kleinarbeit. Im Plattenbau zwischen Alaunstraße und Königsbrücker Straße wurde die Geschäftszeile eingerichtet.

Doch Zeit zum Ausruhen gönnt man sich nicht: Inzwischen wurde mit dem Bau eines weiteren Gebäudes begonnen. Das Erich-Kästner-Museum ist bereits im Rohbau erkennbar.


Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" über der Eingangstür

Der Schriftzug "Verkehrsbetriebe" über der Eingangstür

Werbetafeln in den Schaufenstern des alten Hochhauses

Werbetafeln in den Schaufenstern des alten Hochhauses

Brunnenhäuschen und Baracken am Albertplatz.

Brunnenhäuschen und Baracken am Albertplatz.

Die Geschäftszeile im Neustädter Plattenbau.

Die Geschäftszeile im Neustädter Plattenbau.

Ein neues Gebäude: Das Erich-Kästner-Museum

Ein neues Gebäude: Das Erich-Kästner-Museum

Einmal mit dem Hubschrauber über den Albertplatz

Einmal mit dem Hubschrauber über den Albertplatz


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau | Paulicksches Hochhaus | Plattenbau Albertplatz

22. August 2011

Straßenbau am Albertplatz

Mit dem Einbau der Gleiskreuzung Albertplatz konnte ein weiterer Abschnitt des Straßenverlaufes gebaut werden. Nach dem Aufzeichnen des "Gleisverlaufes" für die Straßenfahrzeuge konnte mit dem Verlegen des Stahldrahtes begonnen werden.

Abzeigungen und Stoppstellen für künftige Verkehrsmöglichkeiten wurden bei dieser Gelegenheit gleich mit verbaut, auch wenn diese (noch) nicht benötigt werden.


Am Albertplatz kann der Straßenbau weiter geführt werden.

Am Albertplatz kann der Straßenbau weiter geführt werden.

Auch ein Spurwechsel wurde gleich mit eingebaut.

Auch ein Spurwechsel wurde gleich mit eingebaut.

Der Stahldraht wird mit Sekundenkleber auf den Untergrund geklebt.

Der Stahldraht wird mit Sekundenkleber auf den Untergrund geklebt.


Begriffe: Car System | Straßenbau

22. August 2011

Das Erich-Kästner-Museum

War das Erich-Kästner-Museum in der letzten Woche nur als Rohfassade erkennbar, so erhielt es in filigraner Handarbeit hunderte von kleinen Steinchen verpasst.

Eine wesentlich aufwendigere Arbeit stellte aber das Herstellen der Fenster dar. Da handelsübliche Bauteile ausschieden, mussten die Fenstersimse und -bänke in stundenlanger Schneide- und Klebetechnik zusammengebaut werden.


Fensterbau am Erich-Kästner-Museum: Alles Unikate

Fensterbau am Erich-Kästner-Museum: Alles Unikate

Diskussion am künftigen Standort des neuen Gebäudes.

Diskussion am künftigen Standort des neuen Gebäudes.

So kann das Erich-Kästner-Museum stehen bleiben.

So kann das Erich-Kästner-Museum stehen bleiben.

Das neue Gebäude. Im Hintergrund das fertige DVB-Hochhaus.

Das neue Gebäude. Im Hintergrund das fertige DVB-Hochhaus.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau

29. August 2011

Frisch geteert, aber nicht gefedert

Die großen weißen Flächen rund um den Albertplatz und der Gleisschleife Bf. Neustadt sollen innerhalb der nächsten Wochen ein bißchen weniger werden.

So wurde zum Beispiel am Segment Bf. Mitte begonnen, Straßenflächen mit asphaltgrauer Straßenfarbe zu streichen.

Aber auch am Albertplatz konnte mit dem Straßenbau fortgesetzt werden. Der Bereich vor dem Erich-Kästner-Museum wurde mit Spachtelmasse aufgefüllt und nach dem Trocknen verschliffen. Nachdem auch diese Straße ihre graue Farbe erhielt konnten die Fußwege aufgeklebt werden.


Am Bahnhof Neustadt wird der Teer aufgetragen

Am Bahnhof Neustadt wird der Teer aufgetragen

Die Fahrdrähte am Albertplatz verschwinden unter der Spachtelmasse

Die Fahrdrähte am Albertplatz verschwinden unter der Spachtelmasse

Nach dem Glattschleifen kann die Straßenfarbe aufgetragen werden.

Nach dem Glattschleifen kann die Straßenfarbe aufgetragen werden.


Begriffe: Straßenbau

05. September 2011

Baustelle Albertplatz

Gähnten in der letzten Woche noch Löcher in der Fassade des Erich-Kästner-Museum, so erhielt diese nun die typischen Fensterrahmen eingesetzt. Im Anschluss konnte dann die Fassadenfarbe aufgetragen werden.

Um später einen Komplettdurchblick durch das gesamte Gebäude zu vermeiden, wurden Decken und Zwischenwände in das Museum eingezogen.


Zwischenwände für das Erich-Kästner-Museum

Zwischenwände für das Erich-Kästner-Museum

Entdeckt: Allerhand Werbeplakate der Verkehrsbetriebe

Entdeckt: Allerhand Werbeplakate der Verkehrsbetriebe

Das Erich-Kästner-Museum mit Putz an den Wänden

Das Erich-Kästner-Museum mit Putz an den Wänden

Testfahrt auf dem Stückchen Straße am Albertplatz

Testfahrt auf dem Stückchen Straße am Albertplatz


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau

12. September 2011

Viele Baustellen

In knapp zwei Wochen findet in unseren Vereinsräumen die Ausstellungen "139 Jahre Dresdner Straßenbahn" statt. Zeit so langsam an allen Baustellen ein vorzeigbares Endergebnis zu erreichen.

Am Albertplatz wurden die Gebäude ausgerichtet und nach dem Asphaltieren der Straße die erste künftige Grünfläche eingefärbt, sodass nun die Gräser aufgebracht werden können.

In der Zwischen wurde die Freiheit (und der freie Platz) für ein kleines Fotoshooting auf der Gleiskreuzung Albertplatz genutzt.


Der erste Wagen rumpelt für die Kamera über die Gleiskreuzung.

Der erste Wagen rumpelt für die Kamera über die Gleiskreuzung.

Der zweite Wagenzug wird für den Fotografen in Stellung gebracht.

Der zweite Wagenzug wird für den Fotografen in Stellung gebracht.

Zwei Züge der Linien 6 und 11 begegnen sich auf dem Albertplatz.

Zwei Züge der Linien 6 und 11 begegnen sich auf dem Albertplatz.

Mit dem Landschaftsbau kann es nun auch weitergehen

Mit dem Landschaftsbau kann es nun auch weitergehen


19. September 2011

Und im Verein?

In der vergangenen Woche hatten wir natürlich auch in den Vereinsräumen gewerkelt. Immerhin steht an diesem Wochenende die Ausstellung vor der Tür.

Am Albertplatz wurden mittels eines Elektrostaten die erste Grünfläche begrast. Dadurch stehen die Halme senkrecht und liegen nicht kreuz und quer herum.

Gleichzeitig begannen die Vorbereitungen für die Ausstellung: Die Anlagensegmente wurden abgesaugt und die Gleise gereinigt.


Am Albertplatz wurde die erste Fläche begrast.

Am Albertplatz wurde die erste Fläche begrast.

Ein Überblick über den derzeitigen Bauzustand am Albertplatz

Ein Überblick über den derzeitigen Bauzustand am Albertplatz

Absaugen und Gleisreinigung für die kommende Ausstellung

Absaugen und Gleisreinigung für die kommende Ausstellung

Die Pferdestraßenbahn im (fast) fertigen Gewand.

Die Pferdestraßenbahn im (fast) fertigen Gewand.


Begriffe: Grünflächen | Pferdestraßenbahn

10. Oktober 2011

Bauarbeiten auf Neustädter Seite

Nachdem nun alle bekannten Fehlerstellen beseitigt wurden, konnten die vielen Baustellen am Albertplatz in Angriff genommen werden.

Neben den Straßen- und Gleisbauarbeiten, erhielt das Erich-Kästner-Museum einen Dachaufsatz.


Der Dachaufsatz für das Erich-Kästner-Museum entsteht auch aus dicker Pappe.

Der Dachaufsatz für das Erich-Kästner-Museum entsteht auch aus dicker Pappe.

Fenster, Giebel und die Dachschindeln müssen noch angebracht werden.

Fenster, Giebel und die Dachschindeln müssen noch angebracht werden.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau

10. Oktober 2011

Fahrspuren am Albertplatz

Am Albertplatz wurde begonnen die Fahrspuren in Richtung Königsbrücker Straße anzulegen. Dazu wurde zuerst einmal der Verlauf und die möglichen Abzweigungen und Spurwechsel geplant und aufgezeichnet.


Am Albertplatz wird der Verlauf für den Fahrdreht aufgezeichnet.

Am Albertplatz wird der Verlauf für den Fahrdreht aufgezeichnet.

Die Bohrlöcher für die Schaltkontakte und die Abzweigungen.

Die Bohrlöcher für die Schaltkontakte und die Abzweigungen.


Begriffe: Car System | Straßenbau

17. Oktober 2011

Straßenbauarbeiten am Albertplatz

Für den späteren Auto- und Busverkehr wurden in der letzten Woche die Fahrdrähte am Albertplatz verlegt. So erhielt die Antonstraße ihren Fahrdraht in stadtauswärtiger Richtung.

Bevor der Stahldraht verlegt werden kann, wird der künftige Verlauf mit Bleistift und Lineal vorgezeichnet. Dies garantiert später einen geraden Verlauf.
Danach wird der Draht mit Sekundenkleber auf den Untergrund geklebt.


In der Antonstraße wird der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt

In der Antonstraße wird der Fahrdraht für den Autoverkehr verlegt

Einmal geradeaus oder vielleicht doch lieber rechts lang?

Einmal geradeaus oder vielleicht doch lieber rechts lang?

Die Großbaustelle am Segment Albertplatz.

Die Großbaustelle am Segment Albertplatz.

Künftig drei Fahrspuren im Rondel am Albertplatz.

Künftig drei Fahrspuren im Rondel am Albertplatz.


Begriffe: Car System | Straßenbau

24. Oktober 2011

Probefahrten am Albertplatz

Ein Blick in den Kalender verrät, dass in gut vier Wochen unsere Weihnachtsausstellung stattfindet. Ganz klar, dass gerade an unserer Großbaustelle Albertplatz viel gebaut wird.

Damit die Straßenbahnen bis dahin auf der großen Gleiskreuzung nicht mehr so häufig ausgleisen, muss bis dahin die Leitschiene eingelötet werden.

Lange Gleisstücke stellen dabei für den Gleisbauer keine große Hürde dar. Erst der Bereich von Kreuzungen und Weichen fordert heraus. Hier müssen dann die Gleisprofile eingekürzt, geschliffen und angepasst werden. Schwierig wird es dann, wenn recht kurze Gleisprofile verlötet werden müssen, dann das bereits verlegte Gleis darf nicht wieder abgelötet werden.

Zum Ende der letzten Woche fuhren ausgewählte Fahrzeuge über die Gleisbaustelle Probe - ein bißchen rumpelnd, aber ohne zu entgleisen.


Die Leitschiene wurde im Kreuzungsbereich eingebaut.

Die Leitschiene wurde im Kreuzungsbereich eingebaut.

Probefahrten mit einem einzelnen Tatrawagen

Probefahrten mit einem einzelnen Tatrawagen

Ein Niederflurwagen wird für die Testfahrt aufgegleist.

Ein Niederflurwagen wird für die Testfahrt aufgegleist.

Der Straßenbahnwagen dreht munter seine Runden.

Der Straßenbahnwagen dreht munter seine Runden.


Begriffe: Gleisbau

24. Oktober 2011

Fenster für das Erich-Kästner-Museum

Nachdem die Fenster an den Fassaden des Erich-Kästner-Museums einzeln angefertigt werden mussten, so mussten auch die Rahmen für die Dachfenster erst gebaut werden.

Hierfür mussten normale Standartmodellbaufenster in ihre Einzelteile zerschnitten und anschließend neu zusammen gesetzt werden. Im Anschluss wurden die Fensterrahmen und Außenwände eingefärbt.


Aus vielen Einzelteilen werden die Fenster (neu) zusammen gesetzt.

Aus vielen Einzelteilen werden die Fenster (neu) zusammen gesetzt.

Die großen Fenster erfordern weit mehr Einzelteile

Die großen Fenster erfordern weit mehr Einzelteile

Nach dem Schnitzen erhalten die Fensterrahmen ihre Farbe

Nach dem Schnitzen erhalten die Fensterrahmen ihre Farbe

Das Erich-Kästner-Museum ist wieder ein Stück weiter

Das Erich-Kästner-Museum ist wieder ein Stück weiter


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau

31. Oktober 2011

Ein Gebäude wurde fertig gestellt

In der vorangegangenen Woche fanden die letzten Arbeiten am Erich-Kästner-Museum ihren Abschluss. Mit dem Einsetzen von Fenstern, den Anbringen der Schneezäune und dem Gestalten des Eingangsbereiches ist ein weiteres Gebäude am Albertplatz fertig gestellt.


Nur noch wenige Arbeiten bis zur Fertigstellung

Nur noch wenige Arbeiten bis zur Fertigstellung

Das fertig gestellt Gebäude steht nun am Albertplatz

Das fertig gestellt Gebäude steht nun am Albertplatz


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau

07. November 2011

Straßenbauarbeiten

Ein großes Ziel haben wir uns bis zur Weihnachtsausstellung gesteckt: Die Straßen rund um den Albertplatz sollen ihre typisch teergraue Farbe erhalten. Doch vorher müssen die Reedkontakte und Stoppstellen eingebaut werden.

Für unsere gummibereiften Fahrzeuge werden wir am Albertplatz nicht mehr die konventionellen Stoppstellen verwenden, sondern eine Eigenkonstruktion. Hierbei wird ein ausreichend starker Permanentmagnet verwendet - dazu in einem der nächsten Wochenberichte mehr.

Erst nach diesen Arbeiten kann der Straßenbelag aufgetragen werden.


Bauarbeiten an der Straße rund um den Albertplatz

Bauarbeiten an der Straße rund um den Albertplatz

Für die Stoppstellen wurden die Löcher in die Straße gebohrt

Für die Stoppstellen wurden die Löcher in die Straße gebohrt

Noch einmal ein kleiner Test, wo später die Busse halten werden.

Noch einmal ein kleiner Test, wo später die Busse halten werden.

Noch schauen die Reedkontakte aus der Straßenoberfläche heraus.

Noch schauen die Reedkontakte aus der Straßenoberfläche heraus.


Begriffe: Car System | Straßenbau

07. November 2011

Gras und Nudeln

In der vergangenen Woche ließen wir über eine weitere weiße Fläche Gras wachsen. Nach dem Auftragen eines grünen Untergrundes wurde dieser mit Kaltleim eingestrichen. Das Gras wurde anschließend mit einem Elektrostaten aufgetragen. Der Vorteil ist, dass die Grashalme nicht quer herum liegen, sondern aufrecht stehen bleiben.

Auch im Hausbau geht es nun wieder ein Stück weiter. Nach der Fertigstellung des Erich-Kästner-Museums erhält nun die Plattenbauzeile den markanten Nudelturm. Der Name stammt von einem Restaurant, welches sich dort einmal befand.


Und wieder ist über eine weiße Fläche Gras gewachsen.

Und wieder ist über eine weiße Fläche Gras gewachsen.

Nach längerer Pause wird am Nudelturm weiter gebaut.

Nach längerer Pause wird am Nudelturm weiter gebaut.


Begriffe: Grünflächen | Hausbau | Plattenbau Albertplatz

14. November 2011

Alles aus Gips, oder was?

In der letzten Woche haben wir natürlich am Albertplatz weiter gebaut. Um unserem gesteckten Ziel näher zu kommen, wurden im Straßenverlauf Reedkontakte (zum Schalten) ein- und die Abdeckungen für die Abzweigungen aufgeklebt.

Für die Oberfläche der Straße verwenden wir keinen herkömmlichen Gips, sondern Spachtelmasse. Der Vorteil ist, dass diese länger verarbeitbar ist und bei hoher Luftfeuchtigkeit später nicht aufquellt.

Nachdem die Spachtelmasse gut durchgetrocknet war, wurde die Straßenoberfläche mit einem Schleifklotz und feinen Sandpapier glatt geschliffen.


Vor dem Zuspachteln der Straßen werden die Reedkontakte festgeklebt.

Vor dem Zuspachteln der Straßen werden die Reedkontakte festgeklebt.

Zuerst wird die Spachtelmasse großzügig auf dem Segment verteilt.

Zuerst wird die Spachtelmasse großzügig auf dem Segment verteilt.

Im Anschluss wird der künftige Straßenverlauf glatt gezogen.

Im Anschluss wird der künftige Straßenverlauf glatt gezogen.

Zum Schluss wird mit feinen Sandpapier die Straße glatt geschliffen.

Zum Schluss wird mit feinen Sandpapier die Straße glatt geschliffen.


Begriffe: Car System | Straßenbau

21. November 2011

Großbaustelle Albertplatz

Auch am Albertplatz wurde fleißig weiter gebaut. So wurden den Straßen wurden noch kleine Unebenheiten ausgebessert. Der Fahrdraht erhielt danach eine Lackierung als Rostsschutz.

Im Haltestellenbereich wurden (noch weiße) Untergründe für die nächsten Grünflächen aufgeklebt.

An der Plattenbauzeile wurde der Einbau der Innebeleuchtung fortgesetzt. sodass Etage für Etage der "Setzkasten" eingebaut werden kann.


Die noch weißen Grünflächen wurden aufgeklebt.

Die noch weißen Grünflächen wurden aufgeklebt.

Die Plattenbauzeile am Albertplatz erhält eine Innenbeleuchtung

Die Plattenbauzeile am Albertplatz erhält eine Innenbeleuchtung


Begriffe: Hausbau | Plattenbau Albertplatz

28. November 2011

Busfahrten auf dem Albertplatz

Am Albertplatz wurden in den letzten Tagen nicht nur die Straßen teergrau eingefärbt, sondern auch erweitert. Der Anschluss vom Albertplatz an die Bautzner Straße wurde eingespachtelt.

Allerdings führten auf der im Straßenverlauf errichtete Fahrleitungsmasten zu einem vorläufigen Baustopp. Diese Unwegsamkeit wird erst nach der Weihnachtsausstellung behoben.

Bevor am Albertplatz weitere Grasflächen entstehen, müssen diese erst einmal grün eingefärbt werden. Nach dem Setzen der Rasenkanten kann dann auch hier mit dem Begrasen begonnen werden.


Vor dem Begrasen müssen die künftigen Flächen grün eingefärbt werden.

Vor dem Begrasen müssen die künftigen Flächen grün eingefärbt werden.

Die Straße erhält ihren typisch teergrauen Farbaufstrich.

Die Straße erhält ihren typisch teergrauen Farbaufstrich.

In Richtung Bautzner Straße wird an der Straße weiter gebaut.

In Richtung Bautzner Straße wird an der Straße weiter gebaut.

Für die Videoaufnahmen wird ordentlich aufgeräumt.

Für die Videoaufnahmen wird ordentlich aufgeräumt.


Begriffe: Car System | Grünflächen | Straßenbau

27. Dezember 2011

Gleisab- und Wiederaufbau

Bevor der Autoverkehr über den Altbertplatz rollen kann, müssen die Straßen gebaut werden. Doch bevor nicht alle Gleise verlegt sind, kann nicht gebaut werden.

Also wurde in der letzten Woche mit der Fortführung des Gleisbaus am Albertplatz begonnen. Zuerst musste das provisorisch verlegte Gleis vor dem Verkehrsbetriebe Hochhaus entfernt und ein neuer Untergrund geschnitten werden.

Vor dem Verlegen der Gleise wird der Verlauf aufgezeichnet und anschließend der Platz für den Stellschlitten ausgeschnitten.


Die neue Grundplatte für eine Abzweigung am Albertplatz entsteht.

Die neue Grundplatte für eine Abzweigung am Albertplatz entsteht.

Der Verlauf der Gleise wurde schon aufgezeichnet.

Der Verlauf der Gleise wurde schon aufgezeichnet.


Begriffe: Gleisbau

06. Februar 2012

Verlegearbeiten am Albertplatz

Auch am Albertplatz gibt es einige Baufortschritte zu vermelden. Mittels drei Abzweigungen werden die Fahrzeuge in Richtung Bautzner Straße oder Glacisstraße sortiert.


Die künftigen Fahrbahnen am Albertplatz in ihrer Rohform

Die künftigen Fahrbahnen am Albertplatz in ihrer Rohform

Die verschiedenen Fahrmöglichkeiten zur Bautzner Straße und Glacisstraße.

Die verschiedenen Fahrmöglichkeiten zur Bautzner Straße und Glacisstraße.


Begriffe: Car System | Straßenbau

27. Februar 2012

Rund um den Albertplatz

Da in gut eineinhalb Wochen die Straßenbahnen über den Albertplatz fahren sollen, musste noch eine weitere Abzweigung eingebaut werden.

Auf den Einbau der Leitschiene verzichten wir vorerst, damit die Fahrleitung bis zum Ausstellungswochenende neu abgespannt werden kann.


Eine weitere Abzweigung wird am Albertplatz eingebaut.

Eine weitere Abzweigung wird am Albertplatz eingebaut.

Die Gleise sind verlegt. Nun fehlt nur noch die Leitschiene.

Die Gleise sind verlegt. Nun fehlt nur noch die Leitschiene.


Begriffe: Gleisbau

05. März 2012

Endspurt!

Am kommenden Wochenende öffnen wir zum ersten Mal in diesem Jahr unsere Türen für Besucher. Die letzten Baustellen müssen nun beendet und die Anlagensegmente miteinander verbunden werden.

Am Albertplatz wurde nun die Einfahrt aus Mickten in den Haltestellenbereich neu gestaltet. Die Königstraße erhielt einen Belag aus Pflastersteinen.

Auf dem ersten Segment wurde begonnen, Pflastersteinreihen am Straßenrand anzubringen.


Die Füllflächen der Einfahrt auf den Albertlatz werden glatt geschliffen

Die Füllflächen der Einfahrt auf den Albertlatz werden glatt geschliffen

Der Straßenrand erhält eine Kopfsteinpflasterreihe.

Der Straßenrand erhält eine Kopfsteinpflasterreihe.

Überblick des Platzes am Anfang der Woche.

Überblick des Platzes am Anfang der Woche.

Nach sieben Tagen Arbeit hat sich einiges verändert.

Nach sieben Tagen Arbeit hat sich einiges verändert.


Begriffe: Straßenbau

23. April 2012

Licht im Nudelturm

Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen.

Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen.

Während in den letzten Wochen neue Gebäude (fast) am laufenden Band entstanden, blieb die Plattenbauzeile am Albertplatz ohne Dach und dem markanten Nudelturm unfertig stehen.

Doch sind diese Zeiten vorbei. An einem Tag entstanden die Fenster- und Balkonfassaden. Das früher einmal namensgebende Restaurant im Nudelturm erhielt neben den Tischen, Stühlen und Gästen eine Beleuchtung.

Damit bei schlechtem Wetter das Regenwasser nicht an den Wänden der Wohnungen herunter läuft, erhielt das Gebäude nun auch sein Dach.


Die Balkonverglasung für den Nudelturm an die Fassade gelehnt.

Die Balkonverglasung für den Nudelturm an die Fassade gelehnt.

"Licht an!" in der namensgebenden Lokalität im Nudelturm.

"Licht an!" in der namensgebenden Lokalität im Nudelturm.

Nun konnten auch die Dachbauarbeiten abgeschlossen werden.

Nun konnten auch die Dachbauarbeiten abgeschlossen werden.

Die fertig gestellte Plattenbauzeile am Albertplatz.

Die fertig gestellte Plattenbauzeile am Albertplatz.


Begriffe: Hausbau | Hausbeleuchtung | Licht im Modell | Plattenbau Albertplatz

30. April 2012

Verschönerungsarbeiten

Mit dem Aufsetzen der vergoldenten Dachlaterne auf dem Nudelturm, kann der Plattenbau am Albertplatz als fertig gestellt angesehen werden.
Nun folgen nur noch Kleinigkeiten, wie das Einsetzen von Figuren und Balkonbepflanzungen.


Viele Miniaturmenschen und Grünzeug warten auf den Einzugstermin.

Viele Miniaturmenschen und Grünzeug warten auf den Einzugstermin.

Die Fassade des Plattenbaus am Albertplatz wirkt noch recht nackt.

Die Fassade des Plattenbaus am Albertplatz wirkt noch recht nackt.

Und schon wirkt das Gebäude nicht mehr ganz so trist.

Und schon wirkt das Gebäude nicht mehr ganz so trist.

Gleichzeitig wurden die Sockel mit Blechleisten abgedeckt.

Gleichzeitig wurden die Sockel mit Blechleisten abgedeckt.


Begriffe: Hausbau | Plattenbau Albertplatz

07. Mai 2012

Gleisbauarbeiten am Albertplatz

Gleisbauarbeiten: Am Albertplatz fehlt eine Weiche

Gleisbauarbeiten: Am Albertplatz fehlt eine Weiche

Am Albertplatz fehlt ein ganzes Stück Gleis!
Allerdings ist dies kein Werk von Altmetalldieben. Beim Verlegen der Leitschiene sind ein paar Bausünden sichtbar geworden, die einen Neubau verlangten.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Der neue Abzweig sieht schon viel besser aus.


In aufwendiger Handarbeit wird die neue Weiche gelötet.

In aufwendiger Handarbeit wird die neue Weiche gelötet.

An einigen Stellen fehlt nur noch die Leitschiene.

An einigen Stellen fehlt nur noch die Leitschiene.


Begriffe: Gleisbau

14. Mai 2012

Gleisbauarbeiten am Albertplatz

Am Albertplatz konnte in der vergangenen Woche die neue Weiche eingebaut werden. Allerdings musste hierfür das Segment Albertplatz geteilt werden.

Als nächste musste nun diese Weiche in das schon liegende Gleisnetz eingebaut werden.

Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, müssen die Testfahrzeuge ohne Gehoppel über die Gleise geschoben werden können.


Die neue Weiche muss nun sorgfältig eingepasst werden

Die neue Weiche muss nun sorgfältig eingepasst werden

Überstehende Gleisstummel werden kurzerhand weggeschnitten.

Überstehende Gleisstummel werden kurzerhand weggeschnitten.

Das Probefahrzeug muss hoppelfrei über die Gleise rollen werden

Das Probefahrzeug muss hoppelfrei über die Gleise rollen werden

Diese Weiche ist nun komplett fertig gestellt.

Diese Weiche ist nun komplett fertig gestellt.


Begriffe: Gleisbau

21. Mai 2012

Gleisbauarbeiten am Albertplatz

Am Albertplatz konnten die Einbauarbeitender neuen Weichen abgeschlossen werden. In stundenlanger und mühsamer Handarbeit wurde die Leitschiene in die Gleiskreuzung eingelötet.


Am Albertplatz wird die Gleiskonstruktion noch einmal geprüft.

Am Albertplatz wird die Gleiskonstruktion noch einmal geprüft.

Ein Großteil der Kreuzung ist nun fertig gestellt.

Ein Großteil der Kreuzung ist nun fertig gestellt.


Begriffe: Gleisbau | bau Albertplatz

18. Juni 2012

Pflanzungen am Albertplatz

In der letzten Woche wurden am Albertplatz ein paar Sträucher und Büsche angepflanzt. Damit Vandalen das frisch gepflanzte Grün nicht wieder herausreißen, wurde die aufgebrachte Mulchschicht gleich mit einem Leimgemisch eingeschwemmt.

Grüner unsere Städte! Das ist unser Beitrag gegen den vielbeschworenen Klimawandel!


Am Albertplatz werden noch ein paar Pflanzen gesetzt.

Am Albertplatz werden noch ein paar Pflanzen gesetzt.

Der Rindenmulch wird kurzerhand gleich mit Leim eingeschwemmt.

Der Rindenmulch wird kurzerhand gleich mit Leim eingeschwemmt.

Nach der Pflanzaktion hat sich ein klein wenig Dreck angesammelt.

Nach der Pflanzaktion hat sich ein klein wenig Dreck angesammelt.

Ein Teil der Haltestelle Albertplatz aus der Vogelperspektive.

Ein Teil der Haltestelle Albertplatz aus der Vogelperspektive.


Begriffe: Grünflächen

09. Juli 2012

Ein Platz für das Erich-Kästner-Museum

In der vergangenen Woche wurden auch die bauarbeiten am Albertplatz wieder aufgenommen. Der Plan sah vor, dass der Standort für das Erich-Kästner-Museum genau bestimmt wird. Danach wurde mit dem Aufzeichnen der Fußwege im Zuge der Antonstraße begonnen. Hilfreich sind hierbei vor allem die Luftaufnahmen eines großen Dienstleistungsanbieters im Internet.


Der Fußweg im Zug der Antonstraße zum Albertplatz wird markiert.

Der Fußweg im Zug der Antonstraße zum Albertplatz wird markiert.

Der Standort des Erich-Kästner-Museums wurde vermessen und aufgezeichnet.

Der Standort des Erich-Kästner-Museums wurde vermessen und aufgezeichnet.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau

16. Juli 2012

Fahrgastunterstände für den Albertplatz

Sollte es einmal im Sommer sehr regenreich und die Sonne selbst in den Urlaub gefahren sein, dann müssen unsere Fahrgäste am Albertplatz nicht mehr länger im Nassen stehen.

Aus bereits vorgefertigten Bausätzen entstanden die typischen Doppelwartehallen, wie sie an diesre Haltestelle zu finden sind.


Die Wartehäuschen für die Haltestelle Albertplatz entstehen.

Die Wartehäuschen für die Haltestelle Albertplatz entstehen.

Die Fahrgäste müssen nun nicht mehr im Regen auf die Bahn warten.

Die Fahrgäste müssen nun nicht mehr im Regen auf die Bahn warten.


Begriffe: Haltestelle

16. Juli 2012

Am Schlesischen Platz

Nach dem Verlegen des Fahrdrahtes fährt der Bus probehalber hier lang.

Nach dem Verlegen des Fahrdrahtes fährt der Bus probehalber hier lang.

Mit dem Einbau der Leitschienen am Albertplatz konnte nun auch mit dem Straßenbau fortgefahren werden. So wurde in der Antonstraße der Fahrdraht für die gummibereiften Fahrzeuge verlegt.


Da kann der Bus ja gleich eine Runde über den Albertplatz drehen.

Da kann der Bus ja gleich eine Runde über den Albertplatz drehen.

Kabelsalat für die Schaltkontakte im Straßenverlauf.

Kabelsalat für die Schaltkontakte im Straßenverlauf.


Begriffe: Car System | Straßenbau | bau Albertplatz

27. August 2012

Ein neues Gebäude

Die Pläne für ein weiteres Gebäude hängen schon an der Wand.

Die Pläne für ein weiteres Gebäude hängen schon an der Wand.

Ist ein Gebäude fertig gestellt, geht es meist unbeirrt mit einem weiteren Häuschen weiter. An der Wand sind schon die Pläne für die nächsten Bauwerke angepinnt.


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Hausbau

03. September 2012

Ziemlich ruinös

Sieht man noch nicht an, doch wird dies einmal eine Ruine

Sieht man noch nicht an, doch wird dies einmal eine Ruine

Für den Albertplatz ist derzeit ein neues Gebäude am Entstehen. In unmittelbarer Nachbarschaft standen zwei Häuschen, an denen der Zahn der Zeit recht sichtbar nagte. Zwar werden diese nun saniert, doch entschlossen wir uns, diese Gebäude im recht verfallenen Zustand darzustellen.


Begriffe: Hausbau | Ruine am Albertplatz

17. September 2012

Und noch eine Ruine

Am Albertplatz entsteht derzeit ein weiteres Gebäude, welches sich in einem ziemlich herunter gekommenen Zustand befindet. Mit der Fertigstellung der drei Seitenwände, konnte das Häuschen zum Probestellen am Albertplatz aufgebaut werden.


Das zweite ruinöse Bauwerk ist am Entstehen.

Das zweite ruinöse Bauwerk ist am Entstehen.

Der Rohbau beim Probestehen am Albertplatz.

Der Rohbau beim Probestehen am Albertplatz.


Begriffe: Hausbau | Ruine am Albertplatz

24. September 2012

Am Albertplatz wird wieder gebaut.

Nach der Herbstausstellung kann nun fleißig weiter gebaut werden. Immerhin sollen bis zur Weihnachtsausstellung einige Straßen und Fußwege gebaut und gestaltet werden.


Am Albertplatz halten Werkzeuge und Baumaterialien wieder Einzug.

Am Albertplatz halten Werkzeuge und Baumaterialien wieder Einzug.

Endlich mal geschafft: Die Reedkontakte sind gesetzt.

Endlich mal geschafft: Die Reedkontakte sind gesetzt.


Begriffe: Car System | Straßenbau

08. Oktober 2012

Bauarbeiten an unserer größten Gleiskreuzung

Gleisstücke werden für den Einbau vorbereitet und passend eingekürzt

Gleisstücke werden für den Einbau vorbereitet und passend eingekürzt

Das Rätsel um den verschwundenen Albertplatz konnte schnell gelöst werden: Das Segment ist nun in der Werkstatt zu finden.
Denn in der vergangenen Tagen wurde an unserer derzeit größten Gleiskreuzung weiter gebaut. Vorgesehen und gebaut ist diese Kreuzung so, dass später einmal Betrieb in alle Richtungen möglich ist.


Die letzten Gleisprofile werden am Albertplatz eingelötet.

Die letzten Gleisprofile werden am Albertplatz eingelötet.

Fertig: Alle Abzweigungen und Gleise sind eingebaut.

Fertig: Alle Abzweigungen und Gleise sind eingebaut.


Begriffe: Gleisbau

15. Oktober 2012

Gleise und Gleisprofile

Manchmal unterschätzt man, wie viel Arbeit solch eine ausgedehnte Gleiskreuzung, wie am Albertplatz, verlangt. Nachdem in der vorherigen Woche die Profile für die Gleise verlegt wurden, stand nun der Einbau der Leitschiene auf dem Programm.
Die Leitschiene besteht ebenfalls aus handelsüblichem Gleisprofilen, welche in die Gleise gelötet werden. Optisch imitiert es dabei das straßenbahntypische Rillengleis, doch technisch dient es der Spurführung. Diese Art des Gleisbaus ist zwar aufwendiger, aber dafür vereinfacht es später den Straßenbau und die Gleisreinigung.

Noch relativ schnell sind die langen Gleisstücke in den Kurven oder in der Geraden verlegt. Erst an den Weichen und und Kreuzungen wird es aufwendig. Hierfür müssen die Profile passend getrennt und entsprechend der Gleisführung abgeschliffen werden.


Die Gleisprofile für die Leitschiene werden eingepasst

Die Gleisprofile für die Leitschiene werden eingepasst

Mit dem Fahrgestellt wird jede Richtung ausgetestet

Mit dem Fahrgestellt wird jede Richtung ausgetestet

Allerhand Puzzlearbeit verlangt die Kreuzung

Allerhand Puzzlearbeit verlangt die Kreuzung

Ein vierachsiges Fahrzeug zum Probe"fahren"

Ein vierachsiges Fahrzeug zum Probe"fahren"


Begriffe: Gleisbau

29. Oktober 2012

Am Albertplatz: Gleisbauarbeiten

Zieht sich hin: Schleifen, Anpassen und Verlöten.

Zieht sich hin: Schleifen, Anpassen und Verlöten.

An einer Gleiskreuzung sind die Gleise meist recht schnell gebaut. Der Bau der Leitschiene (oder des Innengleises) dauert in der Regel viel länger.

Die Herausforderung besteht vor allem im sehr genauem Einhalten der Abstände zwischen dem Gleis und der Leitschiene. Im Weichen- und Kreuzungsbereich müssen die Gleisprofile für die Leitschiene passend zurecht geschnitten werden und dem jeweiligen Einbauort entsprechend angepasst werden.

Am Ende der vergangenen Woche waren nicht mehr allzuviel der (un)geliebten Gleisbauarbeiten übrig.


Vieles geht schneller, wenn wirklich alle mithelfen.

Vieles geht schneller, wenn wirklich alle mithelfen.

Die letzten Teile müssen ganz schön gestückelt werden.

Die letzten Teile müssen ganz schön gestückelt werden.


Begriffe: Gleisbau;fox

05. November 2012

An der Bautzner Straße 5

Der nackte Rohbau steht schon an der Ecke der Alaunstraße.

Der nackte Rohbau steht schon an der Ecke der Alaunstraße.

Und wieder gesellt sich ein neues Gebäude zu unserer Immobiliensammlung dazu. In der letzten Wohe entstand das Eckhaus Bautzner Straße / Alaunstraße.

Der Rohbau entstand diesmal aus Leichtschaumplatten. Im Gegensatz zum Zeichenkarton sind diese nicht nur leichter, sondern auch einfacher in Bearbeitung zu handhaben.

Nachdem alle Wandteile miteinander verklebt waren, konnten die Gesimse, Fensterrahmen und Verzierhungen angebracht werden.
Eine Herausforderung stellt immer wieder die Färbung der Fassade dar. Je nach Sonnenstand und Helligkeit, erscheint die Färbung der Gebäude unterschiedlich. Hier muss dann einfach das Auge entscheiden. Und wie man sieht, hat es treffend entschieden.


Die noch recht leere Fassade erhält ihre Struktur

Die noch recht leere Fassade erhält ihre Struktur

Nach der Detailierung der Fassade wurde diese eingefärbt.

Nach der Detailierung der Fassade wurde diese eingefärbt.

Die Fassadenseite auf der Bautzner Straße

Die Fassadenseite auf der Bautzner Straße

Blick aus der Bautzner Straße auf das neue Gebäude

Blick aus der Bautzner Straße auf das neue Gebäude


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Hausbau

05. November 2012

Gleisbauarbeiten beendet

Die letzten Gleisstücke werden in die Kreuzung eingelötet.

Die letzten Gleisstücke werden in die Kreuzung eingelötet.

Endlich ist es vollbracht: Die Gleiskreuzung am Albertplatz ist fertig! Am Mittwoch wurde das letzte Gleisprofil eingelötet.

Nun müssen die Weichen für den Straßenbau vorbereitet werden. Damit keine Spachtelmasse in den Stellschlitten oder die Weichenzungen läuft, entstehen aus Holz und Polystyrolplatten Weichenkästen, die alle Öffnungen verschließen.


Die Weichen erhalten einen Kasten, um die Stellmchanik zu schützen.

Die Weichen erhalten einen Kasten, um die Stellmchanik zu schützen.

Fertig! Die Testfahrzeuge können nun komplett Proberollen.

Fertig! Die Testfahrzeuge können nun komplett Proberollen.


Begriffe: Gleisbau

05. November 2012

Fahrspuren über den Albertplatz

Zuerst müssen die Fahrspuren aufgezeichnet werden.

Zuerst müssen die Fahrspuren aufgezeichnet werden.

Mit dem Abschluss der Gleisbauarbeiten, können nun die Fahrspuren für den Autoverkehr verlegt werden. Bei der Gleiskonstruktion ist dies schon eine Herausforderung für sich, da der Stahldraht nicht direkt durch Herzstücke (ein Bauteil in den Straßenbahnweichen) laufen soll.

Einfach zu verlegen sind die Geradeausspuren. Beim abbiegenden Vehrkehr muss dann neben der Fahrdrahtverlauf die Profilfreiheit beachtet werden. Immerhin sollen später Bus und Bahn gemeinsam abbiegen.

In der nächsten Woche sind dann die Fahrspuren für den Schienenersatzverkehr an der Reihe.


Der Abzweig von der Königsbrücker in die Antonstraße.

Der Abzweig von der Königsbrücker in die Antonstraße.

Der Kantenabschluss zwischen den Gleisen wird eingesetzt.

Der Kantenabschluss zwischen den Gleisen wird eingesetzt.

Der Hälfte der Fahrdrähte ist bereits verlegt.

Der Hälfte der Fahrdrähte ist bereits verlegt.

Von der Königsbrücker Straße hinüber zum Albertplatz.

Von der Königsbrücker Straße hinüber zum Albertplatz.


Begriffe: Car System | Fahrdraht verlegen | Straßenbau

12. November 2012

Fahrspuren für den Autoverkehr.

Nachdem in der letzten Woche der Gleisbau am Albertplatz begschlossen werden konnte, wurde mit dem Einbau der Fahrspuren für den Autoverkehr begonnen. Dazu verlegten wir längs, quer und mittendurch die Gleisanlagen Stahldrähte. Bei den Bussen sitzen auf der Lenkachse kleine Magnete, sodass diese dann freiwillig dem Verlauf des Stahldrahtes folgen.

Recht einfach ist natürlich der Bau entlang des normalen Straßenverlaufes. Anspruchsvoll wurde es dann schon im Kreuzungsbereich, da der Drahtverlauf nicht direkt Weichenzungen und Weichenkreuze queren darf. Die dabei entstehenden Lücken würden die Wahrscheinlichkeit des "Entgleisens" - Bus verliert die Spur - erhöhen.

Im Gleisbereich wird ebenfalls der Verlauf des Fahrdrahtes aufgezeichnet und an den Schienenübergängen mit einer Trennscheibe eingeschnitten. Mit einem starken 100W Lötkolben kann dann der Stahldraht am Gleis fest gelötet werden.

Bevor aber nun zugespachtelt werden kann, müssen die Gleise noch freigeschnitten werden.


Die Löcher für die Stoppstellen wurden gebohrt

Die Löcher für die Stoppstellen wurden gebohrt

An der Segmentkante sorgen Fänger für Sicherheit.

An der Segmentkante sorgen Fänger für Sicherheit.

Die Straßenbahnweichen erhielten Abdeckungen

Die Straßenbahnweichen erhielten Abdeckungen

Der Fahrdraht im Gleisbereich für den Schienenersatzverkehr

Der Fahrdraht im Gleisbereich für den Schienenersatzverkehr

Der Drahtverbau im Gleisbereich der Kreuzung.

Der Drahtverbau im Gleisbereich der Kreuzung.

Auch geschafft: Der Fahrdraht ist komplett eingebaut.

Auch geschafft: Der Fahrdraht ist komplett eingebaut.


Begriffe: Car System | Fahrdraht verlegen | Stoppstelle | Straßenbau

12. November 2012

Fensterputzen an der Bautzner Straße

Auch der Fenstereinbau konnte abgeschlossen werden. Damit es nicht so zieht.

Auch der Fenstereinbau konnte abgeschlossen werden. Damit es nicht so zieht.

Wir schaffen mehr Wohnraum und erhöhen damit die Lebensqualität unserer kleinen Dresdner!

An der Bautzner Straße 5 ist nicht mehr alles nur Fassade! Der künftige Wohnraum wurde eingeklebt. Um den Krankenstand zu reduzieren erhielten die neues Wohnungen die besten Wärmedammfenster, die der Markt derzeit zu bieten hat.


Das Haus Bautzner Straße 5 in einer Zwangslage.

Das Haus Bautzner Straße 5 in einer Zwangslage.

Die Lösung: Der künftige Wohnraum wurde eingebaut und fest geklebt.

Die Lösung: Der künftige Wohnraum wurde eingebaut und fest geklebt.


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Hausbau

19. November 2012

Neubauplanungen

Unser neues Gebäude an der Ecke Bautzner Straße / Alaunstraße ist fast bezugsfertig. Inzwischen hat auch die Seite auf der Alaunstraße Fenster und Wohnräume erhalten.

Mit dem Baufortschritt laufen nun auch die Planungen für das nächste Gebäude. Diesmal handelt es sich um das Eckhaus Bautzner Straße / Rothenburger Straße.


In der Alaunstraße wurde die Fensterseite nun auch verglast.

In der Alaunstraße wurde die Fensterseite nun auch verglast.

Das nächste Gebäude an der Ecke zur Rothenburger Straße wird geplant.

Das nächste Gebäude an der Ecke zur Rothenburger Straße wird geplant.


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Eckhaus Bautzner Straße | Hausbau | Segment Bautzner Straße

19. November 2012

Schleifen und Absaugen

Nach dem Freischneiden hat sich viel Dreck angesammelt.

Nach dem Freischneiden hat sich viel Dreck angesammelt.

An der großen Gleiskreuzung am Albertplatz wurden in der letzten Woche die Fahrdrähte für den Straßenverkehr aus den Gleiszwischenräumen geschnitten. Bei den später möglichen Fahrwegen war das eine recht zeitaufwendige Arbeit.

Nach dem Absaugen der feinen Späne ist die Kreuzung nun bereit für die nächsten Arbeitsschritte.


Mit dem Staubsauger wird das Problem recht schnell gelöst.

Mit dem Staubsauger wird das Problem recht schnell gelöst.

Die Kreuzung ist für den nächsten Arbeitsschritt vorbereitet.

Die Kreuzung ist für den nächsten Arbeitsschritt vorbereitet.


Begriffe: Fahrdraht verlegen | Gleisbau

26. November 2012

Kabelsalat auf dem Platze

Bevor mit dem Spachteln begonnen werden kann, müssen zuerst alle Schaltkontakte im Straßenraum eingebaut werden. Immerhin sollen später die Fahrzeuge "sagen" können, wenn sie über eine Abzweigung gefahren sind oder eine Stoppstelle passiert haben.

Allein in diesem Kreuzungsbereich mussten für den Bus- und Autoverkehr über 20 Schaltkontakte gesetzt werden.


Allerhand Kabelschlaufen für die Schaltkontakte auf dem Platze

Allerhand Kabelschlaufen für die Schaltkontakte auf dem Platze

Die letzten Schlaufen warten auf ihr kleines Bauteil.

Die letzten Schlaufen warten auf ihr kleines Bauteil.

Der Kabelsalat auf der Bautzner Straße. Nicht zum Verzehr geeignet.

Der Kabelsalat auf der Bautzner Straße. Nicht zum Verzehr geeignet.

Mit recht viel Kleber werden die Schaltkontakte eingegossen.

Mit recht viel Kleber werden die Schaltkontakte eingegossen.


Begriffe: Car System | Straßenbau

26. November 2012

Nur noch eine Bushaltestelle

Der Fahrdraht wird für die Haltestelle verlegt

Der Fahrdraht wird für die Haltestelle verlegt

Nachdem beschlossen wurde, dass keine Autoverkehr durch die Glacisstraße fahren wird, musste eine Lösung für die bereits verlegte Fahrspur gefunden werden. Die Idee ist nun dass später der Schienenersatzverkehr einfach am Fahrbahnrand halten wird.

Recht schnell war die Fahrspur verlegt und der Platz für die zusätzliche Stoppstelle geschaffen.


Begriffe: Car System | Stoppstelle

26. November 2012

Zeitaufwendig: Der Bau von Weichenkästen

Das erste Stückchen des Plastestreifens ist aufgeklebt.

Das erste Stückchen des Plastestreifens ist aufgeklebt.

Bevor mit dem Zuspachteln der Straßenflächen begonnen werden kann, müssen die beweglichen Teile der Straßenbahnweichen mit Schutzabdeckungen versehen werden.

Auf den Fotos schaut es einfach aus: Plastestreifen passend geschnitten und aufgeklebt. Doch verbirgt sich dahinter ein weit größerer Aufwand. Trotz der Anbauteile müssen die Weichenzungen sauber anliegen. Gerade dabei müssen die Bauteile sehr sauber angepasst werden. Viel Sorgfalt ist beim Kleben notwendig. Es darf kein Klebstoff in den Stellbereich laufen.

Bis dann endlich die Deckel einer Weichenabdeckung aufgeklebt werden können, vergeht fast eine Stunde.


Platz für den Stellschlitten und die Weichenzungen auf beiden Seiten

Platz für den Stellschlitten und die Weichenzungen auf beiden Seiten

Sind alle Deckel aufgeklebt, können keine Partikel mehr eindringen.

Sind alle Deckel aufgeklebt, können keine Partikel mehr eindringen.


Begriffe: Gleisbau

26. November 2012

Zweiter Dönerladen eröffnet

Am Eckgebäude Bautzner Straße / Alaunstraße werden nun die Ladenflächen ausgebaut. Neben der Boutique Orchidee haben wir nun schon den zweiten Dönerladen in unserem kleinen Dresden.

Übrigens: Detailgetreue Nachbildung hört bei uns bei den Gerüchen auf...


Damit die Wirtschaft brummt, werden die Ladenflächen ausgebaut.

Damit die Wirtschaft brummt, werden die Ladenflächen ausgebaut.

Da ist schon der zweite Dönerladen im kleinen Dresden

Da ist schon der zweite Dönerladen im kleinen Dresden


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Hausbau

03. Dezember 2012

Der Albertplatz wird eingebaut

Die aufgestellten Gebäude spiegeln städtisches Flair wieder.

Die aufgestellten Gebäude spiegeln städtisches Flair wieder.

Wir hatten uns viel vorgenommen und haben auch allerhand geschafft. Trotzdem ist die Baustelle Albertplatz noch nicht abgeschlossen. In Angesicht der Weihnachtsausstellung am nächsten Wochenende, haben wir uns entschlossen mit dem Zuspachteln der Straßen noch zu warten.

Dafür erhielt der Platz nun doch noch einmal eine Oberleitung, die nur an provisorisch aufgerichteten Fahrleitungsmasten abgespannt wurde.


Auf dem Albertplatz wird die Fahrleitung (wieder) aufgehangen.

Auf dem Albertplatz wird die Fahrleitung (wieder) aufgehangen.

Das fehlende Segment am Albertplatz wird eingebaut.

Das fehlende Segment am Albertplatz wird eingebaut.


Begriffe: Fahrleitung

31. Dezember 2012

Von Fenstern und Dächern

Die ersten Dachfenster werden aufgeklebt.

Die ersten Dachfenster werden aufgeklebt.

Lange mussten die Bewohner der oberen Etagen im Eckgebäude an der Bautzner Straße das Wetter aushalten. Nun kann endlich verkündet werden, dass dies ein Ende hat.
In der letzten Woche wurde nach dem Anbringen der Dachgauben mit dem Bau des Daches begonnen.


Die Fassaden sind nun auch fertig gestellt.

Die Fassaden sind nun auch fertig gestellt.

Die Dachgauben auf der Seite der Bautzner Straße

Die Dachgauben auf der Seite der Bautzner Straße

Auch an den Dachfenstern sind allerhand Verzierungen zu finden.

Auch an den Dachfenstern sind allerhand Verzierungen zu finden.

Die Dachdecker waren recht fleißig. Es regnet nicht mehr rein.

Die Dachdecker waren recht fleißig. Es regnet nicht mehr rein.


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Hausbau

07. Januar 2013

Bauwerke

Alle Schindeln wurden auf die Dachsparren gebracht.

Alle Schindeln wurden auf die Dachsparren gebracht.

Obwohl die letzte Woche mit Feiertagen und Ferien gespickt war, wurde weiter an der Vollendung des Daches gebaut.
Zuerst erhielten die Dachfenster die Einfassung, bevor die Dachdecker die letzten Teilstücke deckten. Der gemeine Plastikglanz der Schindeln wurde auch diesmal wieder mit verschiedenen Farbtönen zu Leibe gerückt.

Der nachfolgende Arbeitsschritt ist fast schon unscheinbar und doch trägt er zum gesamten Erscheinungsbild mit. Die Simse und Fensterbretter wurden mit "Blech" abgedeckt. Als Material dient silberfarben lackierte Pappe.


Die vormals einzeln stehende Gaube wurde eingedeckt.

Die vormals einzeln stehende Gaube wurde eingedeckt.

Das Haus an der Ecke Bautzner Straße, Alaunstraße.

Das Haus an der Ecke Bautzner Straße, Alaunstraße.


Begriffe: Bautzner Straße 5 | Hausbau

21. Januar 2013

Ach ja, das Hauptstaatsarchiv

Am Albertplatz wurde kürzlich das Hauptstaatsarchiv fertig gestellt.

Am Albertplatz wurde kürzlich das Hauptstaatsarchiv fertig gestellt.

Vom Albertplatz gibt es auch etwas Neues zu vermelden: Das Hauptstaatsarchiv ist fertig. Einfach so. Es stand mit einem Male da, als hätte es nie etwas anderes getan.


Begriffe: Hauptstaatsarchiv | Hausbau

11. Februar 2013

Am Albertplatz

Nach einer Gleiskorrektur konnte am Albertplatz mit dem Spachteln begonnen werden.

Nach einer Gleiskorrektur konnte am Albertplatz mit dem Spachteln begonnen werden.

Am Übergang vom Albertplatz zur Gleisschleife Schlesischer Platz ließ eine kleine Gleisverwerfung die Gleisbauarbeiter anrücken.
Nach getaner Arbeit konnte nun mit dem Spachteln der Straßen begonnen werden.


Begriffe: Gleisbau

18. Februar 2013

Noch mehr Straße

Auch am Albertplatz wurde in der vergangenen Woche weiter gewerkelt. Doch bevor zugespachtelt werden konnte, mussten erst einmal die beweglichen Teile der Straßenbahnweichen abgedeckt werden. Dazu wurden aus Polystyrolstreifen kleine Kästchen gebaut.

Nach dem Abtrocknen des Klebers konnte die Spachtelmasse auf den Straßen und zwischen den Gleisen aufgetragen werden.


Ein paar Stellen der Straße wurden schon zugespachtelt.

Ein paar Stellen der Straße wurden schon zugespachtelt.

Kästen aus Kunststoff verdecken die beweglichen Teile der Weichen.

Kästen aus Kunststoff verdecken die beweglichen Teile der Weichen.

Die Spachtelmasse wird vorsichtig zwischen den Gleisen aufgetragen.

Die Spachtelmasse wird vorsichtig zwischen den Gleisen aufgetragen.

Und so wurde wieder ein Stück Straße fertig gestellt.

Und so wurde wieder ein Stück Straße fertig gestellt.


Begriffe: Gleisbau | Straßenbau

25. Februar 2013

Feinstaub am Albertplatz

Die Spachtelmasse am Albertplatz hatte nun ausreichend Zeit zum Durchtrocknen. Der nächste Schritt ist die dann recht beliebte Arbeit des Schleifens.
Ein sandpapierummantelter Holzklotz unterstützt dabei die staubintensive Arbeit. Die einzige Abwechslung bringt der Staubsauger, der dann die glatte Straßenoberfläche unter der dicken Staubschicht offen legt.

Da über unsere Straßen später Busse fahren sollen, muss soweit abgeschliffen werden, bis der Stahldraht wieder sichtbar ist.


Die holprige "Asphaltpiste" wurde mit Sandpapier begradigt.

Die holprige "Asphaltpiste" wurde mit Sandpapier begradigt.

Nach den Arbeiten zeigte sich die Straße von ihrer glatten Seite

Nach den Arbeiten zeigte sich die Straße von ihrer glatten Seite


Begriffe: Straßenbau

04. März 2013

Fast schon ein Kunstwerk

Wie ein modernes Kunstwerk offenbaren sich die Gleise am Albertplatz

Wie ein modernes Kunstwerk offenbaren sich die Gleise am Albertplatz

Über die Hälfte ist geschafft!
Zumindest, wenn die Flächen gezählt werden, die bereits zugespachtelt sind. Bedingt durch die Verwendung von Stahldraht für den Automobilverkehr, ziehen vereinzelte Bahnen aus leicht rostfarbener Färbung durch die Spachtelmasse. Erst nach dem Glätten der Straßen werden die Drähte mit einer Schutzfarbe versehen, bevor abschließend die Straßenfarbe aufgebracht wird.


Die zugespachtelte Fläche am Albertplatz wird immer mehr

Die zugespachtelte Fläche am Albertplatz wird immer mehr

Für die Bauarbeiten mussten allerhand Gebäude umgesetzt werden.

Für die Bauarbeiten mussten allerhand Gebäude umgesetzt werden.


Begriffe: Straßenbau

11. März 2013

Die Straßen sind zugespachtelt

Eigentlich war am Albertplatz nur eine klitzekleine Kleinigkeit zu erledigen, bevor die Straßenflächen zugespachtelt werden konnten. An der letzten Weiche fehlte noch die Abdeckung der beweglichen Teile.

Nachdem dies abgeschlossen war, konnte mit dem Anrühren der Spachtelmasse begonnen werden.
Die Spachtelmasse wurde anschließend mit einer kleinen Kanüle zwischen den Gleisen verteilt. Mit besondere Sorgfalt musste darauf geachtet werden, um das Rillengleis frei zu halten.


Die Spachtelmasse ist angerührt. Es kann losgehen.

Die Spachtelmasse ist angerührt. Es kann losgehen.

Nichts als Quatsch im Kopf: Ein kleines Neustädter Andenken

Nichts als Quatsch im Kopf: Ein kleines Neustädter Andenken

Unter Aufsicht durfte dann weiter gespachtelt werden...

Unter Aufsicht durfte dann weiter gespachtelt werden...

Mit Fingerspitzengefühl werden die Gleise eingespachtelt.

Mit Fingerspitzengefühl werden die Gleise eingespachtelt.

Zum Ende der Woche waren die Straßenbauarbeiten fast abgeschlossen.

Zum Ende der Woche waren die Straßenbauarbeiten fast abgeschlossen.

Und dann war es vollbracht: Die Straßenflächen sind zu

Und dann war es vollbracht: Die Straßenflächen sind zu


Begriffe: Straßenbau

18. März 2013

Geteert, aber nicht gefedert

Nachdem in den vergangenen Wochen am Albertplat putzmunter gespachtelt wurde, musste nun der Straßenbau ein Ende finden. Immerhin stehen noch weitere Aufgaben auf dem Programm!

Nachdem nun die gesamte Straßenfläche glatt geschlissen war, musste der Stahldraht vorbehandelt werden, um ein Rosten (z. B. durch Feuchtigkeit) zu verhindern. Erst danach wurde die Imitation einer Asphaltschicht aufgetragen.


Die gespachtelten Straßenflächen wurde eingeebnet.

Die gespachtelten Straßenflächen wurde eingeebnet.

Hatte einen unstillbaren Hunger, unser guter Staubsauger

Hatte einen unstillbaren Hunger, unser guter Staubsauger

Der Fahrdraht wurde mit einem Schutzlack gegen Rost versehen.

Der Fahrdraht wurde mit einem Schutzlack gegen Rost versehen.

Blasen wirft der Untergrund, wenn der Napf umfällt...

Blasen wirft der Untergrund, wenn der Napf umfällt...

Mit der Farbrolle wurde der Asphalt auf die Straßen aufgetragen.

Mit der Farbrolle wurde der Asphalt auf die Straßen aufgetragen.

Zum Schluss kann dann alles wieder hingestellt werden.

Zum Schluss kann dann alles wieder hingestellt werden.


Begriffe: Straßenbau

01. April 2013

Fußwege am Albertplatz

Die letzten Fußweginseln am Albertplatz wurden geschnitten und aufgeklebt.

Die letzten Fußweginseln am Albertplatz wurden geschnitten und aufgeklebt.

Viel gemessen, gezeichnet und geschnitten wurde am Albertplatz. Die letzten Untergründe für die Fußwege wurde gebaut und aufgeklebt.


Begriffe: Fußwege

08. April 2013

Die Platte steht

"Ob es wohl passt?"<br />Stellprobe am künftigen Standort.

"Ob es wohl passt?"
Stellprobe am künftigen Standort.

Das letzte große Gebäude am Albertplatz nimmt Formen an. In den letzten Wochen wurden die Wandelemente schon zurecht geschnitten. Nun ging es an den dreidimensionalen Ausbau.

Mit dem Aufbau der Fassaden wurden dieses Mal gleich die Etagen eingebaut. Zum Ende der Woche war nun auch die Außenhülle des doch recht verwinkelten Sechsgeschossers fertig. Zum Schluss wurden noch über 140 Fensterbretter aufgeklebt.


Die ersten Geschossdecken wurden in den Plattenbau eingeklebt.

Die ersten Geschossdecken wurden in den Plattenbau eingeklebt.

Wand für Wand wird das Gebäude errichtet.

Wand für Wand wird das Gebäude errichtet.

Im Handumdrehen werden die Fassadenteile miteinander verklebt.

Im Handumdrehen werden die Fassadenteile miteinander verklebt.

Im zweiten Gebäudeteil werden Wände und Decken eingeschichtet.

Im zweiten Gebäudeteil werden Wände und Decken eingeschichtet.

Die Fenster erhielten allsamt Fensterbretter aus "Blech".

Die Fenster erhielten allsamt Fensterbretter aus "Blech".

Zum Ende der Woche war der Korpus des Gebäudes fertig gestellt.

Zum Ende der Woche war der Korpus des Gebäudes fertig gestellt.


Begriffe: Albertstraße 34 | Hausbau

08. April 2013

Mit dem Rad über den Albertplatz

Baufortschritte gibt es auch vom Albertplatz zu vermelden. Nach dem Schneiden von vielen Fußwegkanten, konnten die Straßen nun ordentlich begrenzt werden.

Als nächstes waren dann die Radwege rund um den Platz an der Reihe. Nachdem der Verlauf der Radwege abgeklebt waren, konnte mit der roten Farbe munter auf der Straße gemalert werden.


Fleißarbeiten: 30 Fußwegkanten mussten zurecht geschnitten werden.

Fleißarbeiten: 30 Fußwegkanten mussten zurecht geschnitten werden.

An der Gleiskreuzung mussten noch vergessene Arbeiten nachgeholt werden.

An der Gleiskreuzung mussten noch vergessene Arbeiten nachgeholt werden.

Vor dem Auftragen der Radwege mussten erst einmal ordentlich abgeklebt werden.

Vor dem Auftragen der Radwege mussten erst einmal ordentlich abgeklebt werden.

Nun kann auch mit dem Fahrrad über den Albertplatz gefahren werden.

Nun kann auch mit dem Fahrrad über den Albertplatz gefahren werden.


Begriffe: Radweg | Straßenbau

15. April 2013

Abbauen und Einpacken

Bis zur Ausstellung im Juni sollen alle offenen Flächen am Albertplatz geschlossen sein. So lautet unser Ziel - weit davon sind wir nicht mehr entfernt. Es muss nur noch der Haltestellenbereich zwischen den beiden Brunnen gespachtelt werden.

Doch zuvor muss der Fahrdraht für den Schienenersatzverkehr verlegt werden. Vor dem Verlegen wurde erst einmal ein wenig abgerissen. Was man eben so nicht mehr benötigt.

Danach konnte mit dem Verlegen von kleinen Schaumstoffplättchen begonnen werden. Diese dienen später der Befestigung des Fahrdrahtes.


Abreißen: Manchmal ändern sich Pläne und Vorhaben mit der Zeit.

Abreißen: Manchmal ändern sich Pläne und Vorhaben mit der Zeit.

Schneller Wechsel: Und schon wird wieder neu aufgebaut.

Schneller Wechsel: Und schon wird wieder neu aufgebaut.


Begriffe: Straßenbau

15. April 2013

Balkone für gute Aussichten

Egal ob als "Hühlschrank", als Vorrichtung für das Anbringen von Blumenkästen oder auch nur zum Betrachten des Verkehrs auf dem Albertplatz - die Balkone am Haus Albertstraße 34 sind angebracht.

Gut, noch fehlen die Brüstungen, doch Rom wurde auch nicht an einem Tage erbaut, oder?


Die Balkone werden an der Hausfassade ordentlich befestigt.

Die Balkone werden an der Hausfassade ordentlich befestigt.

Durch die Balkone hat das Gebäude erheblich mehr Struktur.

Durch die Balkone hat das Gebäude erheblich mehr Struktur.


Begriffe: Albertstraße 34 | Hausbau

29. April 2013

Gegen das Herunterfallen

Nachdem nun schon die Balkone an den beiden Gebäuden angebracht waren, musste noch die Sicherung gegen das Hinunterfallen gebaut werden. Wie es bei solchen Balkonen üblich ist, gibt es zwei Ausführungen: Zum einen als schlichtes Betonfertigteil und als Vollverglasung. Im Original wurden beide Varianten verbaut und wir folgten dem Vorbild.


Die Balkone haben ihre Brüstungen aus Beton erhalten

Die Balkone haben ihre Brüstungen aus Beton erhalten

Eingangstür und Glasverbau für die kleine Balkone

Eingangstür und Glasverbau für die kleine Balkone


Begriffe: Albertstraße 34 | Hausbau

06. Mai 2013

Abgelegt und aufgeklebt

Nunja, Der Unterbau für Mickten ist fertig und wurde auch gleich anderweitig verwendet: Alle Materialien für den Straßenbau am Albertplatz wurden kurz zwischengelagert.

Im großen Kreisverkehr am Albertplatz wurde mit dem Aufkleben der Rinnsteine begonnen.


Der Unterbau von Mickten wird auch gleich gut genutzt.

Der Unterbau von Mickten wird auch gleich gut genutzt.

Die Rinnsteine werden sauber am Straßenrand aufgeklebt.

Die Rinnsteine werden sauber am Straßenrand aufgeklebt.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung

20. Mai 2013

Schweißbahnen aufgetragen

Die Bauarbeiten am Plattenbau der Albertstraße 34 nähern sich so langsam dem Ende. In der letzten Woche wurden die Geländer angebracht.
Die Grundform der Dachgauben des Obergeschosses wurden auch wieder aus geschäumten Kunststoff hergestellt, bevor die "Beblechung" aufgebracht wurde.

Das erste der beiden Gebäude erhielt nun auch die Dachfläche. Wie schon bei den Gebäuden zuvor, wurden hier Klebestreifen auf die Dachfläche aufgeklebt, um Dachpappbahnen zu imitieren.


Die oberen Geschossen erhielten ihre "Schmuckelemente"

Die oberen Geschossen erhielten ihre "Schmuckelemente"

Die Dachgauben für das Obergeschoss ...

Die Dachgauben für das Obergeschoss ...

... vollendet und gefärbt am Plattenbau

... vollendet und gefärbt am Plattenbau

Das Dach des ersten Gebäudeteils wurde fertig gestellt.

Das Dach des ersten Gebäudeteils wurde fertig gestellt.


Begriffe: Albertstraße 34 | Hausbau

03. Juni 2013

Viele weiße Streifen

Die Fahrbahnmarkierung ist an und für sich nicht unbedingt ein großes Thema, sie ist nur eine Fleißarbeit.

Im Handel werden zwar fertige Markierungen zum Abreiben angeboten, aber bei der von uns benötigten Menge wird das Ganze zu einem geldfressenden Moloch. Daher schneiden wir unsere Streifen aus weißem Papier aus, welches auf die Straßen aufgeklebt wird.

Am Albertplatz wurden in der vergangenen Woche allerhand weiße Streifen in verschiedenen Breiten und Längen benötigt. Also wurde fleißig geschnippelt.

Damit die Markierungen auf der Straße gleichmäßig verlaufen, finden verschiedene Muster, Pappstreifen verschiedener Breite, Anwendung. Auf diesen sind die Abstände zwischen den Streifen aufgezeichnet.
Die kleinen weißen Streifen wurden also mit Leim bestrichen und Stück für Stück aufgeklebt. Hierfür eignet sich Weißkaltleim recht gut, denn dieser trochnet transparent aus und hat eine sehr gute Klebekraft.


Am Albertplatz wurde die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Am Albertplatz wurde die Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

Dazu wurden allerhand kleine weiße Streifen ausgeschnitten

Dazu wurden allerhand kleine weiße Streifen ausgeschnitten

Die Haltelinie wird für die Busse passend aufgeklebt.

Die Haltelinie wird für die Busse passend aufgeklebt.

Die erste Hälfte der Straße wurde fertig markiert.

Die erste Hälfte der Straße wurde fertig markiert.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Straßenbau

10. Juni 2013

Streifen für den Albertplatz

Im Rondell wurden weiter die Fahrbahnmarkierungen geklebt.

Im Rondell wurden weiter die Fahrbahnmarkierungen geklebt.

Beim Auftragen der Fahrbahnmarkierung am Albertplatz zeigt sich ein gar garstiger Messfehler beim Straßenbau. Nach der großen Kreuzung führen eigentlich zwei Fahrspuren um den Albertplatz. Gebaut waren an dieser Stelle nur eineinhalb. Also wurde kurzerhand der Fußweg zum Wohle des Autoverkehrs ein wenig gekürzt.


Baustopp: Der Straßenverlauf stimmte irgendwie nicht mehr.

Baustopp: Der Straßenverlauf stimmte irgendwie nicht mehr.

Kurzerhand wurde der Fußweg für die Fahrbahn eingekürzt.

Kurzerhand wurde der Fußweg für die Fahrbahn eingekürzt.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Straßenbau

01. Juli 2013

Städtisches Grünflächenamt

Die Begrenzungen für die Grünflächen werden eingebaut.

Die Begrenzungen für die Grünflächen werden eingebaut.

Da es nun so langsam, manchmal nur mehr oder eher weniger, Sommer wird, beschloss das Städtische Grünflächenamt, den Albertplatz aufzuwerten.
Zuerst wurden die Begrenzungen in Form von Pappstreifen eingebaut.

Anschließend wurde eine grün eingefärbte Klebermischung aufgetragen. Mit Hilfe eines Elektrostaten wurden die Grasfasern in die noch frische Klebefläche eingeschossen.


Vorbereitung für das Begrünen: Alle Materialien einsammeln.

Vorbereitung für das Begrünen: Alle Materialien einsammeln.

Die Grasfasern werden mit dem Elektrostaten aufgebracht.

Die Grasfasern werden mit dem Elektrostaten aufgebracht.


Begriffe: Grünflächen

08. Juli 2013

Starke Fundamentanker

Das Hochhaus auf Seite liegend, bekam ein paar Löcher gebohrt

Das Hochhaus auf Seite liegend, bekam ein paar Löcher gebohrt

Bauarbeiten direkt am Albertplatz!
Das ist doch die Überschrift der Woche.
Die Planungen sehen vor, dass in absehbarer Zeit die provisorischen Fahrleitungsmasten am Albertplatz ausgebaut werden. Im Original ist ein Teil des Kabelsalates an den Häusern abgespannt. Das stellte uns bisher vor das Problem: Wie befestigen?

Das alte DVB Hochhaus erschien für uns dabei als Testobjekt gut geeignet. Durch die solide Bauweise reifte die Idee, das Gebäude steckbar mit dem Untergrund zu befestigen.
Dazu wurden an drei statisch einwandfreien Punkten Löcher gebohrt. In diese klebten wir jeweils ein Messingrohr ein.

Unter dem "Fundament" wurden Messingrohre mit größerem Duchmesser geschraubt. Nun musste das Hochhaus nur noch wieder aufgestellt werden. Und siehe da: Es passte.


Die "Anker" wurden in die tragenden Bauteile eingeklebt.

Die "Anker" wurden in die tragenden Bauteile eingeklebt.

Die Fundamentanker aus dem Kellergeschoss aus gesehen.

Die Fundamentanker aus dem Kellergeschoss aus gesehen.

Und schon steht das Haus fest an der vorgesehenen Stelle

Und schon steht das Haus fest an der vorgesehenen Stelle

Inzwischen wurde mit dem Bau der Fußwege begonnen.

Inzwischen wurde mit dem Bau der Fußwege begonnen.


Begriffe: Hausbau | Paulicksches Hochhaus

22. Juli 2013

Keller am Albertplatz

Der Gebäudegrund für das Erich-Kästner-Museum am Albertplatz.

Der Gebäudegrund für das Erich-Kästner-Museum am Albertplatz.

Es war bei jeder Ausstellung das gleiche Debakel: Immer wieder verrutschten die beiden Gebäude an der Anlagenkante mehr oder weniger unfreiwillig.
Um dem ganzen entgegenzuwirken, sollten diese befestigt werden. Allerdings war wichtig, dass die Gebäude trotzdem abnehmbar sein müssen.

Nach einigen Hin- und Herüberlegen, fiel der Entschluss, die Gebäudeinnenkante zu nutzen. So brauchen die Häuser nur aufgesteckt zu werden.

Die auf dem Untergrund aufgeklebten Sockelleisten dienen später der sauberen Abgrenzung zu den Grünflächen. Es wäre ja schade, wenn die Gebäude nach der Ausgestaltung im Gras kleben bleiben würden.


Auch das recht herunter gekommene Nachbargebäude wurde fest gesetzt.

Auch das recht herunter gekommene Nachbargebäude wurde fest gesetzt.

Beide Gebäude können nun nicht mehr verschoben werden.

Beide Gebäude können nun nicht mehr verschoben werden.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum | Hausbau | Ruine am Albertplatz

29. Juli 2013

Straßenmarkierungen am Albertplatz

Die ersten Fahrbahnmarkierungen wurden schon aufgetragen.

Die ersten Fahrbahnmarkierungen wurden schon aufgetragen.

Am Albertplatz wurde in der letzten Woche begonnen die Straßenmarkierungen aufzutragen. Grob gesagt, ist war ein recht erfreuliches Vergnügen, wenn nur die Rad- und Fußgängerüberwege nicht wären. Da mussten nämlich so viele weiße Streifen zurecht geschnitten werden.

Von den Abreibebögen nutzen wir nur die Richtungspfeile. Ärgerlich war, dass die Pfeile von Heki und Busch sich nicht mehr von der Unterlage trennen wollten. Vielleicht mochten sie das lange Herumliegen nicht und waren daher ein Fall für die (Abfall)-Tonne. Bei den Markierungen von Faller gab es diese Probleme nicht und zieren somit die Antonstraße.

Vor dem alten DVB-Hochhaus an der Antonstraße wurde mit dem Bau des Fußweges begonnen. Möge auch diese weiße Fläche bis zur nächsten Ausstellung im September verschwunden sein.


Eine Schnipselarbeits ist es, wenn die Streifen die Gleise schneiden.

Eine Schnipselarbeits ist es, wenn die Streifen die Gleise schneiden.

Busch und Heki: Ein Fall für die Tonne. Schade

Busch und Heki: Ein Fall für die Tonne. Schade

Lieblingsarbeiten sind es: Fußgängerüberwege und Radwege.

Lieblingsarbeiten sind es: Fußgängerüberwege und Radwege.

Am Ende der Woche war dann allerhand geschafft: Straße und Fußwege

Am Ende der Woche war dann allerhand geschafft: Straße und Fußwege


Begriffe: Fahrbahnmarkierung

05. August 2013

Am Brunnenhaus

Halterungen werden ein Verrutschen des Brunnenhauses verhindern.

Halterungen werden ein Verrutschen des Brunnenhauses verhindern.

Die ewig langweilige weiße Fläche am Albertplatz verschwindet nun langsam aber sicher im Untergrund. Der Bau der Fußwege schreitet stückweise voran.
In der vergangenen Woche wurde mit dem Ausbau vor dem Hochhaus begonnen. Doch zuerst mussten die kleinen Gebäude, das Brunnenhaus und die Baracke positioniert werden. Wie bereits am Erich-Kästner-Museum, verhindern aufgeklebte Pappstreifen das Verrutschen der Bauwerke.

Als nächstes wurden dann die Fußwege, Einfahrten und Stellflächen aufgeklebt. Danach entstanden die beiden "Grünflächen".

Da derzeit und zur nächsten Ausstellung auch noch die alten Fahrleitungsmasten stehen werden, wurde der Platz am Fußweg ausgespart. Erst nach dem Aufstellen der neuen Masten (und dem Entfernen der alten Masten) werden diese verschlossen und überbaut.


Die zwei kleinen Gebäude wurden landschaftlich integriert.

Die zwei kleinen Gebäude wurden landschaftlich integriert.

So langsam verschwindet der weiße Untergrund am Albertplatz.

So langsam verschwindet der weiße Untergrund am Albertplatz.


Begriffe: Artesischer Brunnen | Brunnenhaus | Fußwege | Straßenbau

12. August 2013

Fußwegplatten und Drahtgestelle

Die Gehwegplatten wurden provisorisch ausgelegt.

Die Gehwegplatten wurden provisorisch ausgelegt.

Am Albertplatz wurden auch in den vergangenen Tagen fleißig die Granitplatten für den Fußweg verlegt.

Für das noch recht trostlose Stück zwischen Hochhaus und Hansahaus entstanden aus Blumendraht drei Bäume, die zwar noch nicht verrindet und begrünt sind, aber trotzdem die Form ganz gut wiedergeben.


Später wandeln sich die Drahtgerippe in Laubgehölze um.

Später wandeln sich die Drahtgerippe in Laubgehölze um.

Und wieder ist ein Stück Fußweg fertig geworden.

Und wieder ist ein Stück Fußweg fertig geworden.


Begriffe: Fußwege | Straßenbau

12. August 2013

Gerippe für die Bäume

Der Weg eines Baumes. Das Beispiel für den Albertplatz

Der Weg eines Baumes. Das Beispiel für den Albertplatz

Die Werdung eines Baumes an einem Bild (von links nach rechts):
Zuerst wird aus dickerem Blumendraht die Form grob vorgegeben. Im Anschluss werden die Äste und Zweige mit feinerem Draht angebracht.
Nachdem alle Verweigungen mit Sekundenkleber stabilisiert wurden, kann mit dem Auftrag der Rinde begonnen werden. Dazu wird der Rohling mit Kaltleim eingeoinselt und anschließend mit feinem Sägemehl bestreut, Das Ganze wird so oft wiederholt, bis die Form stimmig erscheint.
Nachdem dann alels gut durch getrocknet ist, kann das Baum mit Farbe eingesprüht werden.
/Und zuletzt erfolgt das Begrünen. Hierfür eignet sich Foliage sehr gut.


Begriffe: Baumbau

09. September 2013

Gras gesät

Am Albertplatz wurden noch einige Grassamen ausgesät. Und siehe da, es wuchs an.

Am Albertplatz wurden noch einige Grassamen ausgesät. Und siehe da, es wuchs an.

Auf einer weiteren Verkehrsinsel auf dem Albertplatz wurden fleißig Grassamen verteilt. Diese wuchsen unglaublich schnell an und bildeten bereits nach wenigen Minuten einen dichten Rasenteppich.


Begriffe: Grünflächen

28. Oktober 2013

Bastelei am Rande der Kante

Bis zur Weihnachtsausstelung sollen die letzten Gleise am Albertplatz zugepflastert sein. Do bis dahin ist noch ein bisschen was zu tun.

Begonnen wurde mit dem Zurechtschneiden von Holzleistchen für die Segmentkante an der großen Kreuzung. Da hier später der Bus mit langfahren soll, mussten im Gleis- und künftigen Fahrbereich der Fahrzeuge die Kanten mit der Aufnahme für den Fahrdreht versehen werden.
Im Gleisbereich selbst wurden Distanzstücke für den Fahrdraht geklebt.

Spachtelmasse in den Weichenzungen ist für den späteren Wechsel des Fahrtweges sehr ungünstig. Daher wurden alle beweglichen Teile der Weiche mittels Polystyrolplättchen verschlossen.


Am Albertplatz wurden die Segmentkanten gesetzt.

Am Albertplatz wurden die Segmentkanten gesetzt.

Für den Busverkehr wurden die Aufnahmen für den Draht gebohrt.

Für den Busverkehr wurden die Aufnahmen für den Draht gebohrt.

Nach viel Friemelei waren die Kanten eingestückelt.

Nach viel Friemelei waren die Kanten eingestückelt.

Vor der Spachtelei musste die Weiche entsprechend zugebaut werden.

Vor der Spachtelei musste die Weiche entsprechend zugebaut werden.


Begriffe: Straßenbau

04. November 2013

Lange vorgenommen...

Der gerade verlegte Fahrdraht im Kreuzungsbereich.

Der gerade verlegte Fahrdraht im Kreuzungsbereich.

Lange wurde der Straßenbau im Haltestellenbereich des Albertplatzes vorgenommen und immer wieder verschoben.
In der vergangenen Woche wurde nun nicht mehr aufgeschoben. Der Fahrdraht für den Busverkehr, hier speziell für den Schienenersatzverkehr, wurde verlegt. Dazu musste im Bereich der Straßenbahnweichen das Gleis aufgetrennt werden, damit der Stahldraht mit einem leistungsstarken Lötkolben eingelötet werden konnte.
Im Anschluss wurde das Rillengleis unter bunten Funkenflug vom Draht befreit.

Vor dem Verspachteln zeigte sich, dass die Schraubenköpfe im Gleisbereich zu weit heraus schauten. Mit dem Bohrer wurde angesenkt und die Schrauben so ein Stück tiefer gelegt. Zuletzt wurde der Gleisbereich mit Spachtelmasse verfüllt.


Im Gleis musste der Fahrtdraht natürlich wieder entfernt werden.

Im Gleis musste der Fahrtdraht natürlich wieder entfernt werden.

Nach den Verschleifarbeiten hatte sich dann allerhand Schmutz angesammelt.

Nach den Verschleifarbeiten hatte sich dann allerhand Schmutz angesammelt.

Die Schrauben der Weichenkonstruktion mussten noch versenkt werden

Die Schrauben der Weichenkonstruktion mussten noch versenkt werden

Alle Schrauben liegen nun ein Stück tiefer: Niederflurschrauben

Alle Schrauben liegen nun ein Stück tiefer: Niederflurschrauben

Zuerst wurde der Weichenbereich ordentlich eingespachtelt.

Zuerst wurde der Weichenbereich ordentlich eingespachtelt.

Und am Ende war die Spachtelmasse komplett verteilt.

Und am Ende war die Spachtelmasse komplett verteilt.


Begriffe: Car System | Straßenbau

11. November 2013

Schnee am Albertplatz

Auch wenn es bereits Mitte November ist, und es im letzten Jahr um diese Zeit schon alles hübsch eingeschneit war, fiel keine weiße Pracht auf den Albertplatz. Auch wenn es zuweilen den Anschein hatte.

Die in der letzten Woche entstandene Gebirgslandschaft am Albertplatz musste nun wieder begradigt werden. Immerhin sollen in vier Wochen die Straßenbahnen hier wieder rollen.
Nach viel Schleif- und Saugarbeiten, war der bereich in der Haltestelle wieder schön glatt. Als nächstes wurde Farbe als Grundierung und Schutz aufgetragen, da das Straßenpflaster aufgeklebt werden soll.


Die hügelförmige Spachtelmasse musste erst einmal begradigt werden.

Die hügelförmige Spachtelmasse musste erst einmal begradigt werden.

Kein Schneepflug nur der Abraum der Gebirgslandschaft.

Kein Schneepflug nur der Abraum der Gebirgslandschaft.

Nach Stunden war der Haltestellenbereich geglättet.

Nach Stunden war der Haltestellenbereich geglättet.

Als nächstes wurden die Gleiszwischenräume eingefärbt.

Als nächstes wurden die Gleiszwischenräume eingefärbt.

Nach der Malerei folgte die (bäh!) Gleisputzerei.

Nach der Malerei folgte die (bäh!) Gleisputzerei.

Ein bisschen Dreck lies sich dann doch nicht vermeiden.

Ein bisschen Dreck lies sich dann doch nicht vermeiden.


Begriffe: Car System | Straßenbau

18. November 2013

Viele kleine Streifen

Auch vom Albertplatz gibt es einen Baufortschritt zu vermelden: Kleine weiße Papierstreifen wurden in kurze Stücke geschnitten und in stundenlanger Arbeit auf die Straßenoberfläche aufgeklebt.
Immerhin sind somit die ersten Abschnitte des Radweges im Kreuzungsbereich gekennzeichnet.


Die Fläche auf der Kreuzung ist trist und grau.

Die Fläche auf der Kreuzung ist trist und grau.

Viele Stunden dauerte das Aufkleben der Markierungen.

Viele Stunden dauerte das Aufkleben der Markierungen.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Straßenbau

25. November 2013

Viele Streifen geschnitten

Baufeldwüste am Albertplatz. Dafür war alles da, was benötigt wurde.

Baufeldwüste am Albertplatz. Dafür war alles da, was benötigt wurde.

Was in der letzten Woche begonnen wurde, musste nun auch fortgeführt werden. Also lautete diesmal das Motto am Albertplatz: Streifen schneiden und Aufkleben!

Zuerst entstanden die Radwege, gefolgt von den Fußgängerüberwegen, bis dann die Fahrspuren für den Autoverkehr folgten.
Herausfordernd war dann der Kreuzungsbereich. Doch zum Ende der Woche waren auch hier die Markierunsgarbeiten abgeschlossen.


Ab hier mussten noch viele Markierungen aufgebracht werden.

Ab hier mussten noch viele Markierungen aufgebracht werden.

Der Vorrat ist gleich aufgebraucht, Nachschub muss her!

Der Vorrat ist gleich aufgebraucht, Nachschub muss her!

Nach einigen Stunden sind die Baufortschritte schon gut sichtbar.

Nach einigen Stunden sind die Baufortschritte schon gut sichtbar.

Nach einer Woche Streifen kleben, sieht es schon nach "fast fertig" aus.

Nach einer Woche Streifen kleben, sieht es schon nach "fast fertig" aus.


Begriffe: Fahrbahnmarkierung | Straßenbau

25. November 2013

Ausbau einer Haltestelle

Im Zuge der Markierunsgarbeiten wurde auch die noch fehlende Haltestelle am Albertplatz gebaut. Nachdem der Untergrund eingefärbt war, folgte dann der Aufbau der Haltestelleninsel.


Vor dem Färben des Untergrundes wurde die Fläche abgeklebt.

Vor dem Färben des Untergrundes wurde die Fläche abgeklebt.

Die in groben Grundzügen fertig gestellte Haltestelle.

Die in groben Grundzügen fertig gestellte Haltestelle.


18. August 2014

Licht an!

Die Lampe mit dem eingebauten Leuchtmittel.

Die Lampe mit dem eingebauten Leuchtmittel.

Irgendwann sollten die provisorisch aufgestellten Fahrleitungsmasten am Albertplatz ausgetauscht werden. Nachdem der erste Mast für die Haltestelle zwischen den beiden Brunnen probeweise entstand, konnte mit der "Produktion" der insgesamt acht großen Masten begonnen werden. Die Leuchten wurden in Handarbeit aus Einzelteilen zusammen gebaut und erhielten eine weiße LED.


Lichttest am Arbeitsplatz.

Lichttest am Arbeitsplatz.

Und der Standtest am Albertplatz.

Und der Standtest am Albertplatz.

Schnippeln, Feilen und Kleben der Leuchtkörper.

Schnippeln, Feilen und Kleben der Leuchtkörper.

Die fertigen acht Leuchten für die Haltestelle

Die fertigen acht Leuchten für die Haltestelle


Begriffe: Haltestelle Albertplatz | Licht im Modell

25. August 2014

Noch farblos

Die neuen Fahrleitungsmasten warten auf die Lackiererei.

Die neuen Fahrleitungsmasten warten auf die Lackiererei.

Alle acht großen Fahrleitungsmasten für die Haltestelle am Albertplatz sind nun für die Lackierung bereit.
Erst danach erfolgt der Einbau des Dynamischen Fahrgastinformationssystems.


Begriffe: Haltestelle Albertplatz | Licht im Modell

15. September 2014

Lampenmasten Albertplatz

Die Lampenmasten für den Albertplatz wurden grundiert.

Die Lampenmasten für den Albertplatz wurden grundiert.

Auch die Lampenmasten für die Haltestelle Albertplatz erhielten ihre Grundierung. Im zweiten Durchlauf gibt es die Lackschicht in dunkelgrauer Farbe.


Begriffe: Haltestelle Albertplatz | Licht im Modell

13. Oktober 2014

Besuch aus Halle

Am Samstag waren die Mitglieder der Halleschen Straßenbahnfreunde e.V. zu Besuch in Dresden. Da wir vorher aber recht aktiv in eigener Sache waren, folgt der Bericht nach dem Beitrag aus dem Modellbaubereich.

Am Albertplatz wurde in der letzen Woche eine große Ladung an Pflastersteinen abgeladen. Alle waren sie fein säuberlich auf eine zweidimensionale Fläche gepackt. Unter Mithilfe von Schere und Klebstoff wurde unverzüglich mit der Verlegung der Steine um den Brunnen "Stürmische Wogen" begonnen.


Am Albertplatz wurde wieder fleißig gewerkelt.

Am Albertplatz wurde wieder fleißig gewerkelt.

Der Platz um die Brunnen wurde gepflastert.

Der Platz um die Brunnen wurde gepflastert.


Begriffe: Brunnenbau

20. Oktober 2014

Pflasterung am Albertplatz

Der Weg um den Brunnen wurde komplett gepflastert.

Der Weg um den Brunnen wurde komplett gepflastert.

Was in der vergangenen Woche begonnen wurde, wurde nun weiter geführt. Das Rondell um den Brunnen Stürmische Wogen ist nun komplett gepflastert.


Begriffe: Brunnenbau

27. Oktober 2014

Zweite Pflasterei

Es wurde mit dem Einplastern des zweiten Brunnenplatzes begonnen

Es wurde mit dem Einplastern des zweiten Brunnenplatzes begonnen

Kaum war der erste Brunnenvorplatz eingepflastert, fühlte sich das Wasserspiel auf der anderen Seite des Albertplatzes sehr vernachlässigt. Also wurden die Seiten gewechselt und auch hier mit den Steinchenverlegearbeiten begonnen.


Begriffe: Brunnenbau

17. November 2014

Eine Steinrunde am Albertplatz

Wie es bei der Steineklopferei nun einmal ist, geht viel Zeit ins Land aber man sieht recht wenig.
In stundenlanger Kleinarbeit wurden die vorgedruckten Steine passgenau zurecht geschnitten und auf dem Gehsteig aufgeklebt.


Ein ordentlich sortierter Arbeitsplatz am Albertplatz.

Ein ordentlich sortierter Arbeitsplatz am Albertplatz.

Immer mehr Wege am Albertplatz werden gepflastert.

Immer mehr Wege am Albertplatz werden gepflastert.


Begriffe: Brunnenbau

24. November 2014

Es wird weiter gepflastert

Wie schon in den vergangenen vier Wochen wurden auch dieses Mal wieder fleißig Steine geklopft. Dabei wurden keine Gullideckel und regenwasserabläufe vergessen. Sogar der Deckel für den Revisionsschacht des Brunnens ist zu finden.


Am Albertplatz wurde weiter gepflastert.

Am Albertplatz wurde weiter gepflastert.

Am Albertplatz wurde weiter gepflastert.

Am Albertplatz wurde weiter gepflastert.


Begriffe: Brunnenbau

01. Dezember 2014

Es wird weiter gepflastert

So langsam lohnt sich die Steineklopferei :-)

So langsam lohnt sich die Steineklopferei :-)

So langsam lohnt sich die Steineklopferei. Der stadtwärtige Bereich der Haltestelle erhielt nun eine feste Gehbahn.


Begriffe: Brunnenbau

22. Dezember 2014

Zäune und Mauern am Albertplatz

Ein Vorsatz für das neue Jahr lautet, den Albertplatz bis Ende 2015 fertig gestellt zu haben.
Damit dies auch gelingt, wurde gleich mit dem Zaunbau am Erich-Kästner-Museum begonnen. Im Original sitzt ein Erich-Kästner-Denkmal auf der lang gezogenen Mauer am Albertplatz. Klar ist, dass auch auf unserer Mauer ein Erich sitzen muss. Daher wurden einer kleinen Figur die Arme und Beine ein wenig verdreht und diese anschließend einem ausgiebigen Farbbad unterzogen.


Die Mauer wurden noch einmal mit Farbe behandelt.

Die Mauer wurden noch einmal mit Farbe behandelt.

Erich Kästner (auf der Mauer sitzend) entsteht.

Erich Kästner (auf der Mauer sitzend) entsteht.

Nach dem Farbbad musste der Erich erst einmal trocknen.

Nach dem Farbbad musste der Erich erst einmal trocknen.

Die Geländeeinfriedung am Erich-Kästner-Museum.

Die Geländeeinfriedung am Erich-Kästner-Museum.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum

22. Dezember 2014

Für den Fußweg

Zuerst werden die Pflastersteine zurecht geschnitten

Zuerst werden die Pflastersteine zurecht geschnitten

Die Fußwege am Albertplatz werden immer weiter vervollständigt. Die weißen Bauflächen verschwinden so langsam und Stück für Stück im Untergrund.


Und anschließend fein säuberlich aufgeklebt.

Und anschließend fein säuberlich aufgeklebt.

Die Fußwege komplettieren sich so langsam aber kontinuierlich.

Die Fußwege komplettieren sich so langsam aber kontinuierlich.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

29. Dezember 2014

Erich Kästner am Albertplatz

Erich Kästner schaut dem bunten Treiben auf dem Albertplatz zu.

Erich Kästner schaut dem bunten Treiben auf dem Albertplatz zu.

Zwischen den Feiertagen ließen es sich einige Vereinsmitglieder nicht nehmen und bauten weiter. So sitzt nun der Erich Kästner auf der Mauer und schaut dem Verkehr auf dem Albertplatz zu.



Begriffe: Erich-Kästner-Museum

29. Dezember 2014

Am Trümmergrundstück

Das Nachbargrundstück zum Erich-Kästner-Museum besiedelten bis vor einiger Zeit nur Gebüsch und Unkräuter. Während im original gerodert und mit der Sanierung der Gebäude begonnen wurden, bilden wir den bisherigen und recht verwilderten Zustand ab.


Das ungepflegte Grundstück wird hübsch hergerichtet.

Das ungepflegte Grundstück wird hübsch hergerichtet.

Die Unkräuter sind ordentlich angewachsen und in die Höhe geschossen.

Die Unkräuter sind ordentlich angewachsen und in die Höhe geschossen.


Begriffe: Ruine am Albertplatz

29. Dezember 2014

Zum Beschweren: Kleberei!

Kein Grund zum Beschweren: Klebearbeiten am Brunnen.

Kein Grund zum Beschweren: Klebearbeiten am Brunnen.

Am Albertplatz wurde nun auch der letzte der beiden großen Brunnen auf dem Untergrund verklebt.
Bis zum Aushärten des Klebstoffs, gab es keinen Grund zum Beschweren (oder vielleich doch?).


Begriffe: Brunnenbau

05. Januar 2015

Und jetzt das Tor!

Das Tor zur Loge in der Dresdner Neustadt

Das Tor zur Loge in der Dresdner Neustadt

Zwischen den Feiertagen ist das große Tor zur "An der Loge" in der Dresdner Neustadt entstanden.
In unserem Dresden trennt dies die beiden Segmente Albertplatz und Bautzner Straße.


12. Januar 2015

Randsteine für den Albertplatz

Pflasterarbeiten am Albertplatz.

Pflasterarbeiten am Albertplatz.

Auch am Albertplatz geht es mit den Pflasterarbeiten weiter.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

19. Januar 2015

Randsteine für den Albertplatz

Auch am Albertplatz wurde in den letzten Tag viel gepflastert. So wurde in den vergangenen Wochen eine große Fläche vom tristen Weiß befreit.


Die Fußweggestaltung am Albertplatz geht weiter.

Die Fußweggestaltung am Albertplatz geht weiter.

Überblick über die schon geschaffene Pflasterfläche.

Überblick über die schon geschaffene Pflasterfläche.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

02. Februar 2015

Albertplatz gesperrt

Die Straße wurde für den Autoverkehr komplett gesperrt.

Die Straße wurde für den Autoverkehr komplett gesperrt.

Bisher hatten wir uns mit der Beklebung der Randsteine des Fußweges nur mit der Draufsicht zufrieden gegeben
Mit unserem neuen Steinmetzmeister änderten sich allerdings einige Dinge. So erhalten die Randsteine auch auf ihrer schmalen Seite eine Beklebung.

Und damit keine Autofahrer unsere Steinsetzbrigade aus dem Hinterhalt überfährt, wurde der Albertplatz kurzerhand für den Autoverkehr gesperrt.


Die Bordsteinkanten wurden von allen Seiten beklebt.

Die Bordsteinkanten wurden von allen Seiten beklebt.

Begutachtung des Baufortschrittes

Begutachtung des Baufortschrittes


Begriffe: Fußwege Albertplatz

09. Februar 2015

Mehr Pflaster!

Die zweite Seite am Albertplatz wird gepflastert.

Die zweite Seite am Albertplatz wird gepflastert.

In der vergangenen Woche wurde mit dem Pflastern des zweiten Abschnittes auf dem Albertplatz begonnen. Zuerst wurde das kleine Pflaster für die Fußgänger verlegt.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

16. Februar 2015

Aufgegraben

Im Haltestellenbereich des Albertplatzes standen einige Bauvorleistungen, damit die Steinsetzer flott weiter arbeiten können.
Allerdings wurde hierbei Baupfusch entdeckt. In der Haltestelle war geplant, sowohl Busse als auch Straßenbahnen anhalten zu lassen. Die schienengebundenen Verkehsmittel sollen hinter dem Bus anhalten - steht kein Bus, dann soll die Bahn bis vor fahren.
In der stadtwärtigen Strecke waren die Pertinaxplatten eingesetzt, aber weder mit dem Gleis verlötet, noch auf dem Untergrund befestigt.
Also musste vor dem Einbau des Kombibords aufgerissen und nachgearbeitet werden.

Freude kam auf, als entdeckt wurde, dass in landwärtiger Richtung keine Vorarbeiten erfolgten. Aber das ist dann im nächsten Wochenbericht nachzulesen.


Die neuen Kombiborde liegen für den Einbau bereit.

Die neuen Kombiborde liegen für den Einbau bereit.

Baupfusch: Die Pertinaxplättchen im Haltestellenbereich.

Baupfusch: Die Pertinaxplättchen im Haltestellenbereich.

Der Gleisbereich wurde an einigen Stellen aufgebaggert.

Der Gleisbereich wurde an einigen Stellen aufgebaggert.

Mit dem Abschluss der Arbeiten wurden die Löcher zugeschüttet.

Mit dem Abschluss der Arbeiten wurden die Löcher zugeschüttet.


Begriffe: Gleisbau | Haltestelle Albertplatz

16. Februar 2015

Viele kleine Steine

In der Zwischenzeit wurden rund um den Albertplatz Randsteine und kleine Pflastersteine verlegt.


Die Einmündung der Königsstraße auf den Albertplatz.

Die Einmündung der Königsstraße auf den Albertplatz.

Der Abzweig aus der Bautzner Straße auf den Ring um den Albertplatz.

Der Abzweig aus der Bautzner Straße auf den Ring um den Albertplatz.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

23. Februar 2015

An der Haltestelle Albertplatz

Die nächste Verkehrsinsel wurde komplett eingepflastert.

Die nächste Verkehrsinsel wurde komplett eingepflastert.

Zur Zeit konzentrieren wir unsere Bauzeit auf den Albertplatz. Unser Ziel ist es, bis zur nächsten Ausstellung - Ende März - den Albertplatz komplett zugepflastert zu haben.



Begriffe: Fußwege Albertplatz

23. Februar 2015

Aufgegraben, zweiter Teil

Der Gleisbereich der landwärtigen Haltestelle wurde aufgerissen.

Der Gleisbereich der landwärtigen Haltestelle wurde aufgerissen.

In der letzten Woche wurde die stadtwärtige Haltestelle umgebaut, nun war die landwärtige Haltestelle an der Reihe.
Hier zeigte sich, dass für die kombinierte Nutzung des Haltestelle mit Bus und Bahn keine Vorbereitungen getroffen wurde. Daher musste an dieser Selle ein wenig mehr aufgebrochen werden.

Nachdem dann alle Pertinaxblättchen unter die Gleise geschoben und verlötet waren, wurden die Löcher wieder zugespachtelt.


Die neuen Verbindungen wurden vor dem Zuspachteln geprüft.

Die neuen Verbindungen wurden vor dem Zuspachteln geprüft.

Die Ausfahrt aus der Haltestelle auf den Albertplatz.

Die Ausfahrt aus der Haltestelle auf den Albertplatz.


Begriffe: Gleisbau | Haltestelle Albertplatz

23. Februar 2015

Neue Fahrleitungsmasten

Die Fahrleitungsmasten für den Haltestellenbereich.

Die Fahrleitungsmasten für den Haltestellenbereich.

In fünf Wochen müssen die Straßenbahnen wieder über den Albertplatz fahren. Die Fahrleitung soll dann aber nicht mehr an den alten (und viel zu kurzen) Masten aufgehangen werden.

Die ersten drei neuen Masten stehen schon im Bereich der Ausfahrt auf den Kreuzungsbereich. Die nächsten zehn Masten werden aufgestellt, wenn die Pflasterarbeiten im Haltestellenbereich abgeschlossen sind. Bis dahin erhält das Team der Steinchensetzer Baufreiheit.


Die ersten drei neuen Masten wurden aufgestellt.

Die ersten drei neuen Masten wurden aufgestellt.

Derzeitiger Bauzustand des Albertplatzes aus der Vogelperspektive.

Derzeitiger Bauzustand des Albertplatzes aus der Vogelperspektive.


Begriffe: Fahrleitungsbau | Haltestelle Albertplatz

02. März 2015

Pflaster auf beiden Seiten

Am Albertplatz schließen sich langsam die weißen Lücken. Inzwischen wird auf beiden Seiten des Platztes das Pflaster verlegt.


Auf beiden Seiten des Albertplatzes wurde gepflastert.

Auf beiden Seiten des Albertplatzes wurde gepflastert.

Der Gehweg vor Erich Kästner wurde geteert.

Der Gehweg vor Erich Kästner wurde geteert.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

09. März 2015

Der Albertplatz

Luftaufnahme vom Albertplatz.

Luftaufnahme vom Albertplatz.

Der Haltestellenbereich am Albertplatz ist nun - zumindest pflastertechnisch - fast fertig gestellt.
Die Hauptstraße im Bereich des Jorge-Gomondai-Platzes erhielt die ersten Gehwegplatten.


Begriffe: Fußwege Albertplatz | Haltestelle Albertplatz

04. Mai 2015

Pflanzloch für Bäume

Da rund um den Albertplatz demnächst Bäume gepflanzt werden sollen, mussten entsprechende Pflanzlöcher ausgehoben werden.
Die Einfassungen wurden bereits gesetzt, sodass ein Befüllen mit Erde(Sand und Dreck) nichts mehr im Wege steht.


Für die künftigen Bäumde wurden Fußwege zerschnitten.

Für die künftigen Bäumde wurden Fußwege zerschnitten.

In ein Pflanzloch hineingeschaut.

In ein Pflanzloch hineingeschaut.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

11. Mai 2015

Es geht weiter: Fußwege

Am Albertplatz wurde wieder fleißig gepflastert.
So erhielt die "Verkehrsinsel" zur Bautzner Straße Fuß- und Radwege verpasst.
Vor dem Plattenbau im Zug der Albertstraße wurden auch schon die ersten Steine verlegt.

Für den weiteren Bau hat der Steinsetzer eine kleine Wunschliste gefertigt, die nun am Computer umgesetzt werden muss.


Vor den Plattenbau gibt es nun den Beginn eines Fußweges.

Vor den Plattenbau gibt es nun den Beginn eines Fußweges.

Diese Verkehrsinsel auf dem Albertplatz erhielt Fuß- und Radwege.

Diese Verkehrsinsel auf dem Albertplatz erhielt Fuß- und Radwege.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

01. Juni 2015

Sand am Albertplatz

Am Albertplatz wurde auch ordentlich gesandet. Allerdings war (und ist) dieser Sand kein Futter für den Staubsauger.
Doch vorher mussten die am Albertplatz zu besandeten Flächen ausgeschnitten und eingefärbt werden.

Nachdem Verteilen der Sandkörnchen wurde der Fußweg fein säuberlich gekehrt.


Die Fußwege wurden für die Sandflächen eingeschnitten.

Die Fußwege wurden für die Sandflächen eingeschnitten.

Fein sauber machen: Der Sand wurde weggekehrt.

Fein sauber machen: Der Sand wurde weggekehrt.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

08. Juni 2015

Fußwege in der Albertstraße

Nachdem bereits in der vergangenen Woche das Pflaster am Computer konstruiert und ausgedruckt wurden, konnte nun mit dem verlegen der Steine begonnen werden.

Mit dem Abschluss der Pflasterei wurde das Gebäude "Albertstraße 34" wieder auf seinen angestammten Platz zurück gestellt.


Der Fußweg vor den Gebäude Albertstraße 34 entsteht.

Der Fußweg vor den Gebäude Albertstraße 34 entsteht.

Und innerhalb eines Nachmittages waren alle Steine verlegt.

Und innerhalb eines Nachmittages waren alle Steine verlegt.


Begriffe: Albertstraße 34 | Fußwege | Fußwege Albertplatz

08. Juni 2015

Sand verklebt.

Die Sandflächen neben dem Fußweg wurden geklebt.

Die Sandflächen neben dem Fußweg wurden geklebt.

Wurde in der letzten Woche der Sand zwischen dem Fußweg am Albertplatz nur erst einmal eingestreut, so erfolgte nun der verkleben.
Zuerst wurde der Sand mit Wasser besprüht und im Anschluss mit einem verdünnten Kleber-Spülmittel-Gemisch eingeschwemmt.


Begriffe: Fußwege Albertplatz

08. Juni 2015

Pflaster für den Haltestellenbereich

Der Gleisbereich in der Haltestelle am Albertplatz sollte ursprünglich mit abfotografierten und neu gesetzten Steinen am Computer entstehen. Allerdings zeigte sich, dass die Ausdrucke stehts einen lila Stich aufwiesen. So wurde diese Idee nicht weiter verfolgt.

In den vergangenen Tagen entstand eine neue Grafik, in welcher die Pflasterseine einzeln erstellt und gesetzt wurden. Diese weisen im Gleisbereich ebenfalls eine Spur von Flugrost auf.

Bis zum Einbau muss sich das Pflaster allerdings noch ein wenig gedulden.


Zwischen den Gleisen in der Haltestelle wurde Farbe verteilt.

Zwischen den Gleisen in der Haltestelle wurde Farbe verteilt.

Die Pflastersteine für den Gleisbereich der Haltestelle liegen bereit.

Die Pflastersteine für den Gleisbereich der Haltestelle liegen bereit.


Begriffe: Haltestelle Albertplatz

06. Juli 2015

Arbeitsplatz Albertplatz

Die Ausstellung ist vorbei und schon steht wieder der kleine Tisch am Albertplatz. Dieser wandernde Arbeitsplatz dient der Steinsetzerei.
In der vergangenen Woche wurde mit den Pflasterarbeiten im Gleisbereich der Haltestelle Albertplatz begonnen.


Der Tisch mit Baumaterial hat sich wieder am Albertplatz eingefunden.

Der Tisch mit Baumaterial hat sich wieder am Albertplatz eingefunden.

Im Gleisbereich wurden die Pflastersteine verlegt.

Im Gleisbereich wurden die Pflastersteine verlegt.


Begriffe: Haltestelle Albertplatz

07. September 2015

Verschnitt der Hecke

Die Heckenschere angesetzt und losgeschnitten.

Die Heckenschere angesetzt und losgeschnitten.

Beim Pflanzen der Heckensträucher rund um den Albertplatz wurde wahrscheinlich am Boden und der Düngung nicht gespart. Die jungen Pflanzen schossen so sehr in die Höhe, dass nach wenigen Wochen mit der Schere dem Ganzen Einhalt geboten werden musste.


Begriffe: Haltestelle Albertplatz

05. Oktober 2015

Lang gestreckt

Manche Arbeitsplätze fordern Gelenkigkeit.

Manche Arbeitsplätze fordern Gelenkigkeit.

Manche Arbeitsplätze verlangen viel ab. Derzeit ist an der Baustelle Albertplatz eine beachtliche Gelenkigkeit gefordert.
Hier werden die großen Steinplatten auf den Untergrund geklebt.



Begriffe: Am Artesischen Brunnen

26. Oktober 2015

Am Artesischen Brunnen

Rund um den Artesischen Brunnen.

Rund um den Artesischen Brunnen.

Rund um den Artesischen Brunnen wurde begonnen, die noch recht plane Fläche zu strukturieren. Als erstes wurde der ",Unterbau" des Artesischen Brunnens bearbeitet. Immerhin führen im Original drei Stufen hinauf.


Begriffe: Am Artesischen Brunnen

02. November 2015

Am Untergrund

Am Albertplatz wurde am Untergrund weiter gebaut.
Die Erhebung des Artesischen Brunnens nimmt langsam Kontur an. Ebenso wurde der Plattenbau im Hintergrund leicht angehoben.


Am Albertplatz wurde ein wenig umgeräumt, um Bauplatz zu schaffen.

Am Albertplatz wurde ein wenig umgeräumt, um Bauplatz zu schaffen.

Schneiden, Kleben und Einfärben - Am Untergrund wird gebaut.

Schneiden, Kleben und Einfärben - Am Untergrund wird gebaut.


Begriffe: Am Artesischen Brunnen

16. November 2015

Am Albertplatz

Auf der großen Freifläche rund um den Artesischen Brunnen wird immer höher gestapelt - auch wenn Höhe hier eine Frage des Standpunktes ist.
Der Untergrund für die Gebäudezeile wurde aufgeklebt und in Richtung Alaunstraße die Treppenstufen und Pflanzkübel ausgestaltet.


Der Sockel für das Gebäudeensemble am Albertplatz.

Der Sockel für das Gebäudeensemble am Albertplatz.

Fußwege und Freifläche an der Alaunstraße.

Fußwege und Freifläche an der Alaunstraße.


Begriffe: Am Artesischen Brunnen

23. November 2015

Alles verrückt

Auch am Albertplatz wurde wieder viel gebaut. Der Untergrund für den Artesischen Brunnnen wurde angeklebt und bis zum Aushärten mit viel Gewicht versehen. Währenddessen musste der Brunnen an anderer Stelle platziert werden.
Dafür wurden die Wohngebäude wieder an ihren angestammten Platz gestellt.


Schweres Arbeitsmaterial lagerte am Albertplatz

Schweres Arbeitsmaterial lagerte am Albertplatz

Die Wohngebäude stehen wieder am ursprünglichen Ort.

Die Wohngebäude stehen wieder am ursprünglichen Ort.


Begriffe: Am Artesischen Brunnen

18. Juli 2016

Eine neue Baracke

Für den Albertplatz entstand ein weiteres Gebäude: Im Innenhof des Paulickschen Hochhauses sonnt sich eine Baracke.
Anhand verschiedener Abbildungen wurde dieses Gebäude konstruiert.

Noch ist es nicht ganz fertig, aber in dieser Woche ist ja auch wieder ein bisschen Bauzeit.


Anhand verschiedener Abbildungen entstand die Baracke.

Anhand verschiedener Abbildungen entstand die Baracke.

Das neue alte Gebäude stand bis vor Jahren im Innenhof.

Das neue alte Gebäude stand bis vor Jahren im Innenhof.


Begriffe: Baracke Albertplatz | Paulicksches Hochhaus

25. Juli 2016

Der Flachbau im Hinterhof

Fertig gestellt: Der Flachbau im Hinterhof.

Fertig gestellt: Der Flachbau im Hinterhof.

Die kleine Baracke, die nun nur noch im Schatten des Verkehrsbetriebe-Hochauses ihr Dasein fristet, ist nun komplett.
In der vergangenen Woche wurden die Außenseiten des Flachbaus gestaltet.


Begriffe: Baracke Albertplatz | Paulicksches Hochhaus

25. Juli 2016

Ein Garten für Erich Kästner

Der Außenbereich am Erich-Kästner-Museum entsteht.

Der Außenbereich am Erich-Kästner-Museum entsteht.

Bisher ist das Außengelände des Erich-Kästner-Museums recht trist. Doch wir werden Abhilfe schaffen: Die Gestaltung der Grünanlage wurde in der vergangenen Woche begonnen.

Hierfür wurden die Wege aufgezeichnet, Erhebungen aufgeklebt und besondere Merkmale (zum Beispiel das kleine Wasserspiel) aufgezeichnet.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum

15. August 2016

Pflanzen für das Erich-Kästner-Museum

Im Vorgarten des Erich-Kästner-Museums werden die Arbeiten langsam sichtbar. Die zurecht geschnittenen Wege wurden besandet und sogar schon die ersten Pflanzen vor dem Gebäude eingesetzt.
Zum Angießen konnte sogleich aus dem neuen Brunnen geschöpft werden.


Die Gehwege im Vorgarten des Museums wurden angelegt.

Die Gehwege im Vorgarten des Museums wurden angelegt.

Die ersten kleinen Bäumchen vor dem Erich-Kästner-Museum.

Die ersten kleinen Bäumchen vor dem Erich-Kästner-Museum.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum

29. August 2016

Grünfarbene Grundierung

Auch in der letzten Woche wurde an der Außenfläche des Erich-Kästner-Museums gearbeitet.
Kleinere Sträucher wurden angepflanzt und die große Fläche im Innenhof für den neuen Rasen vorbereitet.


Rund um das Museum wurde weiteres Grünzeug verpflanzt.

Rund um das Museum wurde weiteres Grünzeug verpflanzt.

Die Grundierung für den Grasauftrag im Innenhof.

Die Grundierung für den Grasauftrag im Innenhof.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum

05. September 2016

Gras gesät!

Die Grünflächen im Erich-Kästner-Museum nehmen Form an.

Die Grünflächen im Erich-Kästner-Museum nehmen Form an.

Im Vorgarten des Erich-Käster-Museums war in den letzten Tagen der Gärtner unterwegs. Es wurden Sträucher gepflanzt und Gras ausgesät.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum

12. September 2016

Es grünt so schön...

Der Garten- und Landschaftsbauer, welcher derzeit am Erich-Kästner-Museum am Werkeln ist, kommt gut voran.
Die Einfahrt in das Museum wurde neu gepflastert und der Rasen auf den noch freien Flächen ausgesät.
Auch schaute der örtliche Brunnenbauer vorbei und verrichtete seine Arbeit.

Zu guter Letzt wurde ein Auftrag an die nächstgelegene Baumschule für die Bereitstellung von besonders großen Exemplaren vergeben.


Die Pflasterung der Einfahrt zum Erich-Kästner-Museum.

Die Pflasterung der Einfahrt zum Erich-Kästner-Museum.

Inzwischen grünt es im Hofgelände recht ordentlich.

Inzwischen grünt es im Hofgelände recht ordentlich.


Begriffe: Erich-Kästner-Museum

11. Februar 2019

Eine Bank gebaut

Am Albertplatz fehlen noch immer einige Sitzbänke. Man könnte diese mit Sicherheit einkaufen, doch wir nehmen die Herausforderung des Eigenbaus an - immerhin sind wir ja auch ein Modellbauverein.
So entstand in den vergangenen Tagen der Prototyp einer Sitzbank. Für die Sitzfläche wurden Eisstiele verwendet, die Metallfüße entstanden aus U-Profil.


Ein winzig kleines Bauteil ist am Entstehen.

Ein winzig kleines Bauteil ist am Entstehen.

Die erste neue Sitzbank für den Albertplatz.

Die erste neue Sitzbank für den Albertplatz.


Begriffe: Haltestelle Albertplatz

25. Februar 2019

Um die Ecke gebaut.

An dieser Kante fehlte bisher irgendwie ein ordentlicher Abschluss.

An dieser Kante fehlte bisher irgendwie ein ordentlicher Abschluss.

Der bisherige Anlagenabschluss am Albertplatz war recht abgehackt. Im Blick auf die Bautzner Straße gab es keinen gelungenen Übergang.
So entstand die Idee den Abschluss etwas zu weicher zu gestalten und gleichzeitig Platz für ein weiteres markantes Gebäude am Albertplatz zu schaffen: der Villa Eschebach.

Das in den Jahren 1900 bis 1903 im Neobarock von Herrmann Thüme errichtete Gebäude bot dem Dresdner Kunstmäzen Carl Escheberg viel Platz für Kunstausstellungen. Der Maler Ermenegildo Antonio Donadini schuf prächtige Wand- und Deckengemälde.
Im seitlich angebrachten Wintergarten wurden viele exotische Pflanzen untergebracht.
Im Februar 1945 brannte das Gebäude komplett aus.
Seit 1993 befindet sich hier der Hauptstellensitz der Dresdner VR-Banken.


Die späteren Begrenzungen und Wege wurden aufgezeichnet.

Die späteren Begrenzungen und Wege wurden aufgezeichnet.

Auf diesem Anlagenabschluss entsteht demnächst die Villa Eschebach.

Auf diesem Anlagenabschluss entsteht demnächst die Villa Eschebach.


Begriffe: Villa Eschebach

04. März 2019

Der Bebauungsplan liegt aus.

Auf dem neuen Untergrund wurde der Bauplan aufgezeichnet.

Auf dem neuen Untergrund wurde der Bauplan aufgezeichnet.

Die neue Holzecke am Albertplatz erhielt, wie bei unseren Segmenten üblich, einen hölzernen Kantenschutz. Anschließend wurde das Gelände mit Schaumstoffplatten an die Umgebung angepasst.

Nachdem die Übergange verspachtelt waren, wurde mit dem Aufzeichnen der geplanten Bebauung begonnen. So wird auch ein Stück (langweilige) Rasenfläche am Albertplatz weggebaggert und dem neuen Grundstück zugeschlagen.

Auch müssen einige Wege neu angelegt werden, wie zum Beispiel die alte Bautzner Straße.



Begriffe: Villa Eschebach

18. März 2019

Bauplatz eingefriedet

Rund um den Bauplatz der Villa Eschebach wurde kräftig gearbeitet. So wurde die Alte Bautzner Straße entlang der Grundstücksgrenze angelegt.
Aber auch das Grundstück selbst wurde abgegrenzt: Zwischen Sandsteinsockeln wurden filigrane Zaunelemente eingehängt.
Wobei wir uns hier eines kleinen Tricks bedient haben: Die Zäune wurden nicht geätzt, sondern auf transparente Folie aufgedruckt.


Die Alte Bautzner Straße wurde hier gerade gepflastert.

Die Alte Bautzner Straße wurde hier gerade gepflastert.

Das eingefriedete Grundstück der noch zu bauenden Villa Eschebach.

Das eingefriedete Grundstück der noch zu bauenden Villa Eschebach.

Der Verlauf der Grundstückgrenze am Albertplatz.

Der Verlauf der Grundstückgrenze am Albertplatz.

Eine Detailaufnahme eines Zaunelementes.

Eine Detailaufnahme eines Zaunelementes.


Begriffe: Villa Eschebach

Ursprungsbeitrag aufrufen:

« 25.02.2019: Um die Ecke gebaut.
 


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2019


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 5 und 11 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text