Logo Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Modellstraßenbahnclub der DVB AG e.V.

Informationen

In unserer Freizeit bilden wir markante Dresdner Örtlichkeiten im Maßstab 1:87 nach.

In unserer Freizeit bilden wir markante Dresdner Örtlichkeiten im Maßstab 1:87 nach.

Modelle im Verkauf

232 607 "Wir lieben Dresden"
Das Fahrzeug 232 607 mit der Werbung für den Sender "Radio Dresden" ist erhältlich
Mehr dazu...

Nächste Ausstellung

Dresden : Ausstellung im Frühjahr
vom 18. - 19. März 2023

Der Frühling beginnt (zumindest behauptet dies der Kalender).

Mehr dazu...

Unterstützung gesucht

Ob aktiv mit anpacken oder unterstützend als Fördermitglied: Neue Mitglieder sind immer gern willkommen.
Mehr dazu...

Ähnliche Seiten

Grundlack für den Infobus
Nachdem an diesem Busmodell gesägt, gespachtelt und geschliffen wurde, ging es in den letzten Tagen in die Lackiererei.

(vom 24.03.2014)

Der Abschleppservice wird bunt.
Die Busservice der Verkehrsbetriebe wurde rollfähig zusammengesetzt und probehalber (fast) komplett aufgebaut.

(vom 17.03.2014)

Ein vollelektrischer Hybride
In der vergangenen Woche verließen wir die gewohnte Gleislage und begaben uns auf das schwierige Pflaster der gummibereiften Fahrzeuge.

(vom 10.03.2014)

Der Raketenturm
An der Bautzner Straße entstand ein Turm, der Abgrund verschwand und ein blindes Auge wurde geheilt - in den vergangenen Tagen wurde in den Vereinsräumen fleißig gewerkelt.

(vom 10.02.2014)

Ein tiefes Loch in den Abgrund
Erst wurde der Bahnhof Mitte - wenn auch in anderer Anordnung - aufgebaut, bevor die Handwerker tiefe Löcher in den Straßenbelag schlugen.

(vom 03.02.2014)

Ausbau Glacisstraße
Die noch fehlende Glacisstraße wurde am Albertplatz aufgezeichnet.

(vom 13.01.2014)

Die Brunnen am Albertplatz
Nachdem nun ein Großteil der Gleise verlegt wurde und nur noch die große Kreuzung auf dem Albertplatz auf ihre Fertigstellung wartet, konnte mit dem Bau der Fußwege und Untergründe für die Straßen begonnen werden.

(vom 28.02.2011)

Nächster Clubtermin


Die Clubtermine im Jahr 2023 finden immer donnerstags statt.
 

Berichte aus dem Verein

10. März 2014

Ein vollelektrischer Hybride

In der vergangenen Woche verließen wir die gewohnte Gleislage und begaben uns auf das schwierige Pflaster der gummibereiften Fahrzeuge. Der Hybridbus lernte nicht nur das Fahren, sondern erhielt noch eine komplette Beleuchtung.

Derweil schritten die Arbeiten am Abschleppservice der DVB AG voran. Ebenso gibt es von den Modellen des Infobusses Baufortschritte zu vermelden.
 

Da steht das Modell wie ein Standmodell eben.

Da steht das Modell wie ein Standmodell eben.

Der alte Büssing fuhr nun. Da war es an der Zeit, ein Fahrzeug der neuen Generation fahrbar umzubauen. Die Wahl fiel dabei auf den Hybridbus von Mercedes Benz. Die Demontage des Modells sorgte nicht gerade für Freude, doch halfen verschiedene Kleckser Klebstoff für den Zusammenhalt diverser Bauteile.

Danach konnte es mit Umbau los gehen. Wie bereits bei allen anderen Modellen, erhielt auch dieser Bus eine komplett neue Bodengruppe. Da im vorderen teil des Busses die Batterien Platz finden, wurde der Antrieb in den Nachläufer gebaut. Die Achsen wurden in Messingröhrchen gelagert. Das sorgt im späteren Betrieb nicht nur für Leichtgängigkeit, sondern verhindert auch eine Einlaufen in den recht weichen Kunststoff.

Mit dem transportablen Batteriepack ging es dann zur ersten Probefahrt in Weixdorf, Kleinzschachwitz und in Kaditz.

Es erfolgte die Demontage in viele kleine und große Einzelteile.

Es erfolgte die Demontage in viele kleine und große Einzelteile.

Der Grundrahmen für den Nachläufer des Gelenkbusses.

Der Grundrahmen für den Nachläufer des Gelenkbusses.

Die in Messingröhrchen gelagerte Antriebsachse wurde eingebaut.

Die in Messingröhrchen gelagerte Antriebsachse wurde eingebaut.

Der Bodenrahmen für den vorderen Teil mit dem Ausschnitt für das Batteriefach.

Der Bodenrahmen für den vorderen Teil mit dem Ausschnitt für das Batteriefach.

Alle beiden "Wagenteile" sind fertig gestellt und fest verbunden.

Alle beiden "Wagenteile" sind fertig gestellt und fest verbunden.

Mit dem Wechselbatteriekasten ging es zur ersten Probefahrt.

Mit dem Wechselbatteriekasten ging es zur ersten Probefahrt.


Begriffe: Car System | MB Citaro Hybrid | Umbau Busmodell

Einbau der Digitalsteuerung

Die ersten Käbelchen wurden gezogen und mussten noch angeschlossen werden.

Die ersten Käbelchen wurden gezogen und mussten noch angeschlossen werden.

Der Hybridbus sollte als eines der ersten Fahrzeuge mit der Digitalsteuerung "DC Car" ausgerüstet werden. Hiermit lassen sich viele (Licht-) Funktionen schalten. Außerdem können die Fahrzeuge selbstständig auf Abstand fahren. Am vergangenen Wochenende fand beim Lampen König ein Workshop zur dieser Thematik statt.
Aus der ursprünglichen Idee "nur ein bisschen mit Licht umbauen" wurde das Komplettprogramm. Neben den Front- und Heckleuchten und den Blinklichtern kamen dann noch die Innenbeleuchtung und die Seitenbegrenzungsleuchten dazu. Im Modus "Bushaltestelle" schaltet sich das Licht beim Busfahrer ein.

Eine Herausforderung war, bei dem entstehenden Kabelsalat den Überblick nicht zu verlieren. Doch groß war die Freude, als dann am zweiten Bautag die Lichter sich ganz nach Lust und laune schalten ließen.
Nun muss in dem Fahrzeug nur noch Ordnung geschaffen werden, bevor es dann in den Linieneinsatz geht.

Der Nachläufer bereits fertif verkabelt. Alles schick sortiert.

Der Nachläufer bereits fertif verkabelt. Alles schick sortiert.

Nichts für zittrige Hände: der Anschluss des Decoders.

Nichts für zittrige Hände: der Anschluss des Decoders.

Ein Erfolgserlebnis: Die ersten LEDs am Bus leuchteten.

Ein Erfolgserlebnis: Die ersten LEDs am Bus leuchteten.

Der provisorisch zusammen gesetzte Bus drehte seine erste Runde mit Licht.

Der provisorisch zusammen gesetzte Bus drehte seine erste Runde mit Licht.


Begriffe: Car System | DC Car | Licht im Modell | MB Citaro Hybrid | Umbau Busmodell

Und noch ein Bus

Der umgearbeitete Wagenkasten des IKARUS-Busses.

Der umgearbeitete Wagenkasten des IKARUS-Busses.

Aus allerhand Rohkarossen entstehen derzeit die Modelle des Infobusses. Hält sich der Umbauaufwand im vorderen bereich noch in Grenzen, wird der Nachläufer zum Puzzlespiel. Dem Oiginal entsprechend musste hier nicht nur gekürzt, sondern gleich auch die Fensteranordnung verändert werden.

Der Nachläufer wurde dem Vorbid entsprechend gekürzt.

Der Nachläufer wurde dem Vorbid entsprechend gekürzt.

Diese Wagenkästen nuitzten die Zeit zum Aushärten des Klebers und der Spachtelmasse.

Diese Wagenkästen nuitzten die Zeit zum Aushärten des Klebers und der Spachtelmasse.


Begriffe: Infobus | Sondermodell

Die Lackererei

Die Überreste des Lackierens könnten fast als Kunst durchgehen.

Die Überreste des Lackierens könnten fast als Kunst durchgehen.

Wenn nichts vergessen wurde und nun alle Farbstreifen die richtige breite haben, dann sind die Lackierarbeiten am Abschleppservice vorerst abgeschlossen.
Als nächstes kann damit dem Zusammenbau der ersten Komponenten begonnen werden.

Eine wahre Freude stellte das Lackieren der über 60 Fahrzeugrahmen dar.

Eine wahre Freude stellte das Lackieren der über 60 Fahrzeugrahmen dar.

"Schau her! Wir wollen auch noch lackiert werden!"

"Schau her! Wir wollen auch noch lackiert werden!"


Begriffe: MB Abschleppservice | Sondermodell

Weitere Berichte:

« 03.03.2014: Der alte Büssing fährt
 

 17.03.2014: Der Abschleppservice wird bunt. »


Zurück zu: Berichte aus dem Jahr 2014


Kommentare:

Noch kein Kommentar verfasst

Einen neuen Kommentar verfassen


Ihr Name:
Ihre Emailadresse (kann freigelassen werden):
Ihre Internetadresse (kann freigelassen werden):
Ihr Wohnort (kann freigelassen werden):
Textbeitrag:
Rechenaufgabe: Summe der Zahlen 5 und 5 :  
Datenschutzerklärung Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiert






Wir betreiben aktiv eine Seite mit allen Informationen auf Facebook.
Uns kann dort gefolgt werden: Unser Facebookprofil

Wir zeigen Teile Dresdens im Miniatur-Format

Ein freibleibendes Internetangebot des Modellstraßenbahnclubs der DVB AG e.V. in Dresden, Hamburger Straße 29.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg.

Bilderanzeige

Text